iTunes Match: Übersicht mit Smart Playlists

Über iTunes Match habe ich hier im Blog schon einiges geschrieben. Wie es funktioniert, wie man an Songs in 256 KBit/s kommt und mehr. Letztens bekam ich eine Frage per Mail, wie man den sehen könnte, welche Songs auf anderen Rechnern vorhanden sind, welche noch in der Cloud – und nicht offline sind usw. usf.

Das Geheimnis lüften Smart Playlists, die einfach immer eine Antwort auf verschiedene Suchbedingungen geben. Intelligente Wiedergabelisten zeigen Bedingungen an, die erfüllt sein müssen (oder eben nicht). Das kann der Interpret sein, die Bitrate, oder sonst etwas.

Will man zum Beispiel schauen, welche Songs in der Cloud sind, aber noch nicht auf dem Computer, dann müsste die Intelligente Wiedergabeliste aussehen, wie auf dem ersten Screenshot. Und so gibt es einige Szenarien, die man mit Intelligenten Wiedergabelisten abfragen kann. In der Cloud, aber nicht lokal. Lokal, aber nicht in der Cloud. In 256 KBit/s vorhanden, aber nicht lokal. Und vieles mehr. Hiermit sollte das Ganze ein wenig klarer werden, hoffe ich. Falls nicht: Julian hat bei AGU einen Artikel über SmartPlaylists geschrieben, der auch lesenswert ist, sofern man immer ein Auge auf seiner Musik haben möchte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Hallo Carsten,

    der erste Screenshot passt nicht ganz zu Deiner Beschreibung.
    Damit Du sehen kannst welche Songs noch nicht in der Cloud sind, müssen die Bedingungen für die Playlist wie folgt lauten:
    „Ort ist nicht in der Cloud“ UND
    „Ort ist auf diesem Computer“

    Gruß
    J.

  2. „Ort ist iCloud“ und „Ort ist nicht ‚dieser Computer'“
    bringt ein Zwischenstand, wenn man viele Songs matchen wollte – Fand ich ganz Hilfreich, da ich am ersten Tag gut 15000 Songs durchgematcht habe…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.