iPad Air 2 und iPad mini 3: das sagen die anderen

Nicht lange ist es her, da wurde das neue iPad Air 2 und das iPad mini 3 vorgestellt. Wir hatten bereits erste Impressionen hier im Blog, da wir die Möglichkeit hatten, die Geräte in Berlin ein bisschen unter die Lupe nehmen zu können. Beide neuen iPads haben nun endlich TouchID bekommen, ein tolles Bequemlichkeits-Feature. Das iPad Air 2 hat zudem eine verbesserte Kamera und einen verbesserten Prozessor unter der Haube. Das Gerät hat laut Benchmarks 2 GB RAM und eine ARM-CPU, die drei Kerne haben soll und mit 1,5 GHz taktet. Mehr Kerne und mehr RAM als beim Vorgänger.

iPad Air 2

Mittlerweile sind auch die ersten Testberichte draußen und wir schauen einfach mal, was die anderen so zu den neuen iPads zu sagen haben.

iPad Mini 3

Re/Code: Weiterhin die besten iPads, die Apple je gemacht hat, für Durchschnittsnutzer ist das Ganze nur ein geringer Sprung im Vergleich zu den Geräten im letzten Jahr. Die 10 versprochenen Akkustunden hält Apple beim iPad Air 2 ein, das Vorjahresmodell hielt aber noch länger durch.

WSJ: Nein, das iPad Air 2 fühlt sich nicht wie eine Feder an, verglichen mit Vorgängermodellen ist aber auch diese minimale Gewichtseinsparung wieder ein Sprung. Das iPad Air 2 ist auch handlicher als das Samsung Galaxy Tab S 10.5. Die neuen iPads sollen noch besser draußen nutzbar sein, Joanna Stern bemerkte die Verbesserung der Antireflektion. Das iPad Air 2 schlägt Fire HDX und das Samsung Galaxy Tab S 10.5.

The Verge: Hier wird gesagt, dass das Display nicht merklich besser ist, bei direkter Sonneneinstrahlung ist das iPad Air 2 weiterhin nicht nutzbar. Im Bereich der Grafik und des Webseitenrenderings ist das iPad Air 2 schneller als sein Vorgänger. Keine Frage: die neuen iPads sind „die besten, die je gemacht wurden“, doch es ist nicht Apples bestes Produkt. Nicht magisch, nicht revolutionär – nur dünner.

NYT: Es muss verdammt hart sein jedes Jahr im Oktober ein neues Tablet auf den Markt zu bringen.Deshalb gibt es immer nur kleine Verbesserungen. Es ist ein fantastisches, schnelles Gerät, welches immer näher an den Bereich Laptop-Replacement kommt. Mit dem Verbund aus iOS 8 und den zahlreichen Apple-Diensten , wird das iPad zu Weihnachten viele Gesichter zum strahlen bringen.

Engadget: Dünner und mit weniger Wattstunden im Bereich des Akkus ausgestattet, kommt das iPad Air 2 dennoch auf die versprochenen 10 Stunden Akkulaufzeit. Nach einem Tag starken Anwendens hatte der Tester immer noch 20 Prozent Akkulaufzeit. Wer durchschnittlich nutzt, der sollte wohl über zwei Tage mit dem Akku auskommen. Bei der Wiedergabe von HD Videos soll es über 11 Stunden ausgehalten haben, das ist weniger, als beim Air der letzten Generation und auch etwas weniger als beim Tab S vom Samsung. Allerdings handelte es sich um die LTE-Variante, die WLAN-Variante hält eventuell etwas länger. Verbessert wurden die Lautsprecher, sie klingen „volumiger“.

Spiegel Online: Das iPad Air 2 ist keine Neuerfindung, sondern lediglich Produktpflege. TouchID sorgt für Komfort, der Prozessor hat große Leistungsreserven.

FAZ:  Wer auf den TouchID verzichten kann, fährt mit dem iPad Mini der zweiten Generation günstiger. Die verbesserte Kamera des iPad Air 2 wird als nicht Kaufentscheidung angesehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. 1) Nein, natürlich geht Caschy nicht ab wie ein Zäpfchen, das täuscht.
    2) Nein, natürlich macht er über jedes neue Tablet einen Artikel „das sagen die anderen“ (falls die anderen was sagen).
    3) Nein, natürlich ist das hier quasi nur eine FOLGE davon, dass Apple eh überall für jeden Pfurz Artikel bekommt.
    4) Nein, natürlich ist das „neue“ Pad total neu und nicht nur marginale Produktpflege!

