iPad Air 2: iMovie bietet 4K-Unterstützung

imovieKurz notiert für die ganz Kreativen unter euch, die es echt auf die Kette bekommen, auf dem iPad mit iMovie Filme zu bearbeiten. Ganz frisch hat Apple ein Update veröffentlicht, welches dafür sorgt, dass auch das iPad Air 2 Videos in 4K bearbeiten kann. Weitere große Neuerungen sind nicht im Update zu finden, stattdessen spricht das Changelog von Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen, des Weiteren wurden einige Fehler behoben. Ab jetzt könnt ihr also eure 4K-Filmchen auf dem iPad Air 2 bearbeiten, dies war vorher nur den „Neuzugängen“ iPhone 6s, iPhone 6s Plus und dem iPad Pro vorbehalten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Thomas Lorenzen says:

    Bedeutet dies auch, das man 4K mit dem iPad Air 2 aufnehmen kann? 😉

  2. @Thomas

    „Auf dem iPad Air 2 mit iOS 9.1 Filme mit 4K-Auflösung erstellen und bereitstellen.“

  3. die man dann bequem am ATV abspielen könnte, wenn denn der ATV 4k könnte …

  4. Die kann man trotzdem über den ATV abspielen oder per AirPlay streamen. Sie werden nur auf 1080p runterskaliert. Wenn’s dir nicht gefällt und du wirklich einen 4K TV hast (was ich bezweifle) dann nimm ein HDMI-Kabel. 4K wird vielleicht in 5 Jahren die kritische Masse erreichen (Bandbreite, Inhalte und faktisch vorhandene TVs in den Haushalten). Ein paar Amazon-Serien sind jetzt in 4K verfügbar. Und noch weniger Netflix-Inhalte.