Kalenderchen 5 erschienen: kostenlose Kalendersoftware für Windows

Portabler, kostenloser Kalender gesucht? Kalenderchen ist eine kleine Freeware, die genau jenes ist: eine Kalendersoftware für Windows. Ganz frisch in Version 5 erschienen. Neben Kalenderfunktionen steht euch auch eine ToDo-Liste zur Verfügung. In der neuen Version 5 können unter anderem Termine auf dem Desktop dargestellt werden. Dadurch, dass Kalenderchen portabel ist, könnt ihr es auf mehreren Rechnern auch einfach im Netzwerk oder in eurer Dropbox nutzen.

Kalenderchen sei allen ans Herz gelegt, die nicht den Google Kalender, Sunbird (Thunderbird + Lightning) oder EssentialPIM benutzen wollen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

60 Kommentare

  1. hmmm hab mich grad mit googlekalender angefreundet weil ich zu viele rechner benutze um das mit nem programm zu machen… portabel ist zwar nett, aber wäre für die meisten ja doch ein aufwand immer wenn sie den kalender brauchen den usb stick zum laufen zu bringen (zumal an linux rechnern oder so)

    nichtsdestotrotz für leute die meist nur an 2 rechnern oder so sitzen, könnte das natürlich vorteilhaft sein 😉

  2. Danke für den Tipp … werde ich gleich mal ausprobieren – und portable ist immer schön 😉

  3. Gibt es auch irgendwie andere gute Kalenderprogramme für Windows XP? Ich kann mich weder mit Kalenderchen, Sunbird, Thunderbird mit der Kalendererweiterung, EssentialPIM, Google Kalender und auch nicht Windows Live Kalender anfreunden. Es sollte kompakt sein und mich immer an meine Termine erinnern können. Leider finde ich so was nie 🙁

  4. Doubleslash says:

    Frage: bloggst du eigentlich auch über andere Sachen als irgendwelche Freeware/Shareware 08/15-Tools, die die Welt nicht braucht? Oder kannst du den Blog nur über die damit verbundenen Einnahmen finanzieren, was letztlich dazu führt, dass er nur noch aus solchen Artikeln besteht? Mal ganz ehrlich, ich hab den Feed jetzt ein paar Wochen abonniert und wenn ich den so diagonal überfliege sind 90% der Artikel über irgendwelche kleine Helfer-Tools die nichts weiter machen als bestehende Funktionalität zu replizieren.
    ist ja schön und gut, über solche Dinge zu posten, aber dann sag bitte nicht Techblog dazu: nenn es vielleicht Shareware/Freeware Blog… engadget oder gizmodo, das sind Techblogs.

  5. Was bist du denn für einer? Wer soll mir denn Kohle dafür bezahlen, dass ich über Freeware blogge? Ansonsten: bestelle den Feed ab. Haste deine Ruhe. Tschüss.

  6. Doubleslash says:

    Dann kriegst du nicht mal Geld dafür? ist ja noch bitterer…

    Klar kann ich den Feed abbestellen, ich bin nur eben darauf gestoßen, da es hieß „Techblog“… was aber eindeutig nicht der Fall ist. War nur eine Empfehlung Verwirrung zu beseitigen, und sich nicht mit fremden Federn zu beschmücken, nicht gleich beissen 😉

  7. @Daniel: vielleicht ist dies dann das falsche Blog für dich. Wenn man ein Blog privat befeuert, dann kann man nicht dauernd über die aktuelle Hardware schreiben, die man nicht hat. Splogs und Nuttenblogs machen das gerne, um bei Google gefunden zu werden. Ich selber blogge halt nur Sachen (Hardware), die ich auch am Start habe oder zumindest mal Hand-on hatte 😉 Und ein paar Leute interessiert meine Krakelei ja auch 😉

  8. Doubleslash says:

    Wusste gar nicht, dass wir uns neuerdings beim Vornamen nennen… aber gut.
    Verstehe deine Motivation schon, nur etwas Abwechslung täte vielleicht auch ganz gut… gibt so wenig deutsche Techblogs… 😉

  9. Mach eins auf. Haben wir eins mehr. Ich kann aber auch gerne beim Nick bleiben…

  10. Headhunter says:

    @Doubleslash

    Bleib mal locker und geschmeidig! Dann kommt man öfter!

