iSheep? iDiots? Wie ein Apple-Logo jedes Produkt attraktiv macht

Jimmy Kimmel hat in seiner Latenight-Show ein kleines, wir nennen es einfach einmal Experiment, durchgeführt. Auf der Straße wurden Menschen gefragt, was sie denn von der neuen Apple Smartwatch halten. Ein Exemplar dieser bekamen sie auch in die Hand gedrückt. Ist aber keine Apple Smartwatch. Die gibt es ja bekanntermaßen noch nicht. Vielmehr ist es eine günstige Armbanduhr mit Kunststoffarmband, die auf der Rückseite mit einem Apple-Logo versehen wurde. Features der Smartwatch? Anzeige von Stunden und Minuten, sogar Sekunden werden angezeigt. Und dann ist da noch die Möglichkeit einen Alarm einzustellen. Bestes Feature ist aber der „always-on Airplane-Mode“, der spart nämlich mal so richtig Akku. Schaut es Euch an, es ist schon fast nicht mehr witzig, wie die Leute reagieren.

Und weil man es sich immer wieder anschauen kann, hier auch gleich noch einmal das iDiots-Video:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

47 Kommentare

  1. Regel #1

    Alles was im TV kommt ist ein Fake

    Tztz

  2. Die haben mit ziemlicher Sicherheit auch viele gehabt, die nicht drauf reingefallen sind, schneiden aber halt nur das zusammen, was am dümmsten ist, weils besser ankommt.

  3. Ich habe gehört, dass die nächste Version sogar mit einer Taschenrechner App ausgestattet wird und zudem noch richtige Tasten haben soll!

  4. Jo, die Antworten sind wirklich nicht lustig, weil sie gestellt sind. Wenn ich so ein Ding hingehalten bekomme und man mir eine Kamera ins Gesicht hält, würde ich mich auch auf komplett dumm stellen, nur damit ich in die Show komme.

    Allerdings hat Jimmy mit dem am Anfang recht. In zwei Jahren kommt das iPhone Mini und wir alle werden uns tierisch drauf freuen.

  5. Schon sind hier die ersten angefressen, weil es etwas Negatives über die völlig überbewertete Firma gibt. Sicher gab es auch Leute, die nicht darauf hereingefallen sind, aber darum ging es ja nicht, sondern halt darum, dass die Deppen einfach nicht aussterben. Was für Trottel…

  6. …sagt jemand, der sich „Flummi“ nennt.

    Ich schließe mich an, Fake. Von solchen Videos gibt es ja viele bei Youtube.

    https://www.youtube.com/results?search_query=dumme+menschen

    Wenn man 1000 Menschen fragt gibt sicher einer eine dumme Antwort- das könnte man auch mit Swatch oder Fossil Uhren machen, mit demselben Ergebnis. Ich bin nicht der größte Applefan, aber schon bitter, sowas hier zu posten und das scheinbar ernst zu nehmen. Da frage ich mich, wer hier der iDiot ist.

    „Schaut es Euch an, es ist schon fast nicht mehr witzig“ funktioniert auch in beide Richtungen

  7. @Flummi,
    „Was für Trottel…“ … sagt jemand, der sich „Flummi“ nennt. Achso!

    @Allgemein,
    Ich schließe mich an: Fake.

    Von solchen Videos gibt es ja unzählige bei Youtube:

    https://www.youtube.com/results?search_query=dumme+menschen

    Wenn man 1000 Menschen befragt ist sicher einer dabei der dumm antwortet. Das wäre allerdings auch der Fall, wenn man das mit Swatch oder Fossil Uhren täte.
    Da ist es eher bitter, das hier groß aufzumachen. Da frage ich mich, der hier der „iDiot“ ist.
    Ich bin nicht der größte Applefan, aber finde das trotzdem echt billig.

    „Schaut es Euch an, es ist schon fast nicht mehr witzig“ funktioniert in beide Richtungen

  8. @Flummi,
    „Was für Trottel…“ … sagt jemand, der sich „Flummi“ nennt. Achso!

    @Allgemein,
    Ich schließe mich an: Fake.

