Juli 2017: Android-Verteilung global und bei euch

Wie jeden Monat hat Google neue Zahlen parat. Zahlen, die sich um die Android-Verteilung drehen. Sie werden immer zum Monatswechsel über einen Zeitraum von sieben Tagen über Besuche im Google Play Store erhoben, der aktuelle Zeitraum endete am 6. Juli 2017. Zwar befindet sich Android O (also Android 8.0) in der Beta und wird noch dieses Jahr fertig werden, nutzen werden auf längere Sicht wahrscheinlich nur wenige Anwender das neue System. Schaut man auf die aktuelle Ausgabe, Android 7.0 und Android 7.1 Nougat, so sieht an: Mittlerweile hat jedes zehnte Geräte die neue Version.

Android 7.x Nougat kommt zusammengefasst auf 11,5 Prozent. Ein netter Sprung, im letzten Erhebungszeitraum waren es lediglich 9,5 Prozent. Android 6.0 – die Marshmallow-Geschichte – die kommt auf 31,8 Prozent und ist damit weiterhin stärkste Kraft nach Android 5.x Lollipop, welches auf 30,8 Prozent kommt. Die Grafik zeigt die von Google erhobenen Zahlen, global.

Doch wie sieht das eigentlich bei Lesern eines Techblogs aus? Ich verrate es euch anhand der Zahlen der letzten 30 Tage.

Android ist bei uns stärkste Kraft im Blog, 46,82 Prozent aller Besucher sind mit dem System auf unserem Blog. Die meisten haben aktuelle Geräte oder eine aktuelle Software – 41,58 Prozent nutzen Android 7.0 Nougat, 8,65 Prozent schon Android 7.1.2 – und 8,36 Prozent Android 7.1.1 Nougat. Macht in Nougat-Prozenten: 58,59 Prozent. Über die Hälfte unserer Leser ist mit dem aktuellen System unterwegs. Hammer! 20,24 Prozent nutzen noch Android 6.01, 7,07 Prozent Android 6.0. Erst auf Platz 6 ist man „alt“ mit 3,16 Prozent findet man dort Android 5.1.1 vor.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Was soll sich da groß ändern, die Hersteller haben kein Interesse an einen aktuelle sicheren System. Scheinbar muss man sich selbst kümmern oder man kauft ein pixel/nexus – denn sieht es auch (noch) besser aus!

    Für neuen Wenigkeit warte ich auf nas von Motorola verkündete update schon fast 6 Monate und immer noch nichts in Sicht, welches den Maipatch in sich hat….
    Das lineageupdate von gestern enthielt auch den Julipatch, was will man mehr?

  2. Pferdenarr says:

    Wenn man nicht alles selber macht… habe jetzt auch Android 7.1.1 drauf – Lineage OS auf meinem Moto X2, läuft Super. Verstehe nicht warum die Anbieter selbst so einen Mist draufspielen & den dann nicht updaten.

  3. Linage os und gut ist. 🙂

  4. naja, alleine der Unterschied der Erhebung erklärt einiges…
    die globalen Zahlen stammen aus Playstore-Besuchen… das mit diesen Geräten überhaupt gesurft wird heisst das ja nicht… nichtmal das sie aktiv genutzt werden, denn den Playstore rufen angeschaltete Geräte ja automatisch auf für Updates. Ich selber habe 4 Tablets im Haus zur Haussteuerung, mit Android 4.x laufen die noch, aber da gibt es keine Updates mehr für. Gesurft wird mit denen natürlich nicht und für das wozu ich sie brauche reicht 4.x lange hin…

  5. KritikamNutzer says:

    Der Nutzer trägt immer Mitschuld!