  11. Gibt es auch andere gute Kalenderprogramme für Windows XP? Ich kann mich weder mit Kalenderchen, Sunbird, Thunderbird mit der Kalendererweiterung, EssentialPIM, Google Kalender und auch nicht Windows Live Kalender anfreunden. Es sollte kompakt sein und mich immer an meine Termine erinnern können. Leider finde ich so was nie 🙁

  12. Reminderfox im Firefox 😉

  13. ja fett … und ich hab schon gedacht kalenderchen ist tot 🙂

  14. *g* also ich habe das nun auch alles hinbekommen mit Gogglemail und Thunderbird und so, Lesezeichen hab ich auch bei Google. Was das Programm angeht tja für mich nur ein Programm das ich nicht benötige und du kein Geld für Werbung bekommst *g* aber mach nur weiter mit sowas irgendwann ist bestimmt was dabei für mich.

  15. @doubleslash: Auf ’ne Seite kommen und sich beschweren, dass man nicht das vorfindet, was man lesen möchte – beknacktes Verhalten. Es zwingt dich keiner, Caschys Feed zu abonnieren, und auf der anderen Seite gibt es Tausende Leute, die dieses Blog gern lesen. Solche Kommentare wie

    Dann kriegst du nicht mal Geld dafür? ist ja noch bitterer…

    sind ja mal völlig daneben. Gurgel mit Zement und zieh von dannen.

    @caschy: Mit dem Erfolg kommen die Pappnasen. Einfach ignorieren, ab in Akismet damit und weitermachen. 🙂

  16. @Frank: Amen 😉

  17. Sieht sehr sympatisch aus! Bin aber ganz glücklich mit meiner Lightning/Birdiesync Lösung.
    Ich mag die Auswahl deiner Artikel. Wenn ich sehe wieviele Brennprogramme es gibt, bin ich doch froh wenn ich von dir 4-5 Vorschläge erhalte. Erst vorgestern bekam ich eine Mail wo ich eine Empfehlung für einen NAS abgeben sollte. Da dacht ich mir .oO(Moooment, da war doch was von cashy mit Netgear Duo…)

    Woher kennst du Doubledash’s Vornamen? Installiert der Blog irgendwelche Trojaner die uns ausspionieren 😀 ?

  18. Doubleslash says:

    @Frank

    „Auf ‘ne Seite kommen und sich beschweren, dass man nicht das vorfindet, was man lesen möchte – beknacktes Verhalten.“

    Ja, total verrückt diese Kritiker. Gehen in ein Restaurant und beschweren sich, wenn es ihnen nicht schmeckt. Absolut sinnlos. Als ob jemand in die BILD einen Leserbrief schreibt und mehr Niveau oder andere Themen im unteren Bereich der Titelseite verlangt. Wo kommen wir denn da hin?

    „Mit dem Erfolg kommen die Pappnasen. Einfach ignorieren, ab in Akismet damit und weitermachen“

    Genau so gehen Blogger also mit ihrer Leserschaft um. Wer nicht in die Einheitströte trompetet soll in den Spam-Filter. Das ist schon ein bisschen arm, oder?

