Kein Flattr in diesem Blog

So, mal eine kleine Bestandsaufnahme. Im Mai habe ich Flattr hier eingebaut. Was Flattr ist, habt ihr sicherlich mitbekommen. Falls nicht, hier mein Beitrag: Flattr will Bloggern helfen. Sicherlich mag Flattr dem einem oder anderem Blogger (oder Publikation) ein paar Euronen bringen. Ich gönne es jedem von Herzen! Bei mir waren es in über einem Monat gerade mal 16,93 Euro (bei >900.000 Pageviews im Monat / >500.000 unique Visits). Ja, das ist auch Geld. Allerdings kamen alleine schon 9 Euro durch den Initial-Flattr-Beitrag zusammen. Der Rest ist Peanuts.

Des Weiteren gefiel mir nach viel Hin- und Her-Rechnerei auch das Modell als solches nicht. Da kann ich gleich via PayPal zahlen und Gebühren verbrennen. Apropos PayPal: in der gleichen Zeit hatte ich hier PayPal in der Sidebar. Drei Leute haben mir etwas für meine viele (freiwillige) Arbeit gespendet (2x 5 Euro, 1x 25 Euro).

Also, unterstützt die Blogger einfach wie bisher. Durch nette & konstruktive Kommentare, Weiter empfehlen oder Einsenden von Tipps & Tricks oder Gastbeiträgen. Wer was spenden möchte, der kann dem Blogger sicherlich was über PayPal oder Amazon-Wunschlisten zukommen lassen. Oder beschenkt dem Blogger einfach damit, dass ihr ihn regelmäßig lest. Denn auch das ist viel, viel wert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

72 Kommentare

  1. Ich hab mir zwar nicht alle Kommentare durchgelesen, deshalb denke ich das vieles schon geschrieben wurde. Ich finde es schade das du Flattr schon wieder entfernt hast. Fuer mich war es immer eine Genugtuung solch einen Button zu finden und zu spenden. Ich hab mich echt gefreut einen guten Beitrag oder ein ganzes Blog durch einen kleinen Betrag wuerdigen zu können. Bei dir geht es jetzt nicht mehr. Per Paypal spenden will ich nicht und jedesmal einen Kommentar zu schreiben ist mir zu aufwendig.Ich hätte mir gewuenscht, dass du gewartet hättest bis die Beta Phase vorbei ist und die Macher noch das ein oder andere verbessern konnten. Ich weiss jetzt nicht aber fuer mich sieht es so aus als ob du Flattr als Einnahmequelle siehst, die einen gewissen Betrag erbringen muss, um sich fuer dich zu rechtfertigen oder zu rechnen. Das ist es aber nicht. Es ist bloss eine einfache Möglichkeit den Aufwand, die Autoren in Blogs usw. aufbringen, zu wuerdigen. Egal wie klein der Betrag ist.

  2. stimme Martin zu 100% zu!

    Allerdings ist das ein privater Blog und da darf der (Haus)Blogherr entscheiden!

  3. Meine Meinung zu Flattr hatte ich schon kundgetan. Was mich ehrlich freut, dass meine Meinung scheinbar nicht falsch war und ist, wenn ich dich und andere Blogger verfolge…

    Gut, Flattr ist an für sich nicht schlecht, aber muss man nicht unbedingt haben – als Blogger, Leser und Kommentator!

  4. Chris sein Artikel von F!XMBR bringt auch ein wenig Erleuchtung in die Materie, Thumbs up Caschy zu der Entscheidung.

  5. Hans-Jürgen says:

    Wenn ich richtig geschaut habe, hast du nicht nur Flattr rausgenommen sondern auch gleich PayPal. Warum PayPal? Für mich ist es wichtig, dass eine Spendenmöglichkeit vorhanden ist. Deine Informationen sind für mich sehr wichtig und da bin ich auch bereit zu zahlen.

