iPhone 5s soll weniger aktiv vermarktet werden

Heute ist großer Tag für die Apple-Nutzer. Seit heute kann man das iPhone 5C und das iPhone 5s kaufen. Seit 01:01 Uhr ist es online im Store von Apple bestellbar und auch diverse Mobilfunkanbieter verschickten ihre Geräte bereits, damit diese pünktlich beim Kunden ankommen. Aus dem Hause eines Mobilfunkanbieters kommt eine Nachricht, die ich vorher nur für ein Gerücht hielt: Das 5c soll deutlich aktiver vermarktet werden und nur auf Nachfrage würde das 5s angeboten, da die Bestände sehr knapp seien. Ein Filialleiter eines Mobilfunkshops ließ sich sogar zu der Aussage hinreissen, dass dies von Apple gewollt sei, da die Gewinnmarge am iPhone 5C höher wäre. Und bei Apple? Da beträgt die Lieferzeit 7 – 10 Tage.

IMG_7968

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Ein Fillialleiter hat nur leider keinerlei Insiderwissen, sondern eher nur Stammtischwissen.
    Dann kannst du auch gleich mich zitieren, denn ich meine (Aufgrund von dem was ich gelesen habe) dass es an den geringen Stückzahlen des Fingerprint-Sensors und des M7 Prozessors liegen könnte. Apple hätte sicherlich keine Scheu das Gerät teurer zu machen, wenn es nötig wäre. Man muss jedoch auch dazu sagen, dass Apple eigentlich das gleiche für das 5S haben will, wie für das 5er vorher, nämlich 650$, nur bei uns wurde der Preis erhöht.

  2. Auf Achse und trotzdem am bloggen. Hochachtung ^^

    Wenn es nur daran liegt, dass die Bestände knapp sind ist eigentlich schon wieder peinlich. Falls es wirklich an der Gewinnmarge liegt, ist es irgendwo verständlich, aber trotzdem dreist. Ich komm immer noch nicht darauf klar, dass sowas als preiswert bzw. billig angesehen wird…

  3. …..5s angeboten, da die Bestände sehr knapp seien…….

    Bäääm Marketing ! xD

  4. Frage: Woran ist eigentlich erkennbar, dass nach dem Button „Ganzen Beitrag lesen …“ tatsächlich noch weiterer Inhalt folgt? Oftmals klickt man drauf und gleich wieder zurück! Das ist suboptimal 😉

  5. Ich hab meins heute morgen bestellt (5s), mal sehen wie lange Apple tatsächlich braucht um das Teil auf den Weg zu bringen. Entweder sie haben genug oder die Nachfrage ist nicht riesig, denn um 1.00 Uhr stand 7-10 Werktage Lieferzeit und jetzt (9.00) ist noch genauso.

  6. Hmm, diesmal keine Leute, die sich wegen eines Handys stundenlang in eine Schlange stellen?
    Gibt es sowas Lächerliches jetzt nicht mehr?
    Schon ungewöhnlich bei einem Apple Produkt…
    Oder ist der künstlich erzeugte Hype nun endgültig vorbei?

  7. Sven, die Schlangen sind in vielen Städten viel länger als letztes Jahr.. obwohl das Wetter teilweise beschissen ist. Hamburg geht wohl einigermaßen.

  8. Ich habe mir eben bei der Telekom mit einer Vertragsverlängerung das S5 mit 32GB bestellt. Dort ist es zur Zeit lieferbar und der Versand erfolgt noch heute! Dafür stelle ich mich im Regen bestimmt nicht stundenlang an, wenn ich es 3 Tage später nach Hause gebracht bekomme.

  9. „hinreißen“? Liegt doch auf der Hand! Ist schon dreist, als Anbieter mit des Massen-Gadgets mit der höchsten Marge aller Zeiten damit einen draufsetzen zu wollen. Haben offenbar beim iPad mini gemerkt, dass die Stückzahlen den Margenverlust nicht wettmachen können.

  10. Ich finde, es wird doch schon sehr aktiv vermarktet. 😉
    http://www.youtube.com/watch?v=1sIWez9HAbA

  11. Die Bestände scheinen echt gering zu sein. Da bin ich extra bis 01:01 Uhr wach geblieben und dann war von Anfang an die Lieferzeit 7-10 Tage. Naja Hauptsache es kommt irgendwann mal an.

