JBL Quantum: Neue Headsets und Lautsprecher für Gamer

JBL hat mit seiner Quantum-Serie neue Gaming-Headsets und PC-Lautsprecher vorgestellt und will damit in ein für sich neues Marktsegment vorstoßen. Dabei nimmt man den Mund auch direkt extrem voll und verspricht  das authentischste Klangerlebnis, das es je bei einem Gaming-Headset“ gegeben habe.

Beispielsweise solle JBL QuantumSound Signature beim Zocken bestimmte Geräusche verstärken. Flaggschiff ist dabei nun das JBL Quantum One mit Head-Tracking-Sensoren und virtuellem Surround-Sound. JBL fügt dabei auch virtuelle Overhead-Kanäle hinzu und will dabei eine noch räumlichere Soundkulisse bieten, als die Konkurrenz. Davon profitieren laut JBL auch die Quantum 300, 400, 600 und 800.

Abnehmbare bzw. einklappbare Mikrofone sollen Echo unterdrücken. Die beiden Headsets JBL Quantum 800 und Quantum One verfügen außerdem über aktives Noise Cancelling (ANC). Alle Modelle der Quantum-Serie sind neben PCs auch kompatibel mit Konsolen und Smartphones. Darüber hinaus sind die Headsets mit Discord, TeamSpeak und Skype kompatibel.

Der PC-Lautsprecher JBL Quantum Duo verbinde Surround Sound von JBL mit Dolby Digital. Da gibt es als optische Spielerei natürlich auch einige Lichteffekte. 20 Watt RMS bringen diese PC-Speaker mit Bluetooth als Schnittstelle mit. Untereinander werden die Stereo-Lautsprecher via USB Typ-C verbunden.

Preis und Verfügbarkeit

Alle JBL-Quantum-Modelle sind ab sofort zu haben und kosten zwischen 39,99 (Quantum 100) bis 249 Euro (Quantum One). Die Lautsprecher Quantum Duo liegen bei 159 Euro. Alle technischen Daten und Preise zu den einzelnen Modellen der Quantum-Gaming-Serie findet ihr direkt hier auf der Herstellerseite. Hübsch finde ich die ganze Reihe nicht gerade, aber das ist natürlich Geschmackssache.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ich zocke ja auch selbst, aber warum muss immer alles bunt sein, leuchten und wirkliche scheiße aussehen? Es gibt auch Gamer, welche es schlicht wollen.

  2. Also schön sind die nicht…

    Und sind die schon irgendwo verfügbar? Das Quantum One hat bereits 73 5* Bewertungen auf der Webseite von JBL, obwohl z.B. Amazon schreibt es erscheint erst nächste Woche. Das finde ich ein wenig komisch…

    Und sehe ich das richtig, das es ein „normales“ Klinken-Headset ist was via USB-Soundkarten an den PC (oder PS4/XBOX) angeschlossen wird?

  3. Als Alternative zu dem LED Klimmbimm wären die Edifier R1700BT zu nennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.