  6. Also, ich finde die beste Spendenmöglichkeit für Blogger ist eigentlich die Amazon-Wishlist. Praktisch jeder User ist bei Amazon, und wenn man dort Sachen findet, die man sich eh kaufen möchte kann man es dadurch erledigen lassen. Wieviele Leute spenden schon für einen Blog, gerade im „Blog-Unterentwicklungsland“ Deutschland? So eine Wishlist hat noch den Vorteil, dass sie den Blog nicht verunstaltet, da man bequem per Textlink darauf verweisen kann. 😉

  7. So wie Cachy gehts sicher vielen Top Bloggern die jetzt mit Flattr Kohle machen wollten/wollen: Installiert, gehofft, ernüchtert. Wenn niemand Geld ausgibt, kann auch niemand verdienen.

  8. Carsten hat eine Postadresse.
    Briefumschlag mit einer feinen (Wohltätigkeits)-Briefmarke versehen.
    Obolus hinein.
    Ein paar persönliche Worte hinzu.
    Abschicken.
    Fertig.

  9. Thu Marlo says:

    Spielt Geld denn eine Rolle für dich?

  10. ghostdog21 says:

    Sorry, aber wie kann man jetzt schon ein Urteil abgeben ?
    Geschweige denn Flattr schon vorverurteilen ?!?

    Alles braucht eine gewisse Anlaufzeit. Und die ist hier
    noch lange nicht vorbei…

    Von daher:
    Sorry Caschy, aber den Vogel hast Du zu früh abgeschrieben.
    Ich bin noch nicht voll bei Flattr eingestiegen, was aber
    an meinen Erwartungen an Flattr liegt. Sobald die erfüllt
    sind, bzw. technisch umgesetzt, wärst Du einer der ersten
    denen ich spende.

    Denn Paypal vertraue ich beispielsweise nicht.

    Von daher kann ich mich nur dem einen oder anderen Vorredner
    anschließen… sieh es als Zuverdienst und die Anzahl der
    Spenden als Anerkennung.

  11. Poah! „… Sobald die erfüllt
    sind, bzw. technisch umgesetzt, wärst Du einer der ersten
    denen ich spende.

    Denn Paypal vertraue ich beispielsweise nicht. …“ Ne, is‘ klar.

  12. Herje, es ist noch eine closed Beta. Da jetzt schon ne Bewertung zu abzugeben ist viel zu früh.

  13. Ich find das gut. Ich hab das ehrlich gesagt auch mal überlegt einszusetzen. Ich habe auch ein Invite bekommen, aber ob es richtig sinnvoll ist, das wage ich zu bezweifeln. Ich werde es nicht nutzen.

  14. @Felix: Wieso schon zu früh? Die, die ein Invite bekommen haben, können es doch schon testen und die Meinung dazu abgeben. Dazu ist doch ein Beta- Stadium da 🙂

  15. Markulatura says:

    ist deine Amazon-WUnschliste eigentlich aktuell? sieht so mager aus 🙂

  16. doof, jetzt wo ich nen flattr-Account habe 🙁

  17. Ist denn nicht nur die Verlinkung weg? Wer will, kann also immer noch „flattrn“?

    http://flattr.com/profile/caschy

  18. Michael Kelp says:

    Ich bin auch der Meinung, das es für ein endgültiges Fazit noch zu früh ist. Was den Dienst angeht, die Idee an sich ist ganz gut, aber Reich wird davon wohl kein Blog werden.

  19. ich les dich seit knapp 2 Jahren glaub ich, schon sehr regelmässig in meinem gReader, und bin dir immer sehr dankbar für all die guten tipps die du gibst 🙂
    ausserdem, durch dich hatte ich erst es gewagt, in diesen Hongkong Shops zu bestellen, natürlich nur alles kleinteile, aber bisher hatte alles problemlos geklappt, und die Teile sind alle durchweg OK!
    also nochmal vielen vielen dank!
    und sobald ich irgendwann einen festen Job kriege, würd ich dir gern auch was spenden!

  20. Verstehe ich nich. Was sind an 16,93€ in ca 1 Monat von Leuten die ansonsten nichts gespendet hätten falsch ? Also ich würde an deiner Stelle auf dieses Geld nicht verzichten

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.