  12. Auf jeder Internetseite der großen deutschen Provider wird das 5S angepriesen. Daher kann ich die Meldung nicht nachvollziehen.

  13. Das sich heutzutage bei einer Firma wie Apple, Samsung und Microsoft alles um Marketing dreht, ist das hier nichts anderes.
    Künstliche Verknappung ist das richtige Wort. Alles Marketing. Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass Apple mit einem Gerät an den „Start“ geht, wo es gerade einmal 5 Mio. Dinger von gibt. Ganz ehrlich…
    Und ich will den sehen, einschließlich meinerseits, der das iPhone heute Nacht um 1 Uhr bestellt hat und es erst in der 41. KW bekommt. Das ist Apple. Die haben Millionen Geräte auf Lager. Das ist deren täglich Brot.

    Und das die Marge beim 5c großer ist, mag sein, nur ist die des 5s nicht geringer und es würde absolut keinen Sinn machen, ein Gerät, welchen vom Hersteller kommt, weniger zu bewerben. Dann hätten Sie es auch sein lassen können. Das „Mehr-Werbung“ für das 5c soll einfach nur die Attraktivität steigern.

    Ansonsten ein schönes Wochenende und nicht alles DAS glauben, was du erzählt wird.

    • Phil, das mit der künstlichen Verknappung ist Unsinn. Wenn dies bisher bei einem iPhone Modell vorkam, war auch immer die passende Erklärung dafür da.. oft sind neue Produktionsverfahren oder neue Bauteile schuld. Jetzt soll Apple wie gesagt Probleme mit der Stückzahl des Fingerabdruck Scanners haben… eine Neuentwicklung, die unter Zeitdruck entwickelt wurde.. die passende Firma dazu wurde ja erst vor einen Jahr aufgekauft. Und auch der neue Prozessor M7 soll Probleme machen.. auch das erste Mal dass solle so einen Chip baut. Und was bringt es apple sich das Quartal zu versauen und am Ende von der Börse abgestraft zu werden weil man weniger Geräte verkauft hat? Ich kenne viele Leute, die sich ein Samsung S4 im letzen Herbst gekauft haben, weil das iPhone 5 nicht lieferbar war. Noch schlimmer war es das Jahr zuvor und einige haben sich ein S3 stattdessen gelauft. Nein, kein Umsatz zu machen ist garantiert nicht im Sinne von Apple. Völliger Schwachsinn.
      Auch musste man im letzten Winter 3 Monate auf den neuen iMac warten.. die Quartalszahlen sahen entsprechend schlecht aus und die Kunden waren sauer.

  14. Da kommt man vor lauter Wundern kaum zum Staunen. Aber dieses Marketing schlägt dem Fass den Boden aus. Das ursprünglich als billig gedachte 5c, was nachträglich nun doch nicht als billig gehandelt werden soll, bekommt nun auch noch den Vorzug vor dem regulären 5s nur wegen der Margen. Die tolle 64Bit Zukunft erst als Innovation geprießen wird so nun gleich wieder in die Abstellkammer geführt. Der 1GB RAM Speicher wäre eh zu wenig gewesen. Den Fingerscanner kann man sich eh wohin stecken. Nun sollen also alle den Plastikbomber kaufen damit Apple noch reicher wird. Sehr innovativ….öhmmmm…tstststs…
    Muss man für diese Logik studiert haben???

  15. Ein Glück, Apple hat zur Zeit kein Smartphone, das ich unbedingt haben müsste. Sonst könnte ich glatt vor Sorge nicht in den Schlaf kommen. Hallo Caschy, dieses Jahr kein Schlangestehen mehr mit Liveberichterstattung?

  16. @holgi
    „als billig gedachtes 5c“ ….von journalisten, analysten und bloggern…. aber apple hat niemals irgendetwas dazu verlauten lassen. es war also nur wunschdenken und hatte nix mit den planungen von apple zu tun.

