iRobot stellt IFTTT-Kanal für Roomba-Staubsaugerroboter bereit

Staubsaugerroboter gibt es eine Menge am Markt, preislich sind nach oben kaum Grenzen gesetzt. iRobot ist einer der Hersteller, die Modelle für nahezu jedes Preissegment anbieten. Ich hatte in der Vergangenheit bereits die Möglichkeit das Topmodell, den iRobot Roomba 980, testen zu dürfen. Als Hersteller solcher Roboter versucht man natürlich auch viel dafür zu tun, die Geräte in das smarte Zuhause einzubinden. So geschehen im Jahr 2015, als man die WLAN-Konnektivität auslieferte, Alexa kam dann in diesem Jahr dazu. Um die Angelegenheit weiter abzurunden, hat man nun einen IFTTT-Kanal für die kleinen Helfer zur Verfügung gestellt.

Seid ihr Besitzer eines Roomba-Saubsaugerroboters? Dann könnt ihr nun über IFTTT verschiedene Automatisierungen nutzen, im Moment insgesamt 11. Neben meiner Meinung nach weniger nützlichen Applets („Spiele Musik auf meinem Android-Gerät, wenn der Reinigungsprozess erledigt ist!“), sind auch ein paar sinnvolle Aktionen dabei.

Dazu gehört das Unterbrechen der Reinigung, sobald ein Anruf auf eurem Smartphone eintrifft. Weiterhin könnt ihr die Reinigung automatisch starten lassen, wenn ihr das Haus verlasst oder eine zusätzliche Reinigung anstoßen, sollte ein Event in eurem Kalender stehen.

Die aktuell bestehenden Trigger, Aktionen und Applets sollen jedoch noch nicht das Ende der Fahnenstange sein. iRobot wird nach und nach immer mehr ausliefern. Ist das der Fall, könnt ihr euch über zwei Applets entsprechend benachrichtigen lassen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.