  2. Danke Carsten! Aber die Doppelposts hätten ruhig gelöscht wwerden können. 😉
    Und danke für das ungefragte Outing, So viel noch zum Thema Datenschutz hier im Blog 😉

  3. @cismor: Welche Doppelpost, hab ich die übersehen? Name: du hast selbst so kommentiert. Wir erlauben auch das anonyme Kommentieren ohne Login o.ä.

  4. @Caschy Du bist/wirst garantiert ein guter Vater. So geduldig wie du diesen Kindergarten hier pflegst.

  5. @Pitrell: Der Kleine beschenkt mich wenigstens mal mit einem Lächeln 😉 Gibt nix Besseres.

  6. …ach komm ich grinse hier auch oft vor mich hin. Sicherlich ist es in letzter zeit immer mehr geworden. Aber selbst wenn man einigen Artikeln die Freude über ein produkt anmerkt ist das für mich nichts schlimmes. Im Gegenteil. Dinge wie.“ ich mit meinen dicken Finger 2 usw. das mag ich. Ich fühl mich hier nach wie vor sehr wohl. Es ist noch immer die Seite meiner Wahl. Vielen Dank für die Mühe.
    So genug mit der Schleimerei. 🙂

  7. Ich verstehe das Problem einiger User hier nicht. Wenn euch ein Eintrag nicht gefällt, dann lest ihn nicht. Hier stehen so viele Beiträge, die wirklich klasse und vorallem hilfreich und informativ sind. Dann überspringt diesen hier doch einfach. 🙂

    Ausnahmsweise mal wieder zurück zum Thema. Ich bin aktuell auch auf der Suche nach einem geeigneten Tablet. Als armer Student fällt das iPad da leider schon etwas aus der Reihe. Ist ja nicht so preiswert. Eventuell könnte man hier noch zum Air 1 greifen. Wäre ein Schritt zum Vorgänger zu verkraften?

    Ansonsten Empfehlungen für ein schönes Tablet, das nicht allzu teuer ist? :-/
    Bin prinzipiell für alles offen *g

  8. stillerwinter says:

    Bin langsam wirklich von Apple enttäuscht… ist ein stinklangweiliges Miniupdate…

    Wo ist endlich das Drahtlose Laden? Der Stecker nervt einfach. Wo Multiuser? Irgendwas neues und innovatives?

    Das Mini stirbt den langsamen Tod. Kein anpassen von iOS auf den kleineren Bildschirm.

    Wo sind neuere Funktionen wie vom Desktop für die iPads? Möchte endlich den Desktop/Laptop loswerden… Gibt es wohl wirklich nur bei android.

    Aber egal, immerhin ist das alte Air jetzt richtig günstig. Gleich mal eins für meine Frau zugelegt… Reicht für Email und Web… Nur leider halt kein drahtloses Laden (muss sie sich halt mit dem Stecker rumärgern) und leider auch nicht als digitaler Bilderrahmen nutzbar…

  9. @stillerwinter
    Du bist echt hirnlos drathloses Laden ist total kacke zu langsam und sehr wenige Reichweite!!!
    Wenn du Apple kennst warten die doch bist es komplett ausgereift ist bisschen Denken bitte!!!

  10. Endlich verbaut Apple 2 GB an RAM. Der neue Prozessor ist auch ganz stark. Auch wenn ich iOS nicht mag, denke ich mit dem neuen ipad dürfte es besser werden und die wenigen Ruckler (wer das nexus 5 mit ner custom Rom nutzt, bemerkt sie sofort) dürften nun ganz weg sein.

    Zu schade, dass das Galaxy Tab S so ne schwache CPU besitzt und gegen das neue iPad keine Chance hat.

    Apple macht es schlauer als die anderen und baut ein Tablet, was stärker als seine Smartphones ist.

    Momentan kann nur das (leider zu kleine) Nexus 9 mithalten, wobei es schwächer ist. Dennoch glaube ich, dass Android L besser als iOS ist…

    Freue mich auf vergleiche.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.