Keine Datenautobahn in Deutschland, Deutschland verliert im weltweiten Vergleich

Das Internet wird global gesehen schneller und auch wir in Deutschland haben laut Messungen zugelegt. Dies berichtet der kürzlich von Akamai veröffentlichte “the State of the Internet” Report. Dennoch sind wir, im Vergleich zu anderen Nationen, nicht so schnell gewachsen. Lag Deutschland im April noch auf Platz 19 mit 6,0 MBit/s im Schnitt, so liegen wir nun nur noch auf Platz 22 im Vergleich – 7,3 MBit/s sind bei uns der Durchschnitt.

1064_b
Spitzenreiter bleibt weiterhin Südkorea, gefolgt von Japan. Unser Nachbar Schweiz machte einen Sprung von Platz 5 auf Platz 3 – von 8,7 MBit/s im Schnitt auf 11 MBit/s. Auch die Niederlande (10,1 Mbit/s), Tschechien (9,8 MBit/s) und Lettland (10,6 Mbit/s) sind schneller. Schuld an der deutschen Datenlandstraße soll der weiterhin nur langsam voranschreitende Ausbau der Breitbandnetze sein. Es ist entsprechend davon auszugehen, dass Deutschland in absehbarer Zeit nicht zur digitalen Weltspitzen wird aufschließen können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Platz 1-7 sind mit Ausnahme Japan flächenmässig gesehen auch kleine Länder dort ist ein Ausbau viel schneller machbar.

  2. Wolfgang D. says:

    Nicht mehr als DSL 6000 möglich, 4600Mbit tatsächlich, aber über Drosselungen nachdenken. So sind die Provider in Deutschland.

  3. Ich kenne Menschen in der Stadt, die würden sich über DSL 6000 freuen. Immerhin hätten sie dann die dreifache aktuelle Geschwindigkeit. Netterweise werben die Komiker genau dort für VDSL…

  4. Hightecstandort Deutschland……bei mir 1,2MBit Down,- 155KBit Upload. Ein Trauerspiel ist das!

  5. Dazu ab 2016 die Drosselung .. Das Afrika nicht noch vor uns ist, is auch alles ..

  6. Selbst Rumänien liegt vor uns .. genau! RUMÄNIEN! Wo es noch Leute gibt die in Lehmhütten leben! Und da fragt man sich warum Deutschland technologisch nicht zur Weltspitze gehört? Armes Deutschland!

  7. Tja… und dann kommen unsere geilen Anbieter, wollen uns VDSL verkaufen und es kommen trotzdem nur 2mbit down/0,3mbit up an… Verstaatlichen sollte man das wieder…

  8. @Qwero
    USA (Rang 8, 8.7MBit), Kanada (Rang 12, 8.2MBit) sind ja richtig klein . àhnlich grosse Länder (Schweden, Norwegen und Finnland) sind alle schneller.

  9. Auch noch zu entnehmen: Während der Anteil an Anschlüssen in Deutschland mit mindestens 4Mbit/s bei 75% liegt; ist der Anteil an Anschlüssen mit mindestens 10 Mbit/s nur noch 15%.

  10. Und die Komiker, die für die Verödung Deutschlands (u.a. sind miese Breitbandnetze, wo Breitband bereits 1MBit ist, ein Grund unter etlichen, warum Leute, Freiberufler oder Firmen das flache Land verlassen müssen und in die Stadt oder an den Stadtrand ziehen, wo die Lebensqualität meist bescheidener und teurer ist) verantwortlich sind, wurden gerade für weitere vier Jahre „exzellenter“ Infrastrukturpolitik gewählt. Tja, selber schuld, ’schland. Irgendwann wird auch die noch vorhandene Substanz aufgebraucht sein, dann geht das Jammern los (keine Kinder, kaum Bildung, kaputte Infrastruktur, gefrässige Rentner, und für den Rest nicht mal die Möglichkeit, sich flott ’nen Porno runterzusaugen … das Ende 😉

  11. Sind das die tatsächlichen Anschlüsse oder die mögliche Geschwindigkeit. Ich hab FTTH und könnte theoretisch bis 300MBit/s down & up haben (synchron), nur leider geht das in der Schweiz ziemlich ins Geld (210Eur/Monat, 100MBit/s immer noch 115Eur). Bei mir ist nicht die Leitung sondern das Geld die Limitierung

  12. Ich weiß gar nicht was ihr habt, also ich hab hier 106 mbit down und kann ftth,lte, vdsl etc. kriegen 🙂

  13. Ich wohne am Arsch der Welt in einer Ministadt und hab schön 50mbit von der Telekom. Manchmal ist das Leben so richtig ungerecht 🙂

  14. Japan mag zwar sehr weit oben in der Liste stehen, aber aus eigener umfangreicher Erfahrung ist Japan insgesamt nicht besonders schnell an die restliche Welt angebunden. Man hat kein Problem, über japanische Breitbandzugänge 50 und 100 MBit-Geschwindigkeiten zu erreichen, die dann z.B. auch bei Geschwindigkeitstests zur Verfügung stehen — wenn man den Test mit einem anderen Server innerhalb Japans durchführt. Nicht mehr ganz so lustig wird es dann, wenn gegen Abend die Geschwindigkeiten von Servern in Europa und den Americas auf zweistellige KB/s einbrechen.

    Deutschland mag nicht sehr weit oben auf der Liste stehen, was die reinen Geschwindigkeitswerte betrifft. Dafür sind wir insgesamt sehr „solide“ angebunden.

  15. @metai Erzähl das mal den Tausenden Kunden, die täglich bei den Kundendiensten anrufen und sich darüber beschweren, dass ihre Internetleitung tot ist.

  16. Mit 8 Mbit liege ich sogar über dem Schnitt o.0 Mehr geht nicht. Schlimm … dafür haben wir ja die Drossel. Ist ja auch ganz schön -.-

  17. April Baumer says:

    Hong Kong ist kein Land…

  18. @eltomato: In Rumänien liegen auch viele Glasfaserkabel rum, dort gibt es für etwa 12 Euro 1 Gigabit, also 1.000 Mbit/s.

  19. Also in unserem Neubaugebiet gibts maximal DSL 16k. 200meter weiter im alten Ortskern gibt es DSL 50k. Und die Häuser die zuletzt im Neubaugebiet gebaut wurden erhalten von der Telekom noch nicht mal neun Festnetzanschluss sondern LTE. Und darüber gleichzeitig zu surfen uns zu telefonieren ist nicht wirklich schön.

  20. Paul Mircher says:

    @eltomato: In Ländern die später technisiert werden kommen meistens auch die modernsten Methoden zum Einsatz. Wenn ein Land aber schon eewigs „Internet“ hat, dann muss alles erneuert werden… Akamai sollte wirklich wissen das Hon Kong kein Land ist 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.