Anzeige

Kamera-App aus ChromeOS mit vielen Effekten in Google Chrome nutzen

Googles ChromeOS bringt eine eigene Kamera-App mit, mit der sich über die Webcam Fotos schießen lassen. Die App bietet dabei mehr oder wenig sinnige Filter an, die ihr so live auf das geschossene Bild anwenden könnt. Diese Kamera-App lässt sich auch innerhalb von Google Chrome benutzen, in meinem Falle wurde auch die Webcam unterstützt. Fotos mit Filtern können also gemacht werden – die Fotos landen alle in der Übersicht, die ihr über einen Klick auf die Vierecke-Symbole rechts erreicht.

eventual

Interesse an der Erweiterung, die noch keinen offiziellen Einzug in  Google Chrome genommen hat? Hier bei Github herunterladen, die Seite mit den Chrome Erweiterungen aufrufen (entweder über das Menü oder chrome://extensions/), den Entwicklermodus oben rechts aktivieren und die CRX-Datei per Drag & Drop hinzufügen. Danach ist die Kamera-App nutzbar. Manche Effekte solltet ihr aber nur nutzen, wenn ihr schmerzfrei seid und ihr über euch selber lachen könnt 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Funktioniert nicht beim Mac. Das Symbol erscheint nur.

  2. Funktioniert beim Mac, ich hab ja einen 😉

  3. Dann funktioniert es nicht auf älteren Modellen oder nur in der Beta bzw. Developer Version

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.