    „Vorzug vor dem regulären 5s“ ja, wieso sollte man auch ein produkt bewerben, welches im weihnachtsgeschäft nur sehr schwer erhältlich ist. sobald die es schaffen, die produktionsmenge deutlich zu erhöhen, wird es auch stark beworben werden.
    und dass das 5c wesentlich mehr marge hat als das 5s ist auch wieder nur so eine vermutung von irgendwelchen leuten. niemand kann genau sagen, was der fingerabdruckscanner und der A7-prozessor kostet, weil es eigenentwicklungen sind.

    „64bit…gleich wieder in die abstellkamer“ dummes gelaber von dir. das war der startschuss in das mobile 64bit-zeitalter, bald wird es jedes smartphone haben. 1gb ram ist wenig? im vergleich zu was? man kann das ja schlecht mit einem anderen system vergleichen, erst recht nicht mit android. wenn du jetzt gesagt hättest, dass 64bit noch keinen sinn macht, dann hätte ich dir zugestimmt… erst nächstes jahr werden die entwickler so weit sein damit die apps das überhaupt ausnutzen.

    „Den Fingerscanner kann man sich eh wohin stecken“ auch ne tolle aussage. da gefällt mir die aussage von den entwicklern besser, die vor jahren die ersten fingerabdruck-scanner zb. für laptops entwickelt haben. die haben die arbeit von apple gelobt, weil es gut gemacht wurde bzw gut umgesetzt wurde und nun endlich ein massenkompatibles feature ist, das man daher bald überall in smartphones finden wird.

    „damit Apple noch reicher wird“ mir persönlich ist es egal wie reich apple wird, solange die so extrem wertstabile produkte bauen und ich im endeffekt einen fairen preis bezahle.

  17. @HO:
    1GB RAM ist zu wenig für 64Bit Anwendungen. Ab 4 >GB gehts erst los. Allerdings endet dann die Addressierung der 32BIT Anwedungen. Wenn du 32 BIt und 64 BIT Apps gleichzeitig laufen lässt bremst der Prozessor auf 32 BIT runter um diese APPs lauffähig zu halten. 64 Bit werden dann runtergedrosselt und entfalten nicht ihre Wirkung. usw.. Alles alte Hütte aus der PC Welt.

    Der Fingerscanner ist nicht die Lösung des Problems dein Gerät vor unbefugtem Zugriff zu verschließen. (von abgeschnittenen Fingern wollen wir garnicht erst anfangen.) Da werden sich Hacker was einfallen lassen. Passt lieber auf euch nicht in den besagten Finger zu schneiden, dann ist schon Schluß mit lustig.

    Wertstabile Geräte? Aha, Selbst wenn ich meine alten iPhones gut behandel, bekomme ich sie als Gebraucht nach 2 Jahren nicht mehr Wert stabil los. Warum? Weil dem Akku die Puste ausgeht. Und da man den ja nicht so leicht wechseln kann, wirds wieder teuer…für ein Altgerät? Wer kauft sowas?

  18. @holgi
    ich stimme dir zu dass 1gb ram nicht viel sind und dass die ganze 64bit architektur damit noch nicht ansatzweise ausgereizt wird ist auch klar. aber trotzdem ist der chip doch alles andere als ein flopp, wenn man sich anschaut, was er laut den ersten tests leisten kann.. besser wirds noch wenn wirklich optimierte anwedungen auf den markt kommen.

    der fingerabdruckscanner wird von „experten“ als die momentan sicherste möglichkeit eingestuft, sein gerät zu schützen und selbst von kritikern als bester kompromiss aus bequemlichkeit und sicherheit. wie sicher er wirklich ist, weiß dochnoch keiner, das wird sich zeigen. aber angeblich ist diese neueste generation von scannern nicht leicht zu überlisten, es wurde auch erwähnt dass ein abgetrennter finger nicht erkannt wird… hat was mit infrarot oder so zu tun.

