iPod ohne iTunes nutzen

Ich habe einen iPod gewonnen. Genauer gesagt einen iPod shuffle mit einem Gigabyte Speicherkapazität, den mir heute der Briefträger ins Haus brachte (Preis und Spezifikation bei Amazon, mein Partnerlink). Eines muss man den Apple-Typen ja lassen – schick eingepackt ist ja alles und sieht auch wirklich stylisch aus. Für den unbedarften Windows-Benutzer ist das Ganze natürlich nichts. Wer keine Suchmaschine bedienen kann wird unweigerlich dazu übergehen iTunes zu installieren. Eben jenes würde ich aber nie installieren wollen. Es musste eine Lösung her den iPod shuffle auch ohne iTunes nutzen zu können.

Gehen wir mal davon aus, ein Otto-Normal-User würde sich den iPod shuffle kaufen. Handbücher lesen eh nur Mädchen – und so schließt man das Ding voller Vorfreude via USB-Dock an. Palim Palim wird auch ein Laufwerk erkannt und steht über den Windows Explorer zur Verfügung:

Nun kopiert man (nichts Böses ahnend) seine Daten auf den iPod shuffle – so wie man es von anderen Playern gewohnt ist. Ratet was nun passiert.

Richtig: nichts passiert. Das Gerät funktioniert einfach nicht (beziehungsweise wird nichts abgespielt). Also hab ich versucht Programme zu nutzen, die ein alternatives Befüllen diverser iPod-Modelle erlauben. Da gibt es zum Beispiel SharePod, Floola und YamiPod.

Leider erkannte keins der genannten Programme meinen iPod shuffle. Wahrscheinlich lag es daran, dass noch keine entsprechende Datenbank via iTunes angelegt wurde. Ich verfolgte die ganze Sache dann auch nicht weiter, da ich eine kleine portable Lösung von einem Kollegen empfohlen bekommen habe.

Die Lösung heisst rebuild_db (Direkt-Download)– ein super kleines Open Source Programm.

Und so geht es: Kopiert eure Musik-Ordner einfach (wie von anderen MP3-Playern gewohnt) auf euren iPod. Danach kopiert ihr einfach die beiden Dateien namens rebuild_db.exe und rebuild_db.py auf den iPod. Führt nun die Exe aus – sie baut die Datenbank mit euren Liedern auf.

Den ganzen Spaß wiederholt ihr logischerweise immer dann, wenn ihr Ordner geändert habt. Klingt alles super einfach – muss man aber erst einmal drauf kommen.

An die Apple-Fanboys und Enthusiasten: was spricht für einen iPod shuffle? Kopiere ich fünf Alben drauf und will das letzte abspielen, so muss ich die ersten vier erst komplett von Hand “skippen”? Blöde Lösung – oder hab ich was übersehen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

117 Kommentare

  1. @Sven: Immer noch besser als Spackos mit basslosen Handys 😉

  2. dat is jetzt aber nen anderer sven 😉

  3. Was ich bei dem ganzen nicht verstehe, ist was gegen das iTunes-Programm spricht? Ich habe für meine mp3-Sammlung schon einige Programme ausprobiert und bin dann doch wieder zu iTunes zurückgekommen, weil es in meinen Augen das beste und übersichtlichste ist was es so gibt. Andere Programme sind entweder total überladen und unübersichtlich z.B. WinAmp, oder so spartanisch das man damit auch nichts mit anfangen kann.

  4. @MartinV: Ich brauche das nicht. Ich habe Ordner auf der Platte – und wenn ich was hören will, dann öffne ich diesen Ordner mittels WinAmp-Kontextmenü. Einzelne Titel suche ich mittels Everything – da kommt keine Media Libary mit.

  5. Habe schon drei von diesen keinen Gerätchen bekommen. Zwei davon hab ich verschenkt.

    Das Eine liegt in meiner Schublade rum, weil so praktisch ist das Teil nicht! Man muss immer seine Alben im Kopf haben!

