iPhone: Änderungen beim Stromsparmodus

Apple hat Änderungen beim Stromsparmodus des iPhones vorgenommen, bzw. Aktualisierungen an den Supportbeiträgen für Kunden vorgenommen. Es ist derzeit nicht bekannt, ob die neuen Regelungen bezüglich des Modus mit iOS 15.4 / iPadOS 15.4 eingeführt wurden.

Um den Stromsparmodus ein- oder auszuschalten, wähle „Einstellungen“ > „Batterie“. Du kannst den Stromsparmodus auch über das Kontrollzentrum ein- bzw. ausschalten. Gehe zu „Einstellungen“ > „Kontrollzentrum“ > „Steuerelemente anpassen“, und wähle anschließend „Stromsparmodus“ aus, um ihn zum Kontrollzentrum hinzuzufügen.

Die Änderungen tauchen derzeit auf den aktualisierten Supportseiten auf, zum Zeitpunkt unseres Beitrags sind die Veränderungen noch nicht auf den deutschen Seiten zu sehen, wohl aber auf den englischen. Wie gehabt, schränkt der Stromsparmodus einige Dinge ein, damit ihr euer iPhone länger benutzen könnt. Da wird beispielsweise die Hintergrundaktualisierung für Apps oder das Abrufen von E-Mails eingeschränkt, ferner werden einige visuelle Effekte eingeschränkt und 5G deaktiviert – außer für Video-Streaming. Neu hinzugekommen ist das Einschränken der Bildwiederholfrequenz (begrenzt auf bis zu 60 Hz) bei iPhone- und iPad-Modellen mit ProMotion-Display.

Das würde folgende Geräte betreffen: iPhone 13 Pro, iPhone 13 Pro Max, das iPad Pro mit 10,5 Zoll, alle 11 Zoll großen iPad Pro sowie das iPad Pro mit 12,9 Zoll ab der 2. Generation. Eine weitere Änderung betrifft dann noch einmal 5G Standalone.

Das war hier hin Deutschland bisher kein Thema, aber Vodafone führt dies ja nach und nach ein. 5G für Videostreaming bleibt auch im Stromsparmodus weiterhin aktiv. Aber: Auf dem iPhone 12, iPhone 12 mini, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max deaktiviert der Energiesparmodus 5G (außer in einigen Fällen wie Videostreaming und großen Downloads) auch 5G Standalone (sofern verfügbar).

Angebot
Apple iPhone 13 (128 GB) - (Product) RED
  • 6,1" Super Retina XDR Display
  • Der Kinomodus fügt automatisch geringe Tiefenschärfe hinzu und verschiebt den Fokus in deinen Videos

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Die Displayfrequenz wurde schon länger auf 60 Hz runtergeschraubt – das ist mit 15.4 nicht neu. Aber gut, dass die Supportseiten angepasst werden, um es auch zu erwähnen.

  2. Schön! Da kann man sich mal wieder die 60Hz Ruckelorgie auf dem iPhone 13 Pro zu Gemüte führen und in vergangen Zeiten schwelgen. 🙂

    • Was hat das mit dem Stromsparmodus zu tun? Nur bei dem soll es 60Hz fest geben, nicht normalerweise.

      • Habe ich Gegenteiliges behauptet? Ich begrüße lediglich die Möglichkeit über den Stromsparmodus die 60Hz zu forcieren wenn ich mal wieder Lust auf Augenkrebs habe.

    • Man kann auch übertreiben. Als ob 60Hz plötzlich super ruckelst sind, nur weil es jetzt 120Hz gibt ‍♂️

      • Das schreibst nur jemand der keine 120 nutzt.

        • Nein, er hat absolut recht.
          Vorher gab es nur 60 Hz und kaum jemand (ich sage nicht niemand) hat sich darüber beschwert oder es ständig als „ruckelig“ bezeichnet.

          Jetzt gibt es 120 Hz und ja, es ist smoother, aber dadurch ist 60 Hz nicht ruckeliger geworden. Nur die Wahrnehmung der 60 Hz!!!
          Und das ist exakt das, was Tim geschrieben hat.

          …sagt jemand, der ein 120 Hz fähiges Smartphone hat, es sich angeguckt, die Unterschiede gesehen und es auf 60 Hz eingestellt hat, weil das bisschen „smoothing“ seines Erachtens nicht den zusätzlichen Energieaufwand wert ist.
          Und bevor das als Provokation aufgefasst wird: Das darf jeder für sich anders sehen und 120 Hz megawichtig finden.

          • Früher hat sich auch jeder über einen 19 Zoll Röhrenmonitor gefreut und das überragend große Bild gefeiert. Heute sind mir 27 Zoll schon zu klein. Ich könnte jetzt unzählige Beispiele aufführen. Die Kernaussage ist, solange man das neue nicht kennt ist das aktuelle ja immer ausreichend. Für mich ist das Display des 13 Pro der Renner schlechthin. Davor hab ich allerdings auch mit 60Hz gut gelebt und nichts vermisst. Jetzt könnte ich nie zurück. Wenn ich mein 11er Firmensmartphone in die Hand nehme ist das ganz schrecklich 😀

            • Ich habe damals auch meinen 19“ Röhrenmonitor gefeiert. Inzwischen bin ich schon viele Jahre davon abgekommen, mir einen so großen Bildschirm anzutun. 😉
              Ja, das alte mag nur solange ausreichend sein, wenn man das neue nicht kennt. Und natürlich ist das neue besser. Davon wird das alte aber nicht automatisch schlecht. Aussagen wie „mit 60 Hz kriege ich Augenkrebs“ sind schlicht völlig überzogen und auch, sorry, albern.

      • Es ist leider tatsächlich so. Mag sein dass die Wahrnehmung individuell unterschiedlich ist. Ich merke den Unterschied jedenfalls extremism könnte nie wieder ohne.

      • NanoPolymer says:

        Merk den Unterschied auch nur im direkten Vergleich. Ist so eine Sache die schwer greifbar ist.

  3. Ehm, das mit der Bildrate ist nicht neu. Seit es den Stormsparmodus für das iPad gibt, schaltet sich dort die Bildrate auf maximal 60Hz und so war es auch auf den ProMotion iPhones von Tag 1 an.

  4. Besser wäre, wenn man beim Stromsparmodus selbst entscheiden könnte, welche Funktionen man einschränkt oder deaktiviert.
    Danke für die Info über die Deaktivierung von 5G.

    Da bei mir der Stromsparmodus bei unter 80% des Akkus eingeschaltet wird, wusste ich nicht mal, dass es hier in der Gegend 5G schon gibt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.