iWork 09 – Apple und die simple Freischaltung

Ein Fehler – oder ein genialer Schachzug? Oft sagt man ja scherzhaft dass Microsoft Office nur so weit verbreitet ist, da es so einfach freizuschalten war. Wie war das noch in grauer Vorzeit? Microsoft Office mit einer Seriennummer installieren deren Quersumme sieben ergibt? Macnotes.de mutmaßt, dass auch Apple einen solchen Schachzug vorhaben könnte – denn die aktuelle Version iWorks 09 lässt sich durch ein einfaches Ändern eines Text-Strings von Trial auf Retail in einer Optionsdatei von einer 30-Tage-Testversion in eine Vollversion verwandeln. Legal? Keine Ahnung. Von daher gibt es hier auch keine Info, in welcher Datei Trial auf Retail zu ändern ist – schließlich gibt es ja Google. Eure Meinung – Bug oder Feature?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Hmm, eigentlich sollte da stehen „Godfather ist ungleich Gott(vater)“ aber irgendwie hat WP wohl meine Größer- und Kleinergleichzeichen verschluckt…

  2. Apple Software ist tendenziell sogut wie nicht geschützt – von daher ist das wenn überhaupt Langzeit-Mache – wohl eher aber einfach Tradition oder Glaube an ehrliche User oder aber Desinteresse hehe.

    Es gibt ja auch so nette Studien nach denen der Raubkopie Anteil unter Mac Usern deutlich kleiner ist -diese tendenziell eher Software kaufen.

    Whatever… viel Spekulation – rauskommen wird es eh nie.

    Im Kern kann ich Oliver aber zustimmen – derart „Cheats“ zu verbloggen ist grenzwertig -egal auf welcher Plattform / OS.

    Wer ne freie Office Suite will sollte OO supporten PUNKT =)

  3. definitiv keine Absicht von Apple. denn
    – es benutzt doch eh jeder MAC-Jünger iWorks und aus Prinzip kein Konkurenzprodukt wie Office, daher ist diese Art der Förderung der Verbreitung unsinnig
    – wer es cracken will crackt es doch sowieso, egal ob es schwer oder leicht ist
    – und wer es nicht cracken will, der wird es auch nicht cracken nur weil es in diesem fall so einfach ist

  4. Grenzwertig ist es allemal, da kann ich nur zustimmen. Ich würde allerdings nicht so weit gehen und es als Crack bezeichnen, schließlich ändert man lediglich eine einfache TXT-Konfigurationsdatei. Es wird nichts disassembled man modifiziert keine Binaries oder Sonstiges. Es hat mehr von einem Trick wie von einem Crack, jedenfalls sehe ich das als Programmierer so.

    Trotz alledem verstößt man gegen Apples Lizenz und verhält sich illegal. Die Frage sollte jedoch vielmehr sein ob Apple nicht fahrlässig handelt, ich lass meinen Porsche auch nicht offen und mit Schlüssel steckend in der Fußgängerzone stehen. Ihr wisst worauf ich hinaus möchte. Als leidenschaftlicher Mac OS X User schätze ich das Vertrauen welches Apple in seine Klientel setzt. Tatsächlich hat Fidel recht, Cracks und Raubkopien auf OS X sind weniger noch als eine Ausnahmeerscheinung – das kann ich bestätigen. Last but not least möchte ich betonen: iWork ist eine beeindruckende Office-Suite mit der man wunderbar arbeiten kann. Der Vorteil gegenüber OpenOffice: die Anwendungen sind mehr „maclike“ und integrieren sich entsprechend prima in das System. Für rund 80 Euro bekommt man hier eine große Software für den kleinen Geldbeutel. Mir war es das auf jeden Fall wert, ich habe mir die Suite gekauft obwohl den Trick bereits kannte – denn dieser funktioniert nicht erst seit iWork ’09. Offensichtlich bin ich der lebende Beweis dass es diese ehrliche Mac-Zielgruppe tatsächlich gibt 😉

  5. SonicHedgehog says:

    Ich finds toll bei Apple, dass man z.B. bei Mac OS keine Seriennummer eingeben muss. Ist angenehm.

    Und so oder so, irgendwie kriegt es ja eh doch immer wieder jemand gehackt, also für was die Mühe? 😉

  6. Fake…. ich hab das mal ausprobiert…. AD1 Mac verweigert den zugriff auf die Datei…. (ok)
    Hab ichs halt über Windows geändert…. (ok) nachdem alles geändert war (auch in Mac war zu sehen das {DA} Retail stand) klappte es aber immer noch nicht… es kam die Meldung:
    iWork 09 Fehlen Wichtige Dateien….

    DOOF

  7. Ich glaube eher dass Apple mittlerweile den Bug gefixt hat.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.