    Von solchen Videos gibt es ja unzählige bei Youtube:

    https://www.youtube.com/results?search_query=dumme+menschen

    Wenn man 1000 Menschen befragt ist sicher einer dabei der unklug antwortet. Das wäre allerdings auch der Fall, wenn man das mit Swatch oder Fossil Uhren täte.
    Da ist es eher bitter, das hier groß aufzumachen. Da frage ich mich, der hier der „iDiot“ ist.
    Ich bin nicht der größte Applefan, aber finde das trotzdem echt billig.

    „Schaut es Euch an, es ist schon fast nicht mehr witzig“ funktioniert in beide Richtungen

  9. @Flummi
    Nein eben nicht, es geht darum, Menschen, die ein Produkt einer bestimmten Firma benutzen zu diffamieren.
    Anders könnte man sich auf die Straße stellen, und Rechtsextremisten interviewen, was sie denn für ein Handy benutzen und alle zusammenschneiden, die ein LG benutzen, um dann hinterher eine Schlagzeile daraus zu machen „Guckt, Rechtsextremisten benutzen LG“

    Bitter, sowas zu posten, aber inzwischen nicht mehr wirklich überraschend

  10. MSeelmann says:

    Jo, das hätte auch bei uns vielen so passieren können. Die meisten haben überhaupt keine Ahnung, was eine SmartWatch eigentlich ist. Und viele werden die iWatch nur deswegen kaufen, weil sie glauben, es sei, wie das iPhone ein Statussymbol.

  11. Klappt hierzulande auch wunderbar. Man verpasse etwas einem englischen Namen und schwupps, ist es in. Wie waren Schlußverkäufe oder Ausverkäufe schief angesehen, es war ja Ausschußware oder Dinge von der letzten Saison. Kaum heißt es Sale, ist es toll und es gibt Geschäftsideen, die damit gut Kohle verdienen. Oder die Sneakers. Das waren Adiletten aus den 80er, als billig verschrien. Als Sneakers wurden sie toll. Die Liste kann man so weiter fortführen.USA: Apple = toll, Deutschland: englisch = toll. Reflektion gleich null, Sorry: reflection zero, sonst gibts kaum Zustimmung. Und dazu muß ich sagen, berufsbedingt spreche ich jeden Tag englisch und mag das auch, es hat nichts mit einer Abneigung mit der Sprache zu tun.

  12. Ich weiß nicht, ob es darum geht, Leute einer bestimmten Marke zu verunglimpfen….
    Im Prinzip dürfte das mit jeder Marke klappen – je bekannter, um so besser. Und da Apple wohl mit zu den bekanntesten Marken gehört, mußte man hier wohl am wenigsten warten, bis die „gewünschten“ Aussagen kamen. Bei MS hätte es wohl weniger Leute interessiert (ich kaufe alles wo das Windows-Logo drauf ist…?)
    Ob gestellt oder nicht zeigt es doch irgendwie schön, wie markengläubig die Welt ist. Image ist alles. Jedes Gerät / jeder Hersteller hat mehr oder weniger Vor- und Nachteile, clevere oder weniger clevere Lösungen. Im großen und Ganzen idt wohl auch die Qualität ähnlich. Gefertigt wird sowieso in den selben Fabriken, Tür an Tür.
    Und dann hängt es eben für manche Leute nur noch vom Logo ab, ob man den Artikel für 5 auf dem Ramschtisch verortet oder ein edles Image zu spricht, ob funktionen ganz alltäglich oder sensationell sind.
    Das gilt nicht nur für Smartphones, selbes könnte man wohl auch mit Autos, Fastfood oder sonst was probieren.

  13. Adiletten sind bei Dir also Sneaker, ja?

  14. @dischue
    „Ich weiß nicht, ob es darum geht, Leute einer bestimmten Marke zu verunglimpfen….
    Im Prinzip dürfte das mit jeder Marke klappen“

    Genau das ist mein Punkt. Es funktioniert mit jeder Marke, aber es wurde nur mit einer gemacht. Natürlich Apple, weil das die meisten Klicks generiert- auf Kosten der in dem Video zu sehenden Personen

  15. Besser wäre diese Überschrift: Wie ein Apple-Logo jeden Kunden dumm macht

  16. Ist ein bisschen so wie bei der Geschichte „Des Kaisers neue Kleider“: Diejenigen, die unfähig sind selbst Vor- und Nachteile zu sehen, plappern einfach nach, was sie hören.

  17. Ist ein bisschen so wie bei der Geschichte „Des Kaisers neue Kleider“: Diejenigen, die unfähig sind selbst Vor- und Nachteile zu erkennen, plappern einfach nach, was sie von anderen hören.

