iOS 8 & iCloud Drive: Bug soll bei Rücksetzen Dokumente löschen

iOS bietet diverse Möglichkeiten, das System in irgendeiner Form zurückzusetzen. So gibt es einmal ein Rücksetzen sämtlicher Netzwerkverbindungen, sämtlicher Einstellungen oder aber man setzt das Gerät komplett zurück. Der zweite Punkt soll hier wohl gehörig Ärger machen.

Apple iOS Bug Einstellungen

Mit iOS 8 führte Apple optional den iCloud Drive ein, doch bei dessen Nutzung kann Ärger vorprogrammiert sein. Bei MacRumors sind nun eine Handvoll Nutzer im Forum eingeschlagen, die davon berichten, dass ihre iCloud Drive Dokumente verschwanden, nachdem sie die Einstellungen ihres iPhones über den Punkt „Alle Einstellungen“ zurücksetzten.

Diese spezielle Option in den Einstellungen weist allerdings explizit daraufhin, dass außer den Einstellungen nichts gelöscht wird – also auch keine Daten und Medien. Statt persönlicher Einstellungen wie Hintergrundbild & Co soll das Zurücksetzen nun also Auswirkungen auf die Daten des Nutzers haben, die im Cloud Drive gespeichert sind.

Betroffen sollen nicht alle Nutzer sein, bei einigen löscht das Ganze nach eigenen Angaben Dokumente, bei anderem wiederum nicht. Auch mir gelang es nicht, meine iCloud Drive Daten zu löschen – und ich probierte das Ganze mit mehreren Geräten und Accounts aus.

Festzuhalten bleibt: Apple muss fixen. Nicht nur das. Nutzer sollten den in der Beta erhältlichen iCloud Drive nicht nutzen, alternativ vor einem Zurücksetzen der Einstellungen Abstand nehmen, auch wenn sich bislang nur wenige Betroffene meldeten. Zudem gilt: Bei Nutzung von Beta-Software immer zusätzlich ein Backup zur Hand haben, auch wenn der Datenträger eine Cloud ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Alles für die Tonne.

    Die Synchronisationsfunktion in der Betaversion OS X 10.10 alias Yosemite sorgt auch noch dafür, dass lokale Versionen der iWork-Dateien entfernt werden. Betroffen sind die Daten der Textverarbeitung Pages, der Tabellenkalkulation Numbers und der Präsentationssoftware Keynote.

  2. wenn man beta versionen nutzt, sollte man immer alles doppelt sichern.

  3. Hi,

    ich kann das bestätigen.
    Nachdem Touch ID 3 Tage nach dem Update auf 8.0.2 den Geist aufgegeben hatte, gab man mir an der Apple Hotline den Tip mal die Einstellungen zurück zu setzen.
    Die Dokumente waren danach weg.

    Gut, ich habe ein Backup. Aber ein „normalsterblicher Benutzer“…?

    Mein persönliches Fazit: das iOS Release war eine mittelprächtige Katastrophe.
    Ich bin nicht sicher, wie es mit Yosemite werden wird.

    Meine Story in 6 Punkten*:
    1. reset settings – no result, Touch ID still broken, all documents in iCloud Drive have been deleted
    2. reset device – no result, Touch ID still broken
    3. restore 8.0.2 via iTunes – device bricked in restore mode (Error