Kampf der Konsolen: Sony PS 4 verkauft sich wesentlich besser als Microsofts Xbox One

Xbox One oder PS 4? Diese Frage beschäftigt vor allem Menschen, die sich eine neue Konsole zulegen wollen. Dabei entscheiden sich mehr Menschen für eine PS 4 als für eine Xbox One. Viel mehr. 540.000 PS 4 konnten seit November 2013 in Deutschland verkauft werden, für die Xbox One entschieden sich nur 170.000 Menschen, so die Zahlen des Marktforschungsinstituts Media Control GfK. Weltweit sieht die Verteilung nicht ganz so dramatisch aus, auch wenn die PS 4 hier ebenfalls die Nase weit vorn hat.

PlayStation4

Weltweit konnte Sony bisher 8,5 Millionen Geräte absetzen. Microsoft hinkt da mit 4,9 Millionen verkauften Einheiten etwas hinterher. Die Gründe hierfür müssen nicht einmal in der Qualität der Konsole liegen. Die Xbox One war zum Start in weniger Ländern verfügbar als die PS 4, zudem war Microsofts Konsole dank Kinect-Zwang zum Start 100 Euro teurer. Mittlerweile gibt es die Xbox One auch ohne Kinect-Sensor.

„Beobachter“ sehen auch Microsofts Kinect- und Online-Strategie als Grund für die schlechteren Verkäufe. Ursprünglich war geplant, den Kinect-Sensor auch im Standby lauschen zu lassen. Auch die Idee, Nutzer täglich über eine Online-Verbindung zu authentifizieren, soll eine Teilschuld tragen. Beide dieser Ideen wurden allerdings bereits vor Verkaufsstart schon wieder verworfen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Man wird auch nicht cool, nur weil man sagt man wär cool, und scheisse kacheln macht….

  2. Offtopic: @cashy was ist mit der mobilen Seite los? Mit einem klick auf zurück bleibe ich immer auf der gleichen Seite, bzw lädt diese neu. Nur wenn ich zweimal schnell drücke, dann komme ich auch zurück. Die Kommentare werden auch später als auf der desktopversion angezeigt.

  3. Bei heise wurde in den Kommentaren die Laufstärke der Lüfter erwähnt. Diese wären wohl z.B. bereits nach 5min. sehr stark bei „The Last of Us“ hörbar.
    Wie ist denn eure Praxiserfahrung? Wirklich laut wie damals die ersten 360er oder alles völlig iO?

  4. DanielJackson85 says:

    auch wenn ich glücklicher besitzer einer One bin, so ist dieser artikel sehr komisch geschrieben, denn mal ganz ehrlich, bei ca 8,5mio zu 4,9mio verkäufen von knapp dahinter zu reden ist doch sehr gewagt, denn es ist knapp die hälfte bzw das doppelte des anderen! einzig wenn die zahlen des „reingewinns“ der konsole einbezogen werden könnte es hinkommen da sony ja fast nix verdient und MS schon plus 100€ mehr verkaufspreis.

    dennoch interessant wie es sony schaffte hier soviel abzusetzen wenn man bedenkt das die konsole erst seit kurzem „verfügbar“ ist (und seitdem auch genauso im preis fällt/gefallen ist wie die ONE), wenn man im vergleich die One in jedem regal gefunden hat.

    aber im grunde egal, jeder hat sich entschieden, warum auch immer und sollte hauptsächlich zufrieden sein, ob ernun beim marktführer oder beim vize ist!

    einziger wehrmutstropfen bei meinem wechsel von der PS3 zur One ist das nichterscheinen von Uncharted 4 auf dieser, aber dank amazon sollte das zum erscheinen nächtstes jahr auch kurzfristig möglich sein!

  5. Seit der Einführung vom Windows 8 begann das Marketingdesaster und Microsofts olympiaverdächtiges Rückruderrennen. Leider verloren. Alle Mitarbeiter gehören in diesen Bereichen umgehend entlassen. Der ex-CIO hat das sinkende Schiff ja schon verlassen….

