iPhone SE ab sofort günstiger, iPad Pro teurer

Während die Preise der neuen iPhone-Modelle bereits für reichlich Diskussion gesorgt haben, hat Apple auch an den Preisen anderer Produkte nachjustiert. Betroffen sind das iPhone SE und bestimmte Speichergrößen von iPad Pro 10.5 und iPad Pro 12.9. Beim iPhone SE wird es günstiger. Bereits früher dieses Jahr gab es für die beiden Modelle mehr Speicher, 32 GB und 128 GB kann der Nutzer wählen. Das kostete dann 479 Euro oder 589 Euro. Beim Speicher bleibt es, der Preis geht nach unten. Für 32 GB zahlt man ab sofort 409 Euro, für 128 GB werden 519 Euro fällig.

Ähnlich sieht es bei den iPad Pro-Modellen aus, wenngleich in die andere Richtung, da wird es nämlich teurer. Die 64 GB-Versionen der Größen 10,5 Zoll und 12,9 Zoll bleiben bei 729 Euro und 899 Euro. 70 Euro mehr bezahlt man bei den Speicherausstattungen 256 GB und 512 GB. Für das 10,5 Zoll-Modell mit 256 GB Speicher werden nun 899 Euro verlangt, für die 512 GB-Version 1119 Euro.

Die gleiche Steigerung gibt es auch beim 12,9 Zoll iPad Pro. 256 GB Speicher schlagen mit 1069 Euro zu Buche, 512 GB gibt es für 1289 Euro. Möchte man sein iPad dann noch mit LTE ausstatten, werden noch einmal 160 Euro mehr fällig, dieser Aufschlag bleibt unverändert. In den USA wurden die Preise übrigens auch angehoben, zurückzuführen sei dies auf die gestiegenen Preise für NAND Flashspeicher.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Was das SE angeht, finde ich das super! Bin mit meinem SE (64GB) sehr zufrieden, dann wird’s halt beim nächsten mal das 128er sein! Hoffe die SE-Linie bleibt uns noch lange erhalten, es gibt sonst kein so kompaktes Smartphone mit so ’ner starke Leistung und Kamera! Top! 😉

  2. Wer sich für nen Kauf interessiert, sollte mal nach England gucken. Habe gerade erst das iPad Pro 10,5″ mit 256gb für umgerechnet 698€ gekauft (+ 10€ für ein EU Ladegerät).

  3. Bin aktuell mit meinem 5s noch sehr gut zufrieden, sollte es das zeitliche segnen, ist das SE auch ein gaaanz heißer Kandidat.
    Ich mag einfach diese kompakte größe – und für ein bissi Whatsapp/Threema, Email und surfen langt’s allemal. 🙂

  4. Hab mir ein günstiges gebrauchtes iphone 5s 64GB geholt. Leider Japanisches Modell (Kamerasound lässt sich nicht ausstellen) und Akku war nieder. Letzteres lies sich aber erstaunlich einfach selbst ersetzen. Nur das iPad der ersten Generation schwächelt und lässt so langsam keine neueren Apps mehr drauf 🙁

  5. Schaut man in den Heise Preisvergleich, gibts das SE 128 GB in grau schon ab 419, 85 bei Mindfactory. 🙂

  6. @Jeve Stobs: War das das Angebot von Millionstore?

  7. @Mike: Bei welchem Shop in UK hast du dein iPad Pro gekauft und bieten die den Versand nach D an? Danke für die Info!

  8. Heute ein 32GB-SE für 320 Euro bei Expert gekauft. Das 6s sollte 620 Euro kosten, ist bei Apple 100 Euro günstiger.

  9. „…zurückzuführen sei dies auf die gestiegenen Preise für NAND Flashspeicher.“

    Und jedes Kind weiss bescheid, dass es gesetzlich VERBOTEN ist den Gewinn zu minimieren, in dem man gestiegene Zulieferer Preise nicht 1:1,5 an die Kunden weitergibt. Es ist nicht erlaubt weniger zu verdienen. Der einzige, dem es erlaubt ist die gestiegenene Kosten selbst zu decken, ist der kleine, dumme Privatmann. Aber der ist ja nicht umsonst dumm. Der bezahlt auch 1800 für ein neues Phone und 1200 für eine neue Grafikkarte.
    Weil er versteht, dass der gestiegene Preis des wasauchimmer nicht zu Lasten des Produzenten gehen DARF.

  10. 1,5:1 sollte es heissen.

  11. @chris1977 ce: Für alles andere reicht es auch.

    Meiner Meinung nach war und ist das iPhone SE das beste Smartphone seit langem, auch und gerade durch die wenigstens halbwegs kompakten Abmessungen. Gepaart mit der verbauten Hardware i.V.m. iOS ist die Leistung auch weit mehr als ausreichend. Insofern hoffe ich auch, dass das Modell uns noch lange erhalten bleibt oder zumindest noch viele Jahre vom Hersteller mit Updates usw. supported wird.

  12. Na ein Glück habe ich mein iPad vor der Keynote gekauft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.