    @headhunter

    Ich bin geschmeidig 😉 Ich hab mich lediglich über diese eintönige Themenwahl gewundert, wo es doch hieß „Techblog“ und nicht „Tool-Blog“ oder „Freeware-Blog“, gell 😉
    Es sind dann so Leute wie Frank die dann sofort den Beissreflex kriegen und kollektiv ihre Blogger-Ehre verletzt sehen. Dabei wird dann immer vor allem darauf zurückgegriffen, dass es ja genügend Leute gäbe, die das Lesen und so. Im gleichen Zug führt man damit also an, dass die Meinung eines einzelnen in den Kommentaren keinen Bestand hat, sollte sie nicht von allen geteilt werden… und dann wird gleich auch mal persönlich einer nachgesetzt.
    Ah ihr seid schon ein lustiges Völkchen 😉

  19. Bei mir landet eigentlich keiner im Spam-Filter. Kritik lasse ich immer gerne stehen 🙂

  20. Paul Peter says:

    @Doubleslash: der Ton macht die Musik!!

    mir macht das Lesen des Blogs verdammt viel Spaß. Auch wenn ich nicht alles gebrauchen kann sind trotzdem der eine oder andere Trick dabei: Die Blogtexte sind super und die Diskussionen dazu auch (außer es motzt wieder hier einer ohne Grund rum, was glücklicherweise nur sehr selten vorkommt).

  21. Kann man die Software irgendwie mit Google Kalender syncronisieren?

  22. reibt er sich nun daran auf, dass obendrüber „Techblog“ steht?

    mir reicht Thunderbird + Lighting. Das synche ich einfach mit dem Google Kalendar und gut ist 🙂

  23. @Doubleslash

    -kritik kann man aber nur an Dingen ausüben die gewissen vorgaben unterliegen und da ist ein Blog glaube ich noch gar nicht definiert,oder? 😉
    Eine Linsensuppe sollte mindestens das u. das drin haben um eine zu sein…aber was muß in einem Blog stehen damit es eins ist und wo steht denn das?
    Übrigens findet man hier eigentlich alle die Infos die man braucht wenn man die Software verwendet die ein -großteil der Leser benutzen. (und somit auch die dazu gehörigen Infos) außerdem finde ich es traurig wenn jemand sich so Beachtung verschaffen will!!

  24. Headhunter says:

    Was juckt es einen Westfalen, wenn sich eine Sau an ihm reibt!

  25. Habe schon Kalenderechen und PIM ausprobiert, alles gute Programme!
    Doch bevorzuge ich die Verbindung zum E-Mail Programm und Kontakten.
    Womit eigentlich nur noch Thunderbird + Lighting (kostenlos) übrigbleiben. In Kombination mit ReminderFox (welches auf die Lightning-Datenbank zugreift) in Firefox sehr nützlich.
    Leider habe ich das Problem:
    Outlook: Bester Kalender
    TheBat!: Bester E-Mail Client
    Thunderbird + Lightning: Bester kostenloser Kompromiss
    Pendel immer zwischen den Programmen her, derzeit benutze ich nur Outlook ^^

  26. JürgenHugo says:

    @Doubleslash:

    Sagen sie bitte Bescheid, wenn sie eventuell ihren Techblog auf machen? Damit ich da ja nicht zufällig hinkomme… :mrgreen:

  27. Rob J. Cole says:

    Kann ich den Google-Kalender auch mit einem „normalen“ Handy synchronisieren? Also so was wie w995 oder so? Oder muss das ein iphone oder ein anderes Smartphone sein?

    Grüße Rob

  28. Wer keine Synchronisation mit anderen Programmen oder PDAs braucht, sondern nur per Netz mit seinen eigenen Rechnern, ist sicher auch mit UKs Kalender gut bedient, damit arbeite ich:
    http://www.ukrebs-software.de/

  29. @Yoshi

    Warum nicht TB/Lightning? Damit kannst Du Dich doch per Mail an Deine Termine erinnern lassen.

  30. Kalenderchen lebt noch… is ja ’n Ding… 🙂

    Werde es dann mal wieder testen, Danke. Stimme Doc P zu, UKs Kalender kann man für diese Zwecke auch empfehlen. hab ich lange benutzt.

