Anzeige

iPad als Monitor für Mac OS X und Windows

Da habt ihr nun ein iPad oder ein iPhone zu Weihnachten bekommen, dieses liegt aber nutzlos rum, wenn ihr an eurem Computer abparkt? Na dann nutzt doch das iPad als zweiten Monitor für Mac OS X oder Windows. Dann liegt das iPad nicht nutzlos rum, sondern ist ein via WLAN genutzter Monitor. Möglicht machts das Programm iDisplay.

Wie erwähnt: ihr müsst auf eure iPad iDisplay installiert haben, um das iPad als Monitor zu benutzen. Des Weiteren muss unter Windows oder Mac OS X der Server laufen.

Die neue Version 1.3 von iDisplay unterstützt auch Aero von Windows 7. Normalerweise kostet iDisplay 4,99 Euro, ist momentan aber für 1,59 Euro zu haben. Hier einmal ein Bild von meinem Schreibtisch. Auf dem iMac läuft Zeug, während ich auf dem iPad meine ToDo-Liste immer im Auge habe.

Wer mag, der kann auf seinem iPad-Monitor Twitter, iTunes oder irgendein Programm laufen lassen. Kann ganz normal via Display oder Maus bedient werden. Es gibt auch ein deutsches Review-Video zu iDisplay:

Ihr wollt euer iPad auch zum Monitor machen? Hinterlasst einfach einen Kommentar, was ihr auf dem iPad nutzen würdet. Ich habe 5 Promo-Codes für euch. 5 Leuten schicke ich diesen Code dann am Freitag.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

52 Kommentare

  1. Hi, ich würde da wärend ich zocke mein Trillian laufen lassen … ICQ und Facebook sowie Skype immer verfügbar, auch wenn eine Vollbildanwendung läuft 🙂

    gruß

  2. Hippeldippel says:

    Denke mal, ich würde da den Skype Chat laufen lassen. Danke für den Tipp.

  3. Ich denke ich würde da wohl IM Fenster auslagern. Aber ob mir das nicht zu klein wäre, müsste ich mal testen.

  4. Ich würde stadt-bremerhaven.de drauf laufen lassen mit auto-refresh, höhöhö

  5. E-mail programm, twitter und evtl. musik.

  6. Habe Interesse an nem Promocode 🙂 Scheint ganz cool zu sein, ein weiterer Monitor kann ganz sicher nicht schaden! Und ICQ auszulagern wär eigentlich genial…

  7. Ich finde das richtig praktisch, wenn man unterwegs ist, man hat ja nicht immer seinen externen Monitor dabei, aber ein iOS Device fliegt immer mal rum, und das unterwegs als Monitor nutzen zu können, das wäre genial!

  8. Naja, irgendeine Website, Twitter oder ähnliches darauf laufen zu lassen, macht in meinen Augen nur wenig Sinn, da das ja eh schon über das iPad läuft. Dafür braucht es keine separate App bzw. keine „künstliche Monitor-Erweiterung“ 😀

    Wenn es möglich wäre, würde ich aber gerne mal ausprobieren, ob sich nicht beispielsweise die Werkzeug-Fenster von GIMP in das separate Fenster auslagern lassen, so dass man auf dem Hauptmonitor genug Platz hat, um sich dort nur auf das zu bearbeitende Bild zu konzentrieren, während die Werkzeuge -wie auf einer separaten Mal-Palette- auf dem iPad „ausgelagert“ werden.

  9. Definitiv das Monitoring meiner Server 😉 Wäre praktisch 🙂

  10. Der_Ventilator says:

    Ich würde auf meinem Iphone den aktuellen Musiktitel und eine Mediensteuerung anzeigen lassen. (WLAN-Fernbedienung)

  11. Ich würde es als Kontroll-Monitor für Lightroom verwenden. Außerdem würde ich das Panel des iPad sehr gerne mal messen, um zu sehen welchen Farbraum es denn nun anzeigen kann. Ist ja immerhin ein IPS-Panel.


    Sent from my iPad 🙂

  12. Würde mich über einen Promo Code freuen. Dann kann ich mein geliebtes TweetDeck auf meinem Mac endlich auch „auf dem iPad laufen lassen“… 😉

    VG Patrick

  13. Ich würde meine ToDo-Liste anzeigen lassen. Eine Alternative für Mac ist übrigens Display Pad: http://cleancutcode.com/displaypad/ … dort kann man sogar auf den Touch Screen zurückgreifen.

  14. Ich würds meinem Kumpel/Cheffe schenken. Arbeitet mit nem 14Zoll Netbook, das iPad steht daneben, könnte man sein Desktop bisschen erweitern, ohne gleich n Monitor hinstellen zu müssen.

  15. Schicke Idee. Ich glaube ich würde Teamviewer auf dem iPad laufen lassen. Da kann man dann neben dem Zocken noch sehen wer so am quatschen ist bzw. den Chat dort lesen oder ggf. gepostete Links dort anklicken.

  16. Hmm ob das halbwegs annehmbare Reaktionszeiten hat?
    Ich würds ja gern testen 😉
    Stelle mir ein VM-Fenster oder das Mailprogramm recht sinnvoll drauf vor.

    lg
    vbernd

  17. Thomas Schmidt says:

    Da mein Monitor immer zu klein ist wäre der Promocode genau das richtige für mich…

    Ich würde googlereader oder mein Mailprogramm dort parken

  18. Manchmal kommt es schon vor, dass der Platz am iMac ausgeht. Deswegen wäre diese App die optimale Displayerweiterung um das ein oder andere Programm vom iMac Bildschirm zu bekommen 🙂

    Schöne Tage noch und nicht so viel Arbeiten! Ansonsten guten Rutsch ins Neue Jahr! 😀

  19. Danke für den Tipp. Ich konnte nicht bis Freitag warten und habe die App einfach direkt gekauft :-).

    Öfters beim Arbeiten schreibe ich am PC an einem Dokument und die Literatur dafür ist am iPad offen –> jetzt geht (hoffentlich) gemütliches Copy & Past 🙂

  20. Selbst habe ich keinen iKram, aber eine gute Freundin sucht seit einiger Zeit die Möglichkeit neben dem Schreiben (sie ist Schriftstellerin) auf einem kleinen Zusatzmonitor ICQ, Skype, usw, laufen lassen zu können. Den Code würde ich an sie weiterreichen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.