iPhone Wallet: Visa, Mastercard und American Express sollen verfügbar sein

Eine mobile Bezahlmöglichkeit von Apple, darüber wird nicht erst seit gestern spekuliert. Mobile Payment hat sich bisher, trotz diverser Vorstöße, die unter anderem von Google kamen, nicht wirklich durchgesetzt. Im Juli kamen erstmals konkrete Gerüchte auf, dass Apple mit diversen Kreditkartenunternehmen im Gespräch sei, auch hier fielen Namen wie Visa. Bloomberg berichtet nun, dass Apple mit Visa, Mastercard und American Express kooperieren wird (und somit praktisch alle abdeckt).

iPhone 5s

Teil des mobilen Bezahlens bei Apple soll NFC sein, das erstmals im iPhone 6 kommen soll. In Verbindung mit Touch ID wäre so eine einfache Methode gegeben, um eine Bezahlung abzugeben. Aktuell sieht es so aus, dass mobiles Bezahlen oftmals nicht schneller oder einfacher ist, als einfach die EC- oder Kreditkarte zu zücken. Wohl auch ein Grund, warum es sich nicht so schnell verbreitet, wie vielleicht gewünscht.

Durch seinen hohen Marktanteil in den USA, könnte das iPhone tatsächlich für eine schnelle Verbreitung eines solchen Systems sorgen. Am 9. September soll das Wallet von Apple bereits präsentiert werden, ich bin sehr gespannt, ob das erst einmal US-only wird oder ob Apple direkt in mehreren Märkten mit dem Feature einsteigt. Wenn es denn tatsächlich kommt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

8 Kommentare

  1. Bin zwar kein freund von properitärem Apple Shit – Aber Google hatte es mit google wallet versucht und nicht geschafft- wenn Apple es schafft, dann Applaus. Die haben es auch geschafft Flash zu killen !

  2. Ich kann mir nur schwer vorstellen dass es US only sein sollte, denn letztendlich sind Zahlungen via NFC hier ja auch schon länger möglich und bereits von Visa und Mastercard eingeführt worden. Man muss halt nur Glück haben daas die Geschäfte auch die NFC fähigen Terminals besitzen, aber das wird sich ja wohl spätestens 2015 langsam ändern wenn keine anderen mehr ausgeliefert werden.

  3. Bisher hat sich das Zahlen per NFC ja kein bisschen durchgesetzt, aber da allem was von Apple kommt ja größere Aufmerksam geschenkt wird. könnte sich der „neue Zahlungsweg“ vielleicht doch bald etablieren.

  4. Mir erschließt sich noch immer nicht welcher Vorteil sich damit ergibt im Vergleich zu EC- oder Bargeldzahlung, es ist ja nicht so, dass das Zahlen mit einer Karte oder mit Bargeld so lange dauern würde und was ich mich immer frage, was macht man,wenn der Akku leer ist?

  5. @Hella
    Das bezahlen mit EC- oder Kreditkarte nimmt erheblich mehr Zeit in Anspruch als eine Zahlung mit Bargeld. Achte einfach mal darauf wenn Du in der Schlange an einer Kasse stehst und jemand zahlt mit Karte und der nächste mit Bargeld. Die Zahlung mit Geld geht immer deutlich schneller (von Leuten mal abgesehen welche für 10,15 Euro einkaufen und dann auch wirklich nur 10,20 Euro dabei haben und ganz penibel jeden Cent langsam und vorsichtig zählen).
    Ein solches Bezahlsystem mit dem Handy hat daher nur eine Chance wenn es zum einen sicher und komfortabel ist und schneller geht als eine Kartenzahlung. Und genau am letzten Punkt scheitern alle aktuell am Markt befindlichen Lösungen, und daher setzen diese sich auch nicht durch. Mal ganz davon abgesehen, dass es für jedes Geschäft eine eigene App gibt, darauf hat auch kaum ein Kunde Lust.

  6. @aaas
    Was in erster Linie daran lag dass zur damaligen Zeit noch das Secure Element notwendig war. Der Durchbruch von NFC kam eigentlich erst Ende 2013 als die NFC Host Card Emulation ihren Einzug auf ein OS erhielt das weit genug verbreitet ist. Seit dem arbeiten viele an entsprechenden SDKs (Visa, Mastercard & Co) von diesen nun auch Apple extrem profitiert.
    Die große Arbeit haben letztendlich das Start-Up SimplyTapp und Cyanogen geleistet, in dem sie das Secure Element in die Cloud beförderten wodurch NFC Payments endlich unabhängig vom Provider wurden und die größte Hürde von NFC beseitigt wurde. Neben Visa & Mastercard die schon früh an die Zukunft von NFC glaubten und dafür sorgten dass viele von uns bereits NFC Karten besitzen.

    Wenn wir einem Unternehmen den Durchbruch von NFC zu verdanken haben dann wohl SimplyTapp und ihrer Entwicklung der Host Card Emulation.

  7. Naja, auch wenn ich zahlen per NFC praktisch finde und wenn immer möglich bei meiner Kreditkarte ausnutze (selten in Deutschland, dort kann man ja zT nichtmal mit Kreditkarte zahlen, sondern eher im Ausland möglich), ich verstehe nicht warum das unbedingt mit dem Handy möglich sein muss?
    Eine Kreditkarte nimmt nicht so viel Platz weg, die Karte kann einfach aufs Terminal gelegt werden und schon hat man bezahlt. Beim mobile Payment via Smartphone frage ich mich wiederum ob man dann vorher ne App aufrufen muss? Das würde zum Beispiel wieder nerven. Ausserdem ist das Zahlen per Smartphone sicher auch fehleranfälliger als die gute alte Kreditkarte.

  8. und wer unbedingt mit dem Smartphone per NFC zahlen will soll sich doch einfach die Kreditkarte auf die Rückseite vom Handy kleben 😀