iPad 2,5 im März 2012, „echtes“ iPad 3 frühestens im dritten Quartal 2012

Es digitimed wieder. So soll im März 2012 ein neues iPad erscheinen. Wobei. Neues iPad ist vielleicht zuviel gesagt. Kennt man ja schon vom iPhone 4 <> iPhone 4S. Stattdessen soll sich das iPad Zweieinhalb – oder vielleicht heißt es ja auch iPad 2S – „nur“ dünner und mit mehr Akku-Leistung präsentieren. Weitere Gerüchte ranken sich um den Marktstart des iPad 3. Dieses wird frühestens im dritten Quartal 2012 das Licht der Welt erblicken und das bereits letztes Jahr vermutete Retina-Display könnte verbaut werden.

Die Frage ist nur, wer stellt es her? NEC? Samsung? LG? Wir werden es sehen. Bis es soweit ist, werden wir sicherlich schon wieder 2-3 Generationen Android-Tablets hinter uns haben, die bis Ende 2012 sicherlich breiter vertreten sein werden, als es heute der Fall ist (Android Tablets wohlgemerkt, keine Smartphones!). Ein harter Kampf steht ins Haus, allerdings sehe ich persönlich langsam Apple ins Bedrängnis kommen – erklären kann ich es nicht wirklich, es ist so ein Gefühl, welches ich habe…und doch werden die Tech-Lemminge wieder zum Laden laufen….

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. @calcaneus
    Wer weiß schon ob in wenigen Jahren Tablets nicht bereits Geschichte von gestern sind. So langsam gewöhnen wir uns an immer größere Displays in unsere alltäglichen Smartphones und Samsung, Nokia und evtl auch einige andere experimentieren bereits mit den ersten faltbaren Displays. Da würde es mich nicht wundern wenn in wenigen Jahren der Bedarf nach einem Tablet noch geringer ist als heute.
    Haben bei euch viele im Bekanntenkreis ein Tablet (mal abgesehen von den extremen Techies)? Also bei mir sind es derzeit nur zwei…bei dem einen liegt das iPad fast nur ungenutzt herum, und der nutzt sein Samsung Tab auch mehr als Spielerei als alles andere. Ich persönlich, und ich mag mich da täuschen, sehe in den Tablets noch keinen allzu großen Markt. Sicher gibt es mal Verkaufswellen wie beim iPad oder unter Umständen auch beim bevorstehenden Release des Kindle Fire, aber ich glaube nicht dass es jemals in jeden zweiten, dritten oder vierten Haushalt vorzufinden sein wird wie Beispielsweise Smartphones oder Desktop PCs. Mich erinnert die ganze Tablet Geschichte eher an die Netbooks.

  2. @Chris
    „wenn dann bei den Referenzgeräten von Google selbst“
    Naja, Nexus One bekommt 4.0 nicht (warum auch immer ist nicht das Thema), also hatte es gerade mal 22 Monate bzw. 18 Monate, als die Dinger auch über Netzbetreiber erhältlich war.
    Vielleicht läuft das bei Nexus S anders.

  3. Letztens war deine Meinung noch, dass Android auf Tablets keine Chance hat. Wat denn nu?

  4. Naja. Nicht nur Tech-Lemminge greifen zum iPad. Da bekomm ich in der Regel wenigstens gewohnt Gutes und weiß was ich bzgl. Updates erwarten darf. Neu-user mal ausgenommen. Quad-Core, Android-„Feeling“ und Micro-SD Slot tangieren mich da wirklich nur analperipher.

    Da würd‘ ich doch lieber mal was innovatives sehen wollen, werde aber wohl lange warten dürfen.

  5. „… allerdings sehe ich persönlich langsam Apple ins Bedrängnis kommen – erklären kann ich es nicht wirklich, es ist so ein Gefühl …“

    Ja du hast Recht, ich denke irgendwie genau so. Ich glaube der riesige Hype auf Apple ist vorbei und die anderen ziehen gerade schön langsam an Apple vorbei.
    Sieht man zum Beispiel gerade an Samsung (Samsung hat im letzten Quartal mehr Smartphones verkauft als Apple)

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.