  6. Sony oder Microsoft? Weder noch, lieber ne Wii U. Da muss man wenigstens nicht für’s Onlinespielen zahlen 😉

  7. Naja ich habe keine der beiden Konsolen, aber ich finde immer das dieser Vergleich gar nicht auf geht, die PS4 wird doch in 3-4 mal so vielen Ländern verkauft. Die XB1 gab es doch nur in 8 Ländern oder so?

  8. @Tom:

    Leider werden die relativ laut, für mich aber noch im erträglichen Bereich. Wie die 360er am Anfang war keine Ahnung, aber bei der PS4: Ist hörbar, aber im Rahmen.

  9. Ich muss ja jedes mal an die großartigen South Park Episoden zu dem Thema denken.. 😉

  10. Kenne auch Niemanden mit einer Xbox One, dafür diverse mit einer PS4 und/oder Nintendo Wii U^^

  11. Die PS4 sieht halt auch besser designt aus als der Videorecorder von Microsoft 😉 Das ist natürlich nur eine Randnotiz. Am Schluss stehen eh wieder beide Kisten im durchschnittlichen Wohnzimmer. An alle die Angst vor einer lauten PS4 haben ein Tipp: NICHT senkrecht hinstellen, auch wenns von Sony „erlaubt“ ist. Die Lüftung scheint senkrecht nicht optimal mit der Abwärme klar zu kommen und die PS4 wird entsprechend zum Staubsauger.

  12. „Die PS4 sieht halt auch besser designt aus als der Videorecorder von Microsoft“

    Ich find beide hässlich. 🙂

  13. Echt jedes mal amüsiert mich die Tatsache dass sich das in der jetzigen Konsolengeneration genau andersrum verhält als in der Vorherigen. Dort war die PS3 schlechter und Teurer, auch weil sie auf Media abspielgerät etc setzten, statt auf eine reine Spielekonsole. Und jetzt ist es genau andersrum. Dennoch war die PS3 nachher noch eine gute Konsole mit tollen exklusiv Titeln. Auch wenn z.B. Skyrim dort wesentlich schlechter als auf der 360 aussieht. Die One wird sicher auch kein schuß ins Knie für die Käufer. Nur ist diesmal die PS4 halt objektiv besser.

  14. Ich bereue es nicht, bei Nintendo geblieben zu sein. Sämtliche Spiele, Zubehör der Wii zur Wii U kompatibel und wie Andreas schon sagte; Keine zusätzlichen Kosten für Onlinematches.
    Dass Mario Kart 8 so lange auf sich warten ließ, hat sich übrigens auch gelohnt. Außerdem gibt’s wohl noch bei Registrierung ein Spiel kostenlos als Download. Da sind sogar eine Hand voll gute Titel bei (Zelda Wind Waker, Pikmin 3, Sonic u.a.).

  15. Matthias Heinz says:

    @Tom:

    Also die One läuft nahezu unhörbar, man hat von der 360 gelernt, das Netzteil ist zudem extern und nicht wie der PS4 intern verbaut, also zwecks Kühlproblemen braucht man sich bei der One keine Gedanken zu machen, die Qualität der Konsole ist insofern sehr gut. Ich nehme meine eigentlich überhaupt nicht wahr wenn sie läuft.

    Ansonsten bin ich mit der One sehr zufrieden, der Controller ist noch besser als der ohnehin schon überragende 360er Controller, da gibt´s nicht besseres, egal wie lange man spielt, die Hände sind entspannt, die Tastenbelegung und die Anordnung der Sticks ist vorbildlich, für mich persönlich ein Kaufargument für die One.

    Ansonsten sind die beiden Konsolen beide gut, beide haben ihre Vorzeigespiele, bei den Multiplattformtiteln liegen die Unterschiede in Nuancen und machen auf beiden Konsolen letzten Endes gleich viel Spaß.

    Für mich als Halo Fan kommt nur die One in Frage, XBox Live Gold ist von der 360er vorhanden, ich bin MS deswegen treu geblieben und bin bisher völlig zufrieden, würde sie jederzeit wieder kaufen und freue mich auf die Master Chief Collection im November und Halo 5 2015.

    Game Sharing klappt auch, sprich ein Spiel kaufen, auf 2 Konsolen mit 2 Gamertags spielen, auch zugleich online, miteinander, gegeneinander, das Feature ist leider wenig bekannt, aber absolut genial.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.