iPhone: Power-Management-Funktion geht nächsten Monat in die iOS-Beta

Dass auch iPhone-Batterien altern, das ist mittlerweile klar. Auch hat Apple Schutzmaßnahmen ergriffen, die unter bestimmten Voraussetzungen dafür sorgen, dass das Smartphone leistungstechnisch heruntergetaktet wird, damit heruntergerockte Akkus nicht dafür sorgen, dass das iPhone einfach ausgeht oder neustartet. Das Ende vom Lied: Das Ganze war nicht gut kommuniziert, man entschuldigte sich bei Kunden und rief ein Austauschprogramm ins Leben, über das Kunden für 29 Euro einen neuen Akku bekommen. Die ganze Geschichte haben wir euch noch einmal anhand einiger Links unter diesem Beitrag zusammengefasst.

Was schon seit längerem klar ist, wurde von Tim Cook noch einmal in einem Interview mit dem US-Sender ABC News bestätigt. Das mobile Betriebssystem iOS wird den Benutzer sehen lassen, wie es um seinen iPhone-Akku bestellt ist. Hierbei soll nicht nur die Akku-Gesundheit visualisiert werden, sondern auch kenntlich gemacht werden, wann eine Schutzfunktion gegen Abschaltung helfend eingreift. Wer dies nicht will, der könne die Funktion auch deaktivieren. Bereits im nächsten Monat soll sich die Funktion in einer Beta blicken lassen, sodass erst einmal interessierte Nutzer testen können.

Im Video wird das Thema gegen 4:31 Min. angesprochen.

Auch zum Thema:

Apple iPhone Akkutausch: Tausch ist unabhängig von Diagnose-Tool-Ergebnissen

Apple iPhone Akkutausch: Apple nennt deutschen Preis für Sondertausch

Apple kommentiert, warum ältere iPhones mit älteren Batterien langsamer sein können

Apple: Vergünstigter Batterie-Tausch ab sofort in Deutschland möglich

Apple iPhone Akkutausch: Auch Apple Premium Reseller tauschen

Geekbench-Macher behauptet: Ältere iPhones könnten mit neuem Akku mehr leisten

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Da denkt man sich nun: warum wurde das nicht gleich so gemacht? Aber, ich begrüße diese Option, so kann man sehen wie gut/schlecht der Akku ist und selbst entscheiden was man machen möchte.

  2. Sehr schön, dann bin ich mal auf mein iPad Air 2 gespannt. Denn Ich habe das Gefühl das es gedrosselt wird. Der Akku ist mittlerweile 3 Jahre alt und geht auch mittlerweile viel schneller leer. Mir fällt aber auch auf, das bestimmte Spiele teilweise extrem stocken (bzw. plötzlich wie in „Zeitlupe“ laufen) und die haben in der Vergangenheit nicht annähernd gestockt bzw. liefen ganz normal. Selbst zu iOS 11.0-Zeiten liefen sie noch vernünftig, würde ich sagen.

    Und es spricht vieles für eine Drosselung, da das gleiche Spiel zunächst ganz normal läuft und dann plötzlich anfängt zu ruckeln bzw. in Zeitlupe zu laufen, obwohl noch genügend Akku vorhanden ist.

    Noch jemand ähnliche Probleme mit einem älteren iPad?

  3. Beim iPad wird nix gedrosselt nach jetzigem Kenntnisstand. Es geht nur um iPhones.

  4. Jup, ich weiß das es angeblich nur die iPad’s betrifft. Aber ich habe definitiv den Eindruck das mein iPad ebenfalls gedrosselt wird. Deswegen wollt ich eigentlich nur mal wissen ob es auch andere gibt, die diesen Eindruck haben. Weil es ist schon misteriös wenn ein Spiel was zunächst jahrelang normal läuft, plötzlich gefühlt noch noch in 10-15 FPS läuft und das selbst im Menü. Das Spiel ist übrigens Clash Royal, also auch kein so krasses Spiel.

  5. Ich hab das gleiche Problem mit dem iPad Air. Spiele laufen Grundlos in Zeitlupe. Das war früher nie so, erst seit den letzten Updates. Ich bin mir also sicher das beim iPad die gleiche Drosselung stattfindet.

  6. @reiga
    Du kannst es doch selbst testen ob dein iPad gedrosselt wird. Lade dir den Geekbench runter und führe einen Benchmark durch. Deinen Score vergleichst du dann mit den „Standard“ Scores aus dem Internet.

  7. @Schorni

    Jup, werde ich heute Abend mal machen.

    @All meinte oben natürlich „Jup, ich weiß das es angeblich nur die iPhone’s betrifft. „

  8. Als einziger Hersteller von Smartphones hat Apple keine Lösung dafür, dass ein iPhone mit einem älteren Akku dann auch mal unvermittelt ausgehen kann.

    Cook empfiehlt ja, die iPhone-Drosselung nicht abzuschalten. Wenn der Prozessor im iPhone nicht gedrosselt werde, steige die Gefahr, dass sich das Smartphone unvermittelt abschalte. Diese Probleme treten bei hohen/tiefen Temperaturen und älteren Akkus auf. Die großen Smartphone-Hersteller aus dem Android-Lager gaben an, dass sie ihre Geräte nicht drosselten, nur weil der Akku etwas älter ist. Es ist nicht bekannt, dass sich deswegen ältere Android-Geräte einfach abschalteten.

  9. Also hab das ausprobiert. Das S3 mit altem „kaputten“ Akku wird nicht langsamer erst bei dem def. Energiesparmodus 5-30%. Aber einfach ohne Vorwarnung ist es noch nie ausgegangen..

  10. @Henk
    > Es ist nicht bekannt, dass sich deswegen ältere Android-Geräte einfach abschalteten.
    http://google.com/search?q=android+phone+turns+off
    Musste lachen…

    Android hat genau die gleichen Probleme. Da sind auch nur normale Li-Polys drin und keine Batterien die mit Einhornkacke laufen.
    Die Hersteller geben an dass sie nicht drosseln weil dass Android schon von sich aus macht. Dafür ist der Battery Current Limit Kerneltreiber zuständig. Beispiel:
    https://pastebin.com/nXg3MfHY

  11. @reiga Webseiten und Apps „wachsen“ mit der Zeit und erfordern mehr und mehr Ressourcen heutzutage, dabei bleibt die Hardware aber gleich. Besonders Webseiten mit viel JavaScript. Am PC merkt man dies nicht so stark, weil viele eine etwas stärkere CPU und relativ viel Arbeitsspeicher haben. Zumindest im vergleich zum iPad.

  12. @urbanymedia Ja, schon klar. Es ist aber schon komisch das Clash Royal zunächst 15-20 Minuten normal läuft und dann plötzlich damit anfängt. Naja habe mal Geekbench ausführen lassen, dabei konnte ich keine Auffälligkeiten feststellen. Ein mal direkt nach der Installation und ein mal nach dem das Problem in Clash Royal auftrat. Beide male lieferte es sehr gute Ergebnisse.

    Trotzdem komisch, werde jetzt mal schauen ob es an Clash Royal liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.