Kabelloses Laden: Qi Version 1.2 unterstützt das Aufladen mit größerem Abstand

Kabelloses Aufladen von Akkus über den Qi-Standard könnte bald komfortabler werden. Wie das Wireless Power Consortium mitteilt, wird Version 1.2 des Qi-Standards Entfernungen zwischen Sender und Empfänger von bis zu 45 mm ermöglichen. Aber auch mit Version 1.1 wurden höhere Entfernungen erreicht. Anstatt der üblichen 7 mm, können mit dieser Version bis 30 mm überbrückt werden, auch mit heutigen Empfängern. Das mag vielleicht nicht nach viel klingen, für die generelle Nutzung dürfte das aber einige Vorteile bringen.

IMG_8461

Durch die größere Distanz können Qi-Ladegeräte unsichtbar in Möbel eingelassen werden. Außerdem entfällt eine exakte Positionierung, wie man sie heute oftmals benötigt. Abgesehen davon ist der neue Standard kompatibel mit dem alten, sodass bestehende Geräte ohne Probleme zusammen mit neuen genutzt werden können. Diese Abwärtskompatibilität stuft das Wireless Power Consortium als sehr wichtig ein, das bereits 50 Millionen Geräte mit Qi-Unterstützung im Umlauf sind.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Ist schon bekannt ab wann Geräte mit diesem Standard käuflich zu erwerben sind?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.