KeePass 2.13 veröffentlicht

Freunde der sicheren Passwortverwaltung können nun auf die aktuelle Version 2.13 von KeePass zugreifen. Klein, portabel und auch als Android-App verfügbar, falls ihr mal mobil auf eure Daten zugreifen wollt (KeePassDroid).

Ich selber nutzte KeePass damals nur als reine Aufbewahrung für meine Passwörter, Auto-Type im Browser nutzte ich nie, sodass ich selber damals auf KeePassX geswitcht habe. Ebenfalls portabel, dafür aber auf allen Plattformen nutzbar. Neben TrueCrypt ein echtes Must Have.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Dieser Beitrag wurde später veröffentlicht, ist aber weiter unten gelandet. So kann man den übersehen/überlesen, aber das war vermutlich so gewollt, damit der TrueCrypt-Artikel länger oben bleibt. Ich will ja auch nicht nörgeln.

    Danke für die Info.

    Gruß Adam

  2. Dem RSS Feed ist das egal 🙂

  3. Du hast natürlich recht, aber ich schaue neulich öfter vorbei statt den Feed zu verfolgen. Den sollte ich aber lieber verfolgen, damit ich ja nichts verpasse. 😉

    Da haben die tatsächlich das Windows-Logo neben dem Download der portablen Version vergessen, die läuft doch unter Windows. 🙂

    Gruß Adam

  4. wie greifst du von deinem Android auf die Passwörter zu?
    Also eigentlich lautet mein Frage dann funktioniert KeePassDroid auch mit KeePassX oder gibts da keine Möglichkeit?

    Gruß

  5. Du könntest deine verschlüsselte DB in deine Dropbox legen.

  6. Danke für die schnelle Antwort

  7. Mit Datum vom 06.09.2010 meldet das com-magazin hier
    http://www.com-magazin.de/sicherheit/news/detail/artikel/passwortverwaltung-unsicher.html#tx-timtab-conten
    dass Keepass eine Sicherheitslücke habe, die es Angreifern erlaubt solle, schädlichen Code auszuführen. Abhilfe gäbe es bislang nicht.