    wertstabil auf jeden fall, zumindest im vergleich. wer nicht auf ein schnäppchen gewartet hat, zahlte zb für das 4S als es neu war 679,- ..ich habe 4 monate später 570,- gezahlt. 1 jahr später habe ich es neu für 450 euro verkauft. ok, nicht wenig wertverlust wenn man es zum normalpreis gekauft hat, aber vergleiche das mal mit einem samsung S4 nach einem jahr… 700,- > 350,-???? (derzeit kostet es neu 450,- so weit ich weiss).
    noch besser sieht es bei den macs aus. mein imac hat regulär 1300,- gekostet, ich hab 1000,- bezahlt und er ist nach 5 jahren für 450,- weggegangen. ein pc im vergleich… 800,- > 0,-

    das mit den wechselbaren akkus ist nun mal so, dafür hat man keinen billigen plastikdeckel an der rückseite. und ich habe bei einem 3GS und 4er auch schon einen akku selber gewechselt (könnte man auch günstig machen lassen)… macht schon sinn nach 3-4 jahren, wäre aber auch ohne gegangen, so schlecht war die leistung noch nicht. aber außer samsung setzen doch immer mehr hersteller auf festverbaute akkus, so ist halt der trend.

  19. „1GB RAM ist zu wenig für 64Bit Anwendungen. Ab 4 >GB gehts erst los. Allerdings endet dann die Addressierung der 32BIT Anwedungen. Wenn du 32 BIt und 64 BIT Apps gleichzeitig laufen lässt bremst der Prozessor auf 32 BIT runter um diese APPs lauffähig zu halten. 64 Bit werden dann runtergedrosselt und entfalten nicht ihre Wirkung. usw.. Alles alte Hütte aus der PC Welt.“

    Erstmal informieren bevor du solche „Fakten“ von dir gibst.

    1.) Hat 64GB nur sehr wenig mit 4GB zu tun. Klar können jetzt mehr als 4GB Speicher adressieren werden – aber das ist nur einer von vielen Vorteilen. Das 64 Bit Instruction Set kann größere Datenmengen verarbeiten – die Register sind ja 64 statt 32 bit groß. Das ist ein Vorteil für alle Programme, die mit größeren Datenmengen arbeiten (Spiele, Multimedia Anwendungen).

    Bzw. deinem „runterbremsen“: Das ist so falsch. Wenn eine 32 Bit Anwendungen auf einem 64 Bit Windows ausgeführt wird, Werden alle API & Syscalls via Wow64 auf x64 übersetzt, und Wow64win.dll emuliert die x86-Anweisungen auf IA64 Prozessoren, bei AMD64 Prozessoren schaltet die Wow64win.dll den Prozessor in den Compatibility Mode (http://de.wikipedia.org/wiki/AMD64), aber nur für die jeweilige CPU Time die der Prozess hat, die anderen Prozesse laufen im normalen Modus.

    Die Geschwindigkeit von 64 Bit Programmen wird also auf keinste Weise von laufenden 32 Bit Anwendungen beeinflusst. Gar nix „alte Hütte“ hier.

    Bei Apple wird das ähnlich laufen, ich hab mich nicht mit dem Chipsatz beschäftigt, aber alles andere wäre Quatsch.

  20. Muss mich kurz korrigieren, emuliert wird auf der IA-64 Architektur mit dessen Instruction set (trotzdem rechenaufwendig), auf x86-64 Architektur („Intel 64“ für Intel Prozessoren und „AMD64“ für AMD) switcht er in den Compatibility mode, sobald der Prozessor nen 32Bit Thread ausführen soll, und nach ablaufen der CPU Zeit wieder zurück in den 64bit mode.

    Aber das sind nur Details, Grundaussage bleibt ja die gleiche.

  21. Schwarzes 5S am Mittwoch Morgen bei T-Mobile bestellt wurde heute samt Micro-SIM geliefert. Kartenumstellung war schnell erledigt.

  22. @ Kai: Seit iPhone 5 wird eine Nano Sim verwendet

    1GB Ram ist wirklich erbärmlich. Während schon bei Android Mittelklasse Phones über 1GB Ram geschimpft wird, leistet sich Apple den Luxus, sein Topmodell mit nur 1 GB auszustatten. Alles nur der Marge wegen.
    Und wenn ihr sagt, dass es nicht mehr benötigt, um flüssig zu laufen, wozu dann der schnellere Prozessor und 64bit?
    Wenn ihr auswählen müsstet zw. einem 1GB und 2 GB Ram iPhone zum gleichen Preis und alle sagen es macht (fast) keinen Unterschied, welches würdet ihr dann nehmen?
    Die Antwort kann ich mir schon denken.
    Denn 2GB ist mehr als 1 GB und irgendeinen Unterschied wird dann doch machen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.