  31. @Rob J. Cole
    Dein W995 kannst du komfortabel mit MyPhoneExplorer mit allen möglichen Programmen/Google abgleichen -> http://www.fjsoft.at

  32. Naja, mir gefällt das Programm nicht so besonders. Muß ja auch nicht. Ich benutze – auch portable Freeware – UK’s Kalender. Gibt’s da http://www.ukrebs-software.de/

    Seh‘ grad, einige andere mögen den auch.

  33. Ich benutze Rainlendar und bin damit sehr zufrieden

  34. Jau, „Rainlendar“ arbeitet auch mit ICS-Kalenderdateien und diese lassen sich inzwischen ja mit vielen Kalenderprogrammen oder Erweiterungen nutzen. Auch Onlinekalender via PHP-Scripts sind so ohne viel Pflegeaufwand realisierbar.

  35. Ich frage mich, ob der Sortier-Bug bei der Aufgaben-Ansicht in EPIM noch gefixt wird. Drag&Drop geht da nicht seit einer Ewigkeit nicht. Der Fehler ist bekannt, wird aber nicht behoben. Eine direkte Darstellung von Terminen auf dem Desktop wäre auch schön. Auf Umwegen soll es aber bereits jetzt möglich sein. Da es Kalenderchen auch portabel gibt werde ich mir das Programm anschauen. Als ich Kalenderchen vor langer Zeit das letzte Mal getestet habe, konnte es mich nicht überzeugen. Die neue Version 5 scheint von der Beschreibung her eine Chance verdient zu haben.

    Schönes Wochenende!

  36. Rainlendar hab ich jetzt mal ausprobiert und finde es sehr schick aber immer noch nicht das, wonach ich suche. Ich benutze solange MyPhoneExplorer und synchronisiere es mit meinem Handy. 🙂

  37. @Yoshi wie hier schon mehrmals genannt: Rainlendar

  38. ups, da war ich zu langsam 🙂

  39. Mit Kalenderchen kann man einen Terminkalender als Desktophintergrund erzeugen, das ist eine Funktion, die ich ausgesprochen nützlich finde.
    Schönes Wochenende
    gh

  40. Nilsholgerson says:

    Das hab ich mir gleich mal auf Platte gemacht, richtig gut das Teil. Danke

  41. @Doubleslash Sehr geehrter Herr Dr. Doubleslash,
    normalerweise rede ich hier nicht so förmlich an. Aber ich möchte mich nicht in die gleiche Gefahr begeben, in die @Cashy sich mit seiner verbindlichen Art begeben hat.
    Wie @Paul Peter schon sagte, macht der Ton die Musik. Sie können doch wohl nicht im Ernst erwarten, dass hier jemand große Lust auf Höflichkeit Ihnen gegenüber verspürt, wenn Sie sich aufführen, als hätte Ihre Erziehung schlicht nicht stattgefunden.
    Ich bin sechzig Jahre alt und weiß gutes Benehmen zu schätzen. Entweder sind Sie 18 Jahre alt und haben noch kein Benehmen, oder Sie haben die Pupertät doch schon hinter sich, dann, so befürchte ich, werden Sie wohl auch kein Benehmen mehr lernen.

    Das mußte mal gesagt werden. Auch ich lese diesen Blog täglich mit viel Freude. Und lerne täglich etwas dazu. Ich möchte diesen Blog nicht missen und hoffe, dass Cashy seine Beiträge auch weiterhin für die Allgemeinheit verständlich gestaltet.
    Danke Cashy für Deinen Blog, für tägliche Mühe damit. Habe weiter Spaß daran, denn DAS ist Dein eigentlicher Lohn!