    Der Rest-Unsinn, wurde schon geschrieben 😉

  6. @ caschy: Aber WinAmp ist doch nur Schrott! Die Oderner legt mir iTunes an die ich auch mit anderen Programmen nutzen kann die ich dann auch in z.B. Songbird oder AIMP2 nutze. Was soll ich mir da um die Einsortierung der Titel Sogen machen? Eine eigene Einsortierung geht übrigens auch mit iTunes.

  7. Ich nutzte auch sharepod

    klein, portabel, freeware

    direkt aus der autorun.inf aufgerufen gibt es nichts komfortableres.

    [AutoRun]
    open=sharepod.exe
    label=Vuk
    action=Programm starten

  8. Mp3 Player ohne Display sind ja mal voll besch…eiden.

    BTW, nutz doch Media Monkey, der kann auch problemlos mit Ipod umgehen. ^^

  9. Lol ja, ich hatte auch gegoogelt xD

    Ein dutzend Foren gabs wo alle „Profi’s“ meinten, es gäbe sicher keine Alternative auf der ganzen Welt. Der Blog hier ist echt eine Goldgrube. Besonders weil mein kleiner weißer Freund nicht nur „nichts“ gemacht hat. Ich hatte immer bluescreen und total-reset…

    Vielen Dank.

  10. SharePod ist besser!
    Erstelle doch eben in einer Sandbox die Bibo und nutze die Portable Version von SharePod mit der du sogar Playlisten und etliche Einstellungen vornehmen kannst.

    Einmal SharePod, immer SharePod! 😀

  11. Für foobar2000 gibts das das Plugin „iPod manager“.

    Siehe hier:
    http://yuo.be/ipod.php
    und hier:
    http://foobar-users.de/index.php?PHPSESSID=c267d2249071be88b8cd9b25ec0effa6&topic=1456.0

    – Lädt die iPod Database in foobar2000
    – Sendet und löscht Dateien zum/vom iPod
    – Konvertiert automatisch nichtunterstüzte Audioformate
    – Konvertiert die Replaygain Daten in Soundcheck Daten des iPods
    – Unterstützt GaplessPlayback für Lame Mp3, Nero AAC und iTunes AAC
    – Artwork wird automatisch übernommen

  12. Ich benutze für meinen IPod Nano Floola.
    Damit kann man auch Lieder und Videos hinzufügen, dabei läuft es ohne Installation also portable auf jedem Rechner. Außerdem kann man Playlists erstellen und bearbeiten. Habe damit bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht.

  13. So ziemlich jeder MP3-Player auf dem Markt ist besser als der Ipod Shuffle…die Apple Jünger verteidigen den nur weil Apple draufsteht, würde Microsoft draufstehen wäre es der größte Schrott der Welt 😀

    Itunes hab ich lange genutzt und mit jeder neuen Version wurde es langsamer, überladener und nerviger (ging dann manchmal von allein auf und bremste so meinen Rechner ne Minute komplett aus (bis das ma gestartet is)). Jetzt nutze ich Songbird, stammt ja so halb von Mozilla und ist auch vom Konzept her wie Firefox, also mit Add-Ons. Ansonsten sehr an Itunes angelehnt, aber hübscher und schneller, und die Entwicklung geht in die positive Richtung. (Gibt glaub auch ein Ipod-Add-on).

    Ich persönlich nutze als als MP3-Player mein Handy (Sony Ericsson P1i) und frage mich wozu man noch ein Gerät mehr mitschleppen muss^^

  14. Danke für den Tipp Caschy! Werde ich mal ausprobieren, iTunes ist halt zu groß und da ich den iPod ja auch gewonnen und auch heute bekommen, passt das natürlich perfekt 😀

  15. Leute, kann man nicht mal dieses Apple-Jünger-Gesabbel lassen? Natürlich haben wir alle eine Vollmeise – das ist klar. Aber auch nur weil wir soviel Zeit haben, uns an dem geilen OS und dem ebensolchen Design der Rechner zu ergötzen. In der Zeit also, wo ihr den PC gegen Viren abschottet… 😉

  16. MajorShadow says:

    Also ich finde iPods toll 😀
    Gibt keine besseren MP3 Player, abgesehen vom Shuffle.

    iTunes hatte ich nur 1x verwendet und da dieses es nicht gepackt hat 700 Alben zu verwalten und in die Knie ging, verwende ich nur noch die Kombi Winamp + ml_iPod (iPod Support) bei meinem neuen iPod Classic.