    Auch wenn die Verantwortung sicherlich zum größten Teil bei den Herstellern selbst liegt, sollten die Nutzer mehr sensibilisiert werden. Besonders die Nutzer, welche Einsteigersmartphones nutzen, weil sie nicht mehr brauchen oder vllt auch nicht das nötige Geld interessieren sich kaum für die System. Wenn ihre gewünschten Apps laufen, spielt der Rest keine große Rolle. Auch bei teureren Geräten gibt es viele Nutzer, die sich auf Apps konzentrieren und weniger auf das System im Hintergrund. Die Fragmentierung von Android ist oftmals nur eine Ausrede.
    Problematisch wird es eher, wenn Hardwareseitig aktuellere Androidversionen nicht mehr unterstützt werden… Vorallem Marshmallow zu Nougat. Customroms mag es geben, sind aber Kompromisslösungen, da Treiber größten Teils von anderen Geräten notdüftig zweckentfremdet werden und welche Sicherheitslücken generell bei Customroms entstehen, ist nur sehr schwer nach zuvollziehen

    Ich plediere wie auch in anderen Bereichen des Lebens, die Verantwortung selbst zu übernehmen, seis im Supermarkt die Verüpackung vor Ort zu lassen, um dem Handel zu zeigen, dass zweifach verpackte Lebensmittel reine Resourcenverschwendung ist oder eben Geräte zu meiden, so weit es geht, die keine Updates erhalten…, Leider ist das sehr schwer geworden.

  6. An dem Trauerspiel mit der schlechten Updateversorgung wird sich mittelfristig auch nichts ändern. Die Hersteller sind hier überhaupt nicht in Handlungszwang weil es den meisten Anwendern schlicht und ergreifend egal ist.

  7. Ich finde es aber schon sehr cool das sich langsam aber sicher 3 bzw mit Android O 4 Versionen halten.
    Ich glaube mich zu erinnern das ende letzen Jahres noch sehr viel mehr Anteile bei 4.x.x waren.

  8. Bin erst letzte Woche durch Erwerb eines Lenovo P2 auf 7.0 gewechselt.

  9. Ich habe zum Glück LineageOS auf meinem Nexus 7. Auf meinem Z1 Compact ist derzeit noch Android 5.1.1, aber ich habe gehört, dass die Entwickler von AICP endlich die Kameraprobleme gelöst haben, sodass ich mir die Rom wahrscheinlich nächste Woche anschauen werde.

  10. Ich bin gestern fast vom Stuhl gefallen, als ich in der aktuellen ADAC Motorwelt eine Anzeige gesehen habe, bei der ein Samsung-Handy (könnte evtl. ein Galaxy J gewesen sein) mit Android 5.1 (!!!!!) verkauft wurde.

  11. Hab 7.0 auf dem S8 aber immerhin gibt Samsung immer die Sicherheits-Patches raus 🙂

  12. Nicht immer ist der Kunde schuld. Ich selbst hab mich zuvor auf der Herstellerseite informiert, ob es ein A7 Update gibt.

    Und Ja. Für mein Smartphone gab es schon Wochenlang ein A7 Upgrade. Also hab ich mir das teure neue geholt. Doch das Update hat es bis heute nicht von den USA in mein Smartphone geschafft.

    Ich lud das Windows Setup hierfür direkt von deren Seite. Doch lassen sich die 2.2 GB nicht installieren. Nach dem annehmen der AGBs, verstummt das Setup (auf 7, 2008R2 oder auch 10) einfach. Sonst gäbe es hier ein A7 hier mehr 😉

  13. an dan @Gast:

    Leider ist was ganz normales. Gerade bei diese „kostenlosen“ Magazinen. (Ok. Mitgliedsbeitrag braucht es schon, trotzdem wirkt es wie ein halbes kostenloses Werbeblatt).

    Leider gibt es ja kein Gesetz welches veraltete Software verbietet. Sonst würden die Hersteller sich sicher besser bemühen auch etwas ältere Hardware, die noch im Lager liegt, auf dem neusten Stand zu halten.

    Schuld sind Google, die Hersteller, Regierungen und auch die Käufer, die darauf reinfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.