    Ich schreibe selbst einen Blog, täglich neue Berichte über Görlitz und über andere Dinge, auch mal über Cashy. Es ist nicht immer einfach, Themen interessant zu gestalten, wir sind alle keine Berufsjournalisten….uff

  42. JürgenHugo says:

    @Herrmann:

    Jetzt hab ich dich erwischt! Ich wußte ja garnicht, das auch ältere Herren den Blog so gut finden. Ich trau mich ja fast nicht mehr, dich mit „du“ anzureden – wo ich doch 2 Jahre jünger bin… :mrgreen:

  43. @doubledash:

    Zitat:“Ja, total verrückt diese Kritiker. Gehen in ein Restaurant und beschweren sich, wenn es ihnen nicht schmeckt. Absolut sinnlos. “

    Der Vergleich hinkt. Besser wäre wohl, wenn sich ein Kritiker in ein Restaurant setzt und sich dann beschwert das er nicht das zu essen bekommt was er will. Sich am Wörtchen „Techblog“ aufzuhängen ist wohl ziemlich sinnbefreit.

    @caschy:
    Mach weiter so. Mich interessiert nicht immer alles, aber vieles und das sollte jedem reichen. Wem’s nicht passt soll ihn aus dem Feedreader bannen und fertig.

    glg dominik

  44. @ JürgenHugo müßtest ja fast Onkel zu mir sagen. Ich wollte auch mein Alter eigentlich nicht in den Vordergrund stellen. Aber bei
    „Doppelschrägstrich“ habe ich mich doch nicht mehr zurückhalten können. „Doppelschräg…“ paßt ja auch. So, Du junger Mann, Du mußt jetzt aber ins Bett 🙂 Übrigens ist mein Bildchen aus dem Jahre 1910!

  45. Ich nutze den Kalender aus Windows Live Mail. Praktisch quadratisch gut. *g* Synchronisiert sich quasi von alleine und ich kann Weltweit darauf zugreifen, sofern ein Rechner mit Zugang da ist. 😉

  46. Nilsholgerson says:

    @Doubleslash, wer zwingt dich denn hier auf der tollen Seite vorbei zu schauen? Das einzige was Sinnlos ist sind solche wie du die mit sich und ihrer Welt nicht klar kommen. Wenn es dir hier nicht gefällt klick mal oben auf das rote X und gut ist. Immer diese Pampersbomber, frag mich aus welchen Löchern die immer gekrabbelt kommen.

  47. Hallo Cashy,
    ich finde auch gerade solche Tipps für Freeware sehr gut, habe das Kalenderchen gleich mal ausprobiert, ist nicht schlecht, da habe ich alles zusammen was ich brauche. Danke für den Tipp 🙂
    Deine Seite finde ich sehr gut, vor allem die Vielfältigkeit,
    mache weiter so.

  48. Auch nochmal zum Restaurantvergleich von Doubleslash:

    Klar kann man sich beschweren, weil man im Restaurant für das Essem bezahlt und es dann enttäuschend ist, wenn es nicht den Wünschen entsprach… man ist ja dann auch satt und geht nicht ins nächste Restaurant um nochmal für eine Speise zu bezahlen.

    Für diesen BLOG musst Du aber nichts bezahlen und es ist ein Leichtes, bei der kleinsten Enttäuschung einfach den nächsten BLOG zu abbonieren…
    das ist dann quasi wie beim Zappen, da schaltest Du sicherlich einfach weiter… oder beschwerst Du Dich gleich schriftlich beim Sender?

    Wollte das nur los werden, nehme aber an weiteren Fütterungen nicht teil.

  49. Dank an die, die hier UK’s Kalender empfohlen haben.

  50. Ausprobiert und für gut befunden. Kann was – das Teil

  51. @Caschy
    dass du Freeware Tools Bloggst, ist ja nichts gegen einzuwenden, aber dann auch bitte nicht jedes 0815 Tool.
    Kalenderchen versteht ja nichtmal Synchronisation und schon garnicht CalDav.
    DAS ist nun echt ein Witz.

  52. @Novo

    Sag mal wodurch zeichnet sich denn „0815“-Software aus ???

  53. @Yoshi:
    Als Alternative zu Rainlendar kann ich noch den „Terminplaner .NET“ empfehlen.
    Webseite: http://rdecke.de/terminplaner
    Das Programm gibt es auch in einer portablen Version!