    Mein alter iPod Mini läuft mit Linux, da ist es halt angenehm, dass man die MP3s direkt raufschaufeln kann.

  17. Hi, ich lese leider erst seit kurzem mit Begeisterung diesen Blog und ich habe eine Lösung für alle iTunesgeplagten ^^

    Ich nutze das kostenlose Programm Mediamonkey. Zwar nutze ich es nicht für ipods, denn habe/will auch keinen, da es viel bessere MP3-Player für viel weniger Geld gibt, aber das ist hier auch nicht das Thema =)

    Dieses Programm findet ihr unter http://www.mediamonkey.com und in diesem Blog einen einen schönen Vergleich zu iTunes vs. Mediamonkey : http://49suns.de

    Viel Spass damit!

  18. @caschy: Danke für den Link, das scheint ja wirklich einfach zu sein, aber wie ist dann die Wiedergabereihenfolge? Denn die ist ja auch in der DB festgelegt, mit anderen Programmen kann man die manuell ändern…

    @Chinkapin & gnolf: The foobar plugin doesn’t work with the shuffle 😉

    @MartinV: iTunes trifft halt nicht jedermans Geschmack. Schon mal darüber nachgedacht, dass es deshalb auch so viele Alternativen gibt?
    Und wegen „spartanisch“… Du meinst nicht zufällig foobar2000? Der ist in der Standardconfig eben so, aber es gibt für ihn unzählige Erweiterungen. Somit kann man ihn genau so konfigurieren wie man ihn haben will. Man muss sich nur einmal Zeit nehmen, ihn zu konfigurieren.

    @Olaf: dito.

    @tk: Viele Handy’s verbrauchen beim Musik hören eben extrem viel Strom/Akku, und der iPod Shuffle hält glaub ich 16 Stunden oder so 😉

    @alle:
    Ich glaube jeder hier von uns kennt ~10 Medien/Musik-Player und vorallem die hier erwähnten. Doch Geschmäcker sind verschieden. 😉 Ich habe aber natürlich nichts dagegen, wenn man einfach nur sagt, welchen Medienplayer man hat, und wieso, OHNE dafür explizit zu werben, und ihn hochpreisen. Hier ist wohl jeder in der Lage, mal bei Google nach Musikplayer zu suchen, und einige davon auszuprobiern, um sich einen Überblick über das Angebot zu machen und um einen für seinen persönlichen Geschmack passenden Player zu finden. 😉

    nochmal @caschy: Kann man vielleicht die 5minuten „Edit-Time“ erhöhen? Denn ich habe die mit meinem Beitrag jetzt zB. fast voll ausgenutzt^^

  19. @ tk: Stimme Dir voll zu. Andere Player werden per Kritiken sofort zerfetzt wenn sie keine Playlisten erstellen können und das Shuffle-Ding kann nichts als Shufflen. Ähm?

    Nur bei Songbird stimme ich „noch nicht“ zu. Aber das Projekt kommt gut voran. Ich verwende seit Jahren die „J River Media Jukebox“ in der kostenlosen Variante. 100 %-ig zufrieden bin ich aber auch damit nicht: Die kostenpflichtige Version könnte alles was ich benötige – man müsste nur endlich mal zugreifen 😉

  20. …klappt nicht mit dem iPod Touch. Ich hab den seit vier Wochen. Es wird zwar im Explorer ein neue Datenträge angezeigt, dass ist aber nur ein kleiner knapp 70 mb großer speicher für bilder…! Ich nutze den iPod Touch ohne Probleme mit iTunes unter vista 32 bit…
    Trotzdem viel spaß mit dem shuffle^^ jedoch würde ich da eindeutig den (Touch)screen vermissen 😀

    ps. beim Touch aus der 2. Gen. ist noch nichtmals ne bedienungsanleitung dabei….. xD wofür auch, ist alles selbst erklärend *werbung ende*^^

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.