  18. Traurig, aber wahr. Genau so wirds laufen, wenn Apple irgendeine iWatch vorstellen wird.

    Wenn auf der LG G Watch ein Apple-Logo kleben würde, würden sich die iFans und die Medien überschlagen vor Begeisterung. Und die iSheep wären dafür über Nacht vor dem Apple Store Schlange gestanden.

  19. Sparbrötchen says:

    Was das Video vor allem zeigt ist, wie es Apple gelungen ist, so ein Vertrauen in die Marke aufzubauen, daß die Befragten, auch ohne im Augenblick in dem Produkt einen Vorteil zu sehen, etwas positives sagen.

    Sie gehen davon aus, daß in jedes Apple Produkt so viele Überlegungen und Kenntnisse über die Bedürfnisse der avisierten Zielgruppe eingeflossen sind, daß sie auch dieses Produkt zufriedenstellen wird.

    Und da die Zielgruppe bei den ganzen „i“ Produkten und mittlerweile auch beim OS nunmal die technisch nicht ganz so Versierten sind, ist es leicht ihnen etwas hinzuhalten und zu behaupten, daß sei jetzt der „neue heiße Scheiß“.

    Das Video ist keine Verunglimpfung von Apple (bei der Marke alles richtig gemacht) oder der Befragten (die Zielgruppe *sind* nun mal die Techniklaien) sondern könnte genau so, von der Marketingabteilung als Beleg der guten Arbeit der letzten Jahre produziert worden sein. Dehalb finde ich das auch auch nicht lustig, weil es keine punch line gibt.

    Daß das aus Sicht der technisch bewanderten „Alt“-User (mein erster Mac in der Arbeit und privat war 1989) natürlich eine ganz katastrophale Entwicklung it, ist klar. Besonders wenn man sich eben nicht in das Apple Ökosystem ziehen läßt und weder beim Telefon noch beim Mac „i“ Produkte oder „i“ Services nutzt.

    Daß Apple sich seit Lion auch das Mac OS vorknöpft, um dieses für „i“ Switcher anzupassen und kindgerecht zu gestalten, ist für uns sehr, sehr bedauerlich, für Apple aber anscheinend sehr lukrativ.

  20. Mithrandir says:

    Ist schon süß, zu sehen, wie manche Leute hier austicken, weil das Wort „Apple“ fällt. Und ja, das gilt für beide Seiten. Man Leute, das ist auch nur eine Firma.

  21. @Sparbrötchen
    Sehr interessanter Punkt

  22. Sorry, aber das kommt mir jetzt ja mal so richtig fake vor.
    Wenn die jetzt wenigstens mal eine richtige Smartwatch genommen hätten
    und die Reaktionen mit und ohne Apfel getestet hätten, aber so?
    Das ist wirklich nicht mehr witzig. Auch wenn das einen wahren Kern hat.
    Die durchschnittlichen Samsung Benutzer sind da aber genau so.
    Das ist halt der Knackpunkt an Marken.
    Doch der erste Poster hier hat recht. TV ist showbiz und damit zu 99% fake,
    scripted oder so gefiltert dass das dabei herauskommt was die Sendungsmacher haben wollen.

  23. fake oder nicht fake das ist hier die Frage?

    Kommt wohl drauf an was man als fake bezeichnen würde…ich meine die Show hat sich solche Leute erhofft und auch bekommen damit die Zuschauer auch was zu lachen haben…
    Wäre ja nicht halb so witzig bzw wäre wohl nicht erschienen wenn alle gesagt hätten, was ein Quatsch sowas kauf ich nicht oder hey kann nicht sein, Apple hat noch nichts vorgestellt.

    Dementsprechend ist es ein fake und eben kein fake….einfach nur die „witzigen“ Antworten zusammengeschnitten, behaupte ich einfach mal frech….ich mag late night shows aber das sind so Passagen die mag ich nicht sonderlich…

  24. Namenlos, weil Cookies gelöscht... says:

    Fraggle: „Wie waren Schlußverkäufe oder Ausverkäufe schief angesehen, es war ja Ausschußware oder Dinge von der letzten Saison. Kaum heißt es Sale, ist es toll…“

    Nun, das habe ich anders erlebt.
    Die Schlussverkäufe, die es heutzutage auch noch gibt, sind schon immer ein (Hin)Renner gewesen.
    Daran ändert auch der neue bunte tolle Name nichts, denn es geht nicht um den Namen, sondern darum, zu glauben, vergünstigte Ware zu erwerben.