  54. @Hermann
    @JürgenHugo

    Ich sattle zu Hermann nochmal 6 Jährchen drauf und lese jeden Tag (wenns geht) sehr interessiert hier im blog.

    Euch beiden kann ich in der Beurteilung zu doubleslash nur noch beipflichten. Vielleicht ist das eine Alterssache?

    @caschy
    Ich (und viele andere) finden den blog und die ganzen Beiträge und (meistens) auch sachlich geführten Auseinandersetzungen hier ganz toll. Ohne Änderungen im Techblog weiter so!

    Nachtrag: Ich sehe gerade, dass Werner67 auch noch ins ältere Regal passt. Bin voll Deiner Ansicht!

  55. @Bob:
    0815 Software Zeichnet sich dadurch aus, dass es für ein und die selbe Sache Tools wie Sand am Meer gibt, die alle vom funtionsumfang nicht wirklich überzeugen.

    Beispiel diese Kalendersoftware hier:
    Kalenderfunktion ohne Import/Export funktion oder CalDav ist so gut wie unbrauchbar für die Meissten.

    Sorry falls das jetzt iwie Negativ rüber kommt, ich will ja niemand hier Schlecht machen, schon garnicht Caschys tollen Blog, aber man kann aj auch 1x im Jahr eien Kritik äußern, oder nicht?

    @werner67:
    Bin weder Freak noch .NET hasser, im gegenteil,
    aber ich hab gewissen ansprüche an Software, und bisher ist iwie Kalenderchen das am wenigsten überzeugende Programm für mich.
    Das Teil kann schlicht und ergreifend nix.

  56. @Novo

    Du solltest einfach nicht alle über einen Kamm scheren und verallgemeinern.

    Ich stelle mal fest, diese Art Software überzeugt DICH nicht. Für andere solltest Du nicht sprechen. „….unbrauchbar für die Meissten“??? Woher weißt Du das? Das kommt ein wenig arogant rüber, findest Du nicht?

    Für mich sind Programme wie Kalenderchen und auch Patricks UK’s Kalender die besten ihrer Art. Echte kleine Softwareperlen, ohne viel überflüssigen Schnickschnack. Die gibt’s gar nicht wie Sand am Meer. Die sind eher selten.

    Sowas können ’ne ganze Menge Leute brauchen. Und glücklicherweise tauchen solche Programme immer wieder hier bei Caschy auf.

    Wenn Du höhere Ansprüche hast, ist das doch in Ordnung. Da wird bestimmt auch bald wieder was für Dich in diesem Blog kommen.

  57. Kennt jemand eine kompakte (möglichst portable) Kalenderanwendung, bei der man Terminen und Aufgaben Verknüpfungen mit Dateien hinzufügen kann (am besten per Drag and Drop), so wie Outlook das seit x Jahren kann?

  58. Ich finde auch es liest sich ganz nützlich – werde es mal ausprobieren

  59. hallo Kalenderchennutzer – könnt ihr mir helfen bitte?
    wenn ich in die Datei datapath.dat was reinschreibe – z.B. D:\Kalenderchen (da sind die Kalenderchendateien) dann gibt es die Fehlermeldung: Listenindex überschreitet das Maximum (1)

    Nach Bestätigung kommt die Fehlermeldung: Zugriffsverletzung bei adresse 00656293 in Modul ‚Kalenderchen.exe‘, Lesen von Adresse 00000000

    usw. Fehlermeldungen … nix geht

    Ich wollte die Kalenderchen-Dateien auf die Netzwerkplatte legen, aber schon auf Partition D: geht es schief.

    Was könnte ich falsch gemacht haben?

    Ich verwende Kalenderchen-Portable.
    Ohne die Datei datapath.dat funktioniert es.

    Danke!

  60. Was lange währt, wird endlich …
    Nein, eigentlich noch besser! Jürgen hat mich auf das
    > http://www.wisterer.info/wistererhx.pl
    aufmerksam gemacht. Dabei werde ich bleiben.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.