iTunes 12.10.5 für Windows erschienen

Apple hat am gestrigen 24.3 für einen ordentlichen Rundumschlag gesorgt. Man hat quasi allen Geräten ein Update verpasst – mal mehr, mal weniger umfangreich. Nicht vergessen sollte man aber, dass iTunes noch auf der Windows-Plattform lebt. Und da ist aktuell iTunes 12.10.5 für Windows erschienen. Neue Funktionen findet man keine vor, allerdings behebt das Update zahlreiche Lücken, denn auch iTunes auf der Windows-Plattform benötigt WebKit-Komponenten. Durch diese Tatsache ist es theoretisch möglich, unterschiedliche Sicherheitslücken in iTunes für Windows ab Version 7 auszunutzen. Von daher solltet ihr aktualisieren, sofern ihr die Software einsetzt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Komisch, dass sich da niemand drüber aufregt, dass Apple sinnlos Bandbreite für riesige Update-Pakete beansprucht. Dabei könnten Sie die Updates auch viel kleiner machen, wenn sie denn wirklich wollten (z.B. mit klügeren Patch-Verfahren).

    Hauptsache es schlagen alle auf die Streaming-Dienste, die angeblich das Internet verstopfen.

    • Wer schlägt denn drauf? Letzten Endes haben unsere Hauptknoten doch genug Dampf. Vielmehr ist es PR der Dienste. Denn der Flaschenhals ist nicht das dt. Netz oder die Hauptknoten, sondern die kack kleinen Verteiler an deiner Straße.

      • Thomas Neidlinger says:

        Selbst die sind kein Problem, wenn es sich um normales Streaming handelt. Sicherlich sind die Verteiler idR überprovisioniert, aber wenn nicht jeder seine gebuchte Bandbreite mit X 4k-Streams ausreizt, reicht das vollkommen 😀

    • Sicher sind die iTunes Updates ziemlich fett, aber 125 MB im Vergleich zu den GBs beim Streaming sind ja dann doch eher harmlos.

  2. für mich gibts eigentlich keinen Grund, iTunes auf nem Windows-PC zu nutzen, seit man damit nicht mehr die Apps sichern kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.