    Evtl. ist es aber auch billiger für die Anbieter sich einen Aufkleber mit 4 Buchstaben „S A L E“ drucken und anbringen zu lassen, als ganze 10 Buchstaben mehr zu bezahlen für den „S C H L U S S V E R K A U F“ ? 🙂

    Wer weiss….

    Der alte Scheiss – zum neuen Preis!
    Hier und Jetzt – Los, kommt angehetzt!

    DAS wär doch mal ein ehrlicher Slogan!

  25. Das Twerk Girl Catches Fire Video war auch ein Fake von Kimmel, daher wäre es nicht sein erster Fake.

    Ich glaube aber, dass das Video echt ist. Warum? So funktioniert Marketing. Apple ist eine der wertvollsten Marken der Welt was auch dem funktionierenden Marketing zu verdanken ist. Wenn man Persil auf ein beliebiges No-Name Reinigungsprodukt schriebe, würden die Leute dem Produkt auch eine bessere Reinigungskraft zusprechen – Marketing wirkt meist unterbewusst.
    Wahrscheinlich hat Kimmel einfach nur ziemlich viele Menschen über die Uhr befragt und diejenigen rausgeschnitten, die von der Uhr unbeeindruckt waren.

  26. unbennant says:

    [Ist ein bisschen so wie bei der Geschichte “Des Kaisers neue Kleider”] agree 🙂

    Wenn die von TVTotal auf die Straße gehen um dumme Antwortet zu bekommen, brauchen die sicher auch den ganzen Tag, um paar brauchbare Einspieler zu bekommen. Aber darüber lacht man dann aber, ohne gleich zu hinterfragen, dass das gestellt sei und es ein falsches Bild unserer Gesellschaft vermittelt.

    Aber hier wird direkt alles politisch korrekt analysiert. Da bekomme ich auch ein ganz spezielles Bild unserer Gesellschaft und glaub, dass Menschen generell auf die eine oder andere Weise etwas dumm sind.

    BTW. Apple Produkte hatten schon immer ein mieses Preis/Leistungsverhältnis und sind dank gutem Marketing (und ja, auch einigen Innovationen) seit je her ein Statussymbol. Sich über Apple oder Markengläubigern im Allgemeinen lustig zu machen kann man sehen wie man will. Aber es gibt einen Grund, warum es ausgerechnet mit Apple gemacht wird und nicht mit der Konkurrenz. Und wenn ich Leute sagen höre „nö, ich kaufe lieber das Markenprodukt, weil es besser schmeckt“, aber dann nicht mal den Unterschied erkennen, weil es womöglich keinen gibt, dann mach ich mich gerne lustig, oder denk mir zumindest meinen Teil.

    Scheiße es ist doch nur Comedy! Und solche Leute gibt es überall und ähnliches kann jedem hier passieren!

  27. @Sparbrötchen: Sehr gut beobachtet. Diese Entwicklung ist offensichtlich:

    Apple wendet sich immer mehr von den anspruchvollen Usern und Profis ab und verkommt immer mehr zu einer Lifestyle-Marke. Ich kenne Fotografen, die sind nur noch wegen Aperture bei Apple geblieben. Es war bezeichnend, dass Apple die Entwicklung von Aperture eingestellt hat. Suchen sich die Fotografen eben eine andere Plattform.

    Stattdessen ist das Apfel-Logo heute nur noch ein Mode-Label, um einer bestimmten Zielgruppe überteuerte Mittelklasse-Hardware anzudrehen, die billig in China produziert wird. Nur so kommt man zu der hohen Gewinnspanne.

    Es gibt iSheep (auch hier!), die bilden sich sogar noch was auf die „hohe Gewinnspanne“ von Apple ein und prahlen damit rum. Aber sie verdrängen, dass eine hohe Gewinnspanne nichts anderes ist als ein schlechtes Preis/Leistungsverhältnis.

    Da lassen sich die Leute über den Tisch ziehen und bilden sich sogar noch was drauf ein.

