iPhone 15 Pro: Face-ID-System angeblich unter dem Display

Das Jahr 2022 ist mittlerweile schon fast ein komplettes Quartal alt und wie üblich verdichten sich nach und nach die Gerüchte zu neuen Geräten aus Cupertino. Es gibt bereits diverse Vermutungen zu den neuen iPhones, die wir wohl im September zu Gesicht bekommen. Doch die koreanische Webseite The Elec geht nun einen Schritt weiter und möchte von Quellen erfahren haben, dass Apple im nächsten Jahr ein iPhone 15 Pro mit dem Face-ID-System unter dem Display vorstellt.

Die Technologie dafür soll aus dem Hause Samsung kommen und funktioniert wohl analog zur Kamera des Galaxy Z Fold 3. Dort ist die Pixeldichte über der Kamera geringer, sodass genug Licht zum Fotos knipsen hindurchkommen kann. Der Nachteil ist jedoch, dass die Bildqualität sehr darunter leidet. Es ist also fraglich, inwiefern man den Infrarotprojektor etc. so darunter verstecken kann, dass das Ganze auch noch zuverlässig funktioniert. Die Technologie als solche soll angeblich zuerst im Galaxy Z Fold 5 genutzt werden und erst danach im iPhone 15 Pro.

Ich denke am Ende werden viele Nutzer schon zufrieden sein, wenn die Notch verschwindet und man zwei Ausschnitte im Display hat, die für Kamera und Face ID genutzt werden. Kollege Knobloch hält es auch für sehr unwahrscheinlich, dass ein solches System mit dem iPhone 15 eingeführt wird.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Mich stört die Notch nicht. Was war der Mehrwert wenn die weg wäre? Videos kann ich mir vorstellen. Wäre ein Fortschritt der auch in irgend einer Form kommen wird. Gamechanger ist es keiner.

    • NanoPolymer says:

      Für Videos würde das gar nichts bringen wenn man die nicht gerade in den Bildschirm einpasst. Normal haben die eh immer links/rechts schwarze Balken.

      Spiele würde mir einfallen. Apps abseits von Spielen fällt mir keine ein die ich quer nutze wo das ein Mehrwert bringen würde.

      Die ganze Diskussion ist mittlerweile einfach nur lächerlich. Aber scheinbar noch der einzige Punkt am iPhone über den man reden kann weil hier tatsächlich durch die Konkurrenz noch Entwicklungen stattfinden. Daher natürlich naheliegend das es auch ins iPhone eventuell vielleicht irgendwann kommt. Am Ende ist das aber so ziemlich absolut egal wann.

    • Erhöhung der Display to Body Ratio. Im Android-Bereich messen sich die Hersteller schon seit Jahren damit, dass sie eben genau diesen Wert immer höher treiben. Die Sinnhaftigkeit sei mal dahingestellt da im Rahmen dieser Entwicklungen auch so ein Quatsch wie „Waterfall Display“ entstanden ist. Ich persönlich kann dieses Streben nach diesem „randlosen“ Frontseiten bei Smartphones mit „vollflächigen“ Displays auch nicht nachvollziehen ?! Ist meiner Meinung nach eine „Design über Funktion“ Entwicklung.

      • Ist das Waterfall-Display dieses abgerundete Display, das immer komplett ausflippt, wenn man das Telefon mit der Hand umfasst?

        Ansonsten sehe ich die Display-to-Body-Ratio auch eher relativ nutzlos, ich persönlich hätte kein Problem mit einem dickeren Rand, wenn dafür das Display „vollständig“ ist (also rechteckig, wie ich es gewohnt bin).

    • Ich habe die Diskussion um die Notch bisher auch nicht so recht verstanden.
      Es mag sein, dass es ohne etwas „eleganter“ aussehen würde, aber ich habe bisher noch keinen Moment beim Benutzen eines Smartphones gedacht „Ach die verdammte Notch nervt schon wieder!“.
      Also tatsächlich nett aber kein must have.

  2. Gibt es das Gerücht nicht turnusmäßig zu jedem neuen Release?
    Aktuell ist leider keine Technik zu sehen, welche sowohl Frontkamera als auch Infrarotprojektor und alles weitere was für Face ID nötig ist, unter das Display bringt.
    Irgendwann wird es das mit Sicherheit einmal geben, 2023 wohl aber noch nicht.

  3. Ganz egal, was für ein System der Gesichtserkennung Apple in Zukunft einsetzen wird – es muss mindestens so gut funktionieren wie das derzeitige. Und nicht so einen unzulässigen Murks wie bei Samsung.

  4. Allgemeiner Fortschritt gut und schön, aber ist das echt irgendwie wichtig?
    Wen interessiert’s ob da ein kleiner rechteckiger Ausschnitt ist oder ein paar runde Löcher oder was auch immer.

    Da würde ich doch keinen EUR extra für zahlen.
    Insbesondere Einbußen bei der Kamera-Qualität oder FaceID-Qualität würde ich dafür nicht hinnehmen wollen.

    • Als ob es jemals ein iPhone mit einer schlechteren Kamera als die Vorgängergeneration gegeben hätte; ich denke, da muss man sich keine Gedanken machen. Und in der Regel gibt’s ja noch ein paar weitere Verbesserungen, die hoffentlich den Kaufpreis lohnen.

  5. Also 2023 glaub ich nicht. Vlt. verabschiedet sich Apple ganz von FaceID und bietet einen FS im Powerbutton oder als Apfel auf der Rückseite und im dem Zuge eben schon die Entsperrung mit der Apple Watch weiter forcieren.

    Würde für Apple Sinn machen, da man so mehr Watches verkauft, weil die Leute vom FS im Powerbutton genervt sind. Sogar mein Mac mini wird über die Watch entsperrt tolle Sache.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.