iPhone: Bunt, größer und günstiger?

Leider sind nicht nur Blogger Quellen für Gerüchte, auch Medien wie Reuters reihen sich da ein. Ich habe mal einen Blick ins Archiv geworfen. Gut unterrichtete Quellen informierten Reuters schon über fünf neue Android-Tablets von Amazon und frische Nexus-Tablets, die günstig und in 10 Zoll kommen sollen. Bislang Fehlanzeige. Von daher muss man manche Informationen immer wachen Auges sehen und immer kritisch hinterfragen. Hier im Blog versuchen wir schon, Gerüchte auf ein Minimum einzudampfen. Reuters will erfahren haben, dass Apple mit größeren Displays experimentiert, hier sind angeblich 4,7 und 5,7 Zoll im Gespräch. Persönliche Meinung? Warum nicht? Ich finde Display-Größen im Smartphone-Bereich vier bis fünf Zoll durchaus interessant.

IMG_7566

Auch 5 Zoll-Geräte passen locker in die Hosentasche und wenn ich bedenke, dass Smartphones irgendwann mal die Geldbörse ablösen sollen, dann kann ich für mich sagen: 5 Zoll sind völlig in Ordnung. Ebenfalls soll der Hersteller aus Cupertino an einem günstigeren iPhone werkeln, Gerüchte, die keineswegs neu sind. Ebenfalls ein altes Gerücht: farbenfrohe iPhones – diese würden ja auch wunderbar zum Design des neuen iOS 7 passen. Größere iPhones? Gerne. Günstige Ausgabe? Auch gerne. Bunte iPhones? Immer her damit. Apple weiss sicherlich, dass man was gegen die Android-Konkurrenz machen muss. Ich glaube, dass Apple derzeit mächtig unter Druck seht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Größer 4 Zoll? Um Gottes Willen! Das S4 ist gerade noch akzeptabel. Bloß nicht größer. Wer mit „normalen“ figurbetonteren Hosen unterwegs ist, kann ein größeres Gerät nicht gebrauchen. Kann mich da nur den meisten hier anschließen. Wer mit riesigen Schlabberjeans rumläuft, der mag das ja grad noch unterbringen. Also für mich kommt ein größeres Gerät definitiv nicht in Frage.

  2. ZU groß sollten Smart-Phones echt nicht werden, aber fände es gut wenn es ein „billig“ iPhone gibt…

  3. Von 3,5″ (viel zu klein) auf 4,3″ (war ganz angenehm) nun auf 4,7″ (manchmal unpraktisch). Ich würde optimaler weise auf 4,3-4,7 Zoll gehen und das bei einer Größe von >1,8m mit entsprechenden Händen. Häufig ärgere ich mich, weil die Apps nicht den Displaybereich ausnutzen oder die Knöpfe doof platzieren.
    Aber allein von der Displaygröße darf man das nicht ausmachen. Hat Samsung nicht beim aktuellen S4 ein größeres Display in ein Gehäuse mit dem Abmessungen vom S3 gestopft?

  4. Smartphones größer als 4,3 Zoll kommen mir nicht in die Hosentasche. Mal ehrlich, was für Hosen trägt ihr? Oder habt ihr immer eine Handtasche dabei? 🙂

  5. Habe das Nexus 4 mal im Geschäft probiert… Da komme ich einhändig nicht mehr in die linke obere Ecke, wo zum Teil aber Bedienelemente sind. Unschön.

    Andererseits habe ich beim Wechsel von kapazitivem Windows Phone 6.1 zu Android 2.1 zunächst das Startmenü vermisst und Wischgesten gehasst 😉

  6. @Cornel: laber doch bitte keinen Mist. Es gibt endlose Diskussionen über das jetzt schon zu große iPhone 5. Man kann es einhändig definitiv schlechter bedienen als das 4S.
    Wenn Du schon haten willst, dann mach es doch wenigstens richtig.

  7. Ich habe selbst für einen Mann sehr zierliche Hände, kann aber problemlos ein 4.5″-Gerät noch mit einer Hand bedienen ohne irgendetwas nicht mehr erreichen zu können. Es kommt dabei aber auch sehr stark darauf an wie man das Gerät in der Hand hält.
    Mit einem Klammergriff geht ein iPhone 4s noch, locker in den Fingern gelagert hat man eine wesentlich höhere Reichweite.
    Meine Wunschgröße liegt wohl auch irgendwo so um die 4.7″.

  8. Wo steht denn Apple bitte unter Druck? Ernsthaft? Welcher Mitbewerber verdient denn auch nur ansatzweise ähnlich viel?
    Über alles andere kann man streiten, aber wenn irgendwer in der Tech-Branche nicht unter Druck steht, dann ist das Apple mit seinen Barreseven und Gewinnmargen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.