  28. @unbenannt
    Wer auf diese Art Humor steht.. bitte. Das sagt ja auch etwas aus

    Ob Apple „ein mieses Preis/Leistungsverhältnis“ hat hängt stark davon ab, was du als „Leistung“ definierst. Wenn es ausschließlich um Rechenkapazität etc. geht, magst du recht haben, da bekommt man äquivalente Leistung auch für 2/3 des Preises.
    Wenn du, wie so viele Menschen allerdings noch Design, User Experience des Systems und Statusgewinn einbeziehst sieht es schon anders aus.
    Zudem: zeige mir mal ein Äquivalent zum MacBook Air für weniger Geld. Ein so flaches Notebook, in einer so hervorragenden Verarbeitung, dessen Akku 12 Stunden hält. Gleiches gilt für MacBook Pro Retina Modelle. Bin gespannt.

    @Lux
    Also ich bin Senior Software Developer mit abgeschlossenem Bachelor in Technischer Informatik und Master in Informatik, zähle mich also eeeeeher zu den „anspruchvollen Usern“, und ich benutze ausschließlich Apple und ich vermisse nichts. Gar nichts. Ich habe eine voll funktionsfähige Shell und dank des Unixderivates an Kernel auch alle GNU Tools.
    Das ist immer das aller h i n t e r letzte Argument. „Nichts für Profis“. Absolut lächerlich!

  29. @Jon: Da haben wir doch schon das iSheep-Verhalten. Der Preis wird mit nicht messbaren weichen Faktoren (Status, Design, Nutzererfahrung) verteidigt. Für mich hat es nichts mit Status zutun ob man sich ein 400€ oder 600€ Telefon mit Ratenzahlung leisten kann, ich finde das Apple-Design langweilig, ich komme mit der GUI garnicht zurecht.

    @Thema: Auch wenn die Videos gestellt sind, zeigen sie ein halbwegs realistisches Bild der Internet-Kommentare. Jede Smartwatch wird nieder gemacht, die Äpfel sind sich aber sicher, die Lösung von Apple wird funktionieren, weil Apple angeblich nur ausgereifte Produkte auf den Markt bringt.
    Die erste Generation eines Apple Livestyle-Produkt ist meistens Mist! 1. iPod ging nur mit Macs, 1. iPhone keine nativen Apps oder UMTS wo es schon Standard war, 1. iPad keine Kamera wobei das Gerät super für Videotelefonie wäre, 1. iPhone mit Rahmenantenne: Kurzschluss der Antenne war möglich, 1. iPad Mini miese Auflösung, Retina ist doch SO wichtig, 1. LTE-iPhone hatte nicht die wichtigen LTE-Bänder für Europa.

    Auch bei Apple ist es sinnvoller die zweite Generation zu kaufen, weil sie in der ersten meistens einen riesen Patzer machen.

  30. Ich war ja bisher immer begeistert von so ziemlich jedem Artikel hier. Warum? Weil er mir Content bot. Aber was ist das hier? Apple Bash? Eine Info das alles iDioten sind? Ich steig da gerade nicht hinter, bitte erleuchte mich.

  31. @Lux
    „Und wie arm.“
    Ich nehme mal, du beziehst dich auf geistige Armut?
    Tut mir Leid, wenn du das denkst. Ohne dir zu nahe treten zu wollen, wenn dich Status nicht interessiert, dann ist das sicher ok, aber dann gehörst du sicher einer kleinSTEN Minderheit an. Und deine feindseelige Art, das zu kommunizieren zeigt ja schon, wie cool du damit wirklich zu sein scheinst.
    Aber bitte, schön für dich – nicht mein Weg. Ich mag schöne Autos, schöne Handys und Status.
    Nur bitte kaufe dir dann auch keinen Mercedes / Audi / BMW / Hybrid Toyota, kein Lenovo (auch ein Statussymbol, nur eine andere Peergroup) und so weiter.

    Den Nachweis zu dem vermeintlich schlechten Preis-/ Leistungsverhältnis bist du im Übrigen schuldig geblieben.

    @¥kens
    Diese Faktoren sind aber nunmal existent, ob es dir gefällt oder nicht. Sie sind kulturpsychologisch sogar wichtiger als „harte Faktoren“.
    Ob dir das Design gefällt oder nicht spielt für meine Betrachtung auch überhaupt keine Rolle.
    Wenn ich eine für mich gleiche Leisung (in „harten“ Faktoren) bekomme und darüber hinaus noch andere zu einem für mich zu vernachlässigendem Aufpreis, dann ist das doch top?

  32. Diese weichen Faktoren, die man eben NICHT verallgemeinern kann, sondern nur dafür spricht wie leicht man sich manipulieren lässt, spricht eben nicht unbedingt für die Kunden. Da du diese verteidigst zeigt das du voll und ganz ein Opfer des Marketings bist. Das Verteidigen dieser Strategie spannt dich sogar unbezahlt in die Marketingmaschine des Herstellers ein, ohne das du es offensichtlich bemerkst.
    Das Apple mit solcher Manipulation Erfolg hat, wird eben auch in diesen Videos dargestellt, es eben eine gute Karikatur.

  33. @¥kens
    Das bestreite ich ja auch gar nicht. Meine These ist nur, dass es j e d e m so geht, nur dass es unterschiedliche Peergroups gibt. Man macht ja weniger Werbung für ein bestimmtes Produkt, sondern eher für eine Art Lifestyle.
    Wenn du dir jetzt ein Thinkpad kaufst (hatten in meinem Studium sehr viele) dann machst du das sicher auch nicht ausschließlich wegen dieser „harten“ Faktoren, sondern weil du (wieder bezogen auf mein Studium) damit bei deinen „Nerdfreunden“ angesehener bist als wenn du dir ein MacBook kaufst.
    Und so verhält es sich mit allen Dingen, die wir kaufen.
    Wenn du dir mit Absicht keine Marken kaufst die innerhalb einer bestimmten Gruppe angesehen sind dann ist das auch ein Lifestyle und kommt nicht von irgendwo, sondern vermutlich machst du das dann, weil du ein Loner und vergrätzt bist oder weil deine Peergroup das eben auch macht.
    Also zieh mal deinen Kopf ausm Allerwertesten und benutz ihn zum denken. So funktioniert die Welt. Das ist ja nunmal auch nichts, was ich mir hier auf die Schnelle mal ausdenke. Das kannst du in jedem Standardwerk über Soziologie nachlesen. Ob du es magst oder nicht. Jeder ist ein Mitläufer.

  34. Bluetrout says:

    @Sascha: Respekt! Danke für den unterhaltsamen Blog. Dass du als intensiver Apple-User und Apple-Fan noch so einen Artikel bringst, zeigt ein gesundes Maß an augenzwinkernder Selbstreflektion. Bei dir ist noch nicht Hopfen und Malz verloren. Das kann man hier von manchen iSheep unter den Kommentaren nicht unbedingt behaupten. 😉

    Als ehemaliger iPad-User weiß ich, dass es nicht leicht ist, über Tellerrand der Apple-PR zu schauen. Man merkt oft gar nicht, wie sehr man in der Apple-Blase eingelullt ist.

  35. unbennant says:

    Oh man Jon, du arme Seele…entspann dich mal! ^^

  36. @unbenannt
    Langweiler

  37. @ Jon:
    „Jeder ist ein Mitläufer.“
    Das Ausmaß des Mitlaufertums ist aber ganz sicher von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Wer nur nach dem Kriterium Produkte kauft, was andere darüber denken, der tut mir Leid.

    BTW: An welchen „unbenannt“ wendest du dich eigentlich? 😉

    @ unbennant:
    Entspannen täte hier dem ein oder anderen ganz gut, da gebe ich dir vollkomen Recht. 🙂

  38. @Tchooe
    Naja, nur dass es leider nicht so ist. Sorry
    Ich finde es bemerkenswert, wie Menschen, die denken(!), sie handeln nicht nach diesem Muster „Mitleid“ mit Menschen haben, von denen sie denken, dass sies tun. Sowas mitzuteilen lässt ja tief blicken 🙂
    Hälst du dich wirklich für reflektierter? Und für schlauer als heerscharen von Soziologen? Wäre doch bitter, wenn die Ursache dafür, was du da schreibst und denkst einfach mangelndes Wissen ist oder?

  39. Ich gönne dir von ganzem Herzen dein Mitläufertum.
    Aber bitte deswegen nicht von dir selbst auf andere schließen.

  40. @ Jon:
    1. Nein, ich halse mich nicht für reflektierter. 😉
    2. Verzeih, dass ich deine Allwissenheit angezweifelt habe. Ich seh jetzt ein, dass du die Weisheit gepachtet, nein, vermutlich sogar gekauft hast.
    3. Du solltest dringend lernen, genauer zu lesen, was andere geschrieben haben. Tunnelblick tut selten gut.
    4. Wäre es nicht bitter, wenn die Ursache für deine Reaktion mangelndes Verständnis und Überheblichkeit wären?

    Doch halt! Jetzt fällt es mir wie Schuppen von den Augen. Du spielst den Advocatus Diaboli!
    Haha, danke, YMMD!

  41. Wolfgang D. says:

    Wie Walulis zu sagen pflegt: Fake, aber lustig.

  42. DerTester says:

    Witzig wie manche Apple Fan Boys hier direkt über Fake reden und dieses Video nur dafür da ist um Apple User als dumm zu stellen. Es ist ja klar, dass die wo sich nicht verarschen lassen bei solchen Videos raus geschnitten werden, aber es gibt auch wirklich Menschen die so von einer Marke geblendet sind und sich alles kaufen wollen von der Marke. Das hätte man auch mit Gucci, Mercedes usw. Machen können, wäre genau das selbe rausgekommem.

    Aber es ist eine Tatsache, und darauf kann Apple stolz sein, dass viele Apple Anhänger wirklich so ziemlich alles von Apple kaufen. Das iPhone ist ein super Smartphone und auch das Ipad (besitze immer noch ein Ipad 2 und läuft), auch Macboook usw. Alles gute Produkt, aber es gibt Kunden die kaufe sich die Geräte die sie garnicht brauchen. Kenne viele die sich fürn knapp 2000€ ein Imac in der besten Ausstattung kaufen und damit kaum mehr machen als Emails Checken bissle Office und Internet., da würde auch ein kleiner Mac reichen,oder ein guter PC, aber man will ja Protzen.. Und das viele Apple Fanboys im Internet Ihren geliebte Marke aufs äußerste Verteidigen, zeigt nur mehr, dass Apples Marketing Abteilung alles richtig gemacht hat.

    Ich erinnere mich an die ersten Android Smartphones mir 4.3″ und alle IPhone User haben ihre 3.5″ in den Himmel gelobt , größer ist scheise und unhandlich blabla. Dann kam das erste iPhone mit 4″ und das ist jetzt aufeinmal die perfekte Größe und alles was größer ist wird verteufelt… Und jetzt kommt ein iPhone in 4.5-4.7″ und wahrscheinlich ein Phablet in 5.5″ (was ja immer gern von iFanBoys belächelt wurde, Note usw.) und die Kunden werden wieder 2 Wochen vorm Apple Store zelten… Merkt ihr was, viele Apple User kaufen immer wieder ein IPhone und Argumente die vor einem Jahr noch gezählt haben, werden einfach ignoriert, weil wenn Apple 4.7″ als richte Größe für Smartphones erachtet, dann Rennen die Schafe und Hauptsache wieder Apple, auch wenn die Größe vor nem halbe Jahr als zu riesig empfunden wurde… Kurz gesagt, glaube eher im Video, damit es kurz bleibt wurden eher etliche Idioten raus geschnitten….

  43. Ja, der Affentanz um die Displaygröße hat schon begonnen. Erst war für die iSheep alles über 3,5″ schlecht. Weil Steve Jobs das gesagt hat. Alles ab 4″ wurde von Apple und den iSheep erst arrogant belächelt und später aggressiv bekämpft.

    Doch seitdem das Gerücht aufkam, dass Apple endlich größere iPhones bringen wird, begannen sich die Fanboys zu winden und die Spin-Doctors zu rotieren. Und plötzlich beginnen viele iSheep, ihre Meinung zu ändern und das Gegenteil von früher zu behaupten. Hauptsache, ein Apfel-Logo ist drauf.

    Apple hinkt der Entwicklung hinterher. Und die iSheep laufen der Apple-PR hinterher und lassen sich für dumm verkaufen. Bei manchen funktioniert die Hirnwäsche immer noch.

  44. Vorsicht mit solchen Aussagen! Du wirst doch nicht heerscharen von Soziologen gegen dich aufbringen wollen?!

  45. Diese Shows, in denen irgendwelche Fake-Sachen gezeigt werden und über die das Publikum immer mit dem gleichen Lachen reagiert, sind immer noch beliebt?
    Und nein, ich rede nicht von Sitcoms.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.