iTunes kommt in den Windows Store

Überraschung: Microsoft hat verkündet, dass Apples iTunes in den Windows Store kommen wird. Das ist dahingehend überraschend, weil es iTunes ja standardmäßig für die Windows-Plattform gibt. Kann sich ja jeder runterladen und installieren. Bei Windows 10 S sieht das aber anders aus, hier ist der Windows Store Pflicht. Apps von außerhalb kann man nicht installieren, der Standardbrowser ist nicht änderbar Edge und andere Browser aus dem Store müssen wohl Microsofts Engine nutzen. Wie genau iTunes aus dem Windows Store aussehen wird, darüber gibt es keine Informationen.

Auch nicht, wie der Deal dahinter genau ist. Bin gespannt, ob Apple Anstrengungen unternimmt, das oft kritisierte iTunes für Windows umzugestalten. Die Ankündigung fand im Rahmen der Microsoft Build 2017 statt. Microsoft stellte dort das neue Herbst-Update von Windows 10 vor – mit vielen Neuerungen. Und nicht nur iTunes kommt in den Windows Store – auch diverse Linux-Distris und ihre Entwicklungsumgebungen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Philotech says:

    Nein ich glaube nicht, dass Apple irgendwas an Design oder Funktionalität ändern wird. Einfach nur die Anwendung in den App Store Wrapper und gut ist.

  2. Viel interessanter ist jedoch, dass es zukünftig möglich sein soll für iOS zu entwickeln. Mir erschließt sich dabei noch nicht der Vorteil für Apple immerhin ist gerade Xcode einer der Hauptgründe für App Entwickler sich einen Mac zu zu legen.

    Hat irgend jemand da eine Erklärung ?

  3. @Gröhler …ja Apple hat macOS intern mittelfristig aufgegeben und es wird eine zukunftssichere Entwicklungsumgebung für iOS benötigt 😉

    *Späße*

  4. checkit53 says:

    Ist doch schon jetzt möglich. Da denke ich in erster Linie an Visual Studio

  5. ich hätte ja lieber mal ne portable version damit ich nicht immer per teamviewer portable nach hause verbinden muss um Apple music zu hören

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.