Jailbreak-Tweak nutzt TouchID für autorisierte App-Starts

Seit kurzem gibt es einen funktionierenden Jailbreak für iOS 7, über den wir hier schon einige Male berichtet haben. Entwickler Elias Limneos hat sich einmal die Implementierung von TouchID in Jailbreak-Tweaks angesehen und will mittels eines Tweaks Apps vor dem Start schützen – zumindest so lange, bis sich der legitime Besitzer des iPhones mittels Fingerabdruck authentifiziert hat. Inwiefern das nützlich ist, dürft ihr für euch entscheiden, sowohl bei PC, Smartphone oder Tablet heißt es für mich persönlich: einzelne Applikationen brauchen nicht geschützt werden, da ich grundsätzlich das komplette Gerät vor unberechtigtem Zugriff sperre.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ist wohl dann Interessant wenn man mal das IPhone und hoffentlich bald auch das IPad dann mal Kind/Enkel/neugierigen Bekannten in die Hand gibt die nicht alles sehen müssen 😉

  2. Holger Schreiber says:

    Interessanter wäre es für Dinge wie 1Password oder Outbank 🙂

  3. Das jetzt als öffentliche Schnittstelle für Banking-Apps etc. und dann wäre es wieder etwas nützlicher…

  4. Stimmen den Kommentaren zu. Passwort-Apps etc. zu sichern, wenn gerade die Freundin/Enkel/Sonstwer daddelt, ist in meinen Augen super sinnvoll.

  5. Ich dachte es gibt keine Möglichkeit (auch nicht mit Jailbreak) für Apps auf die Schnittstelle des Fingerprintreaders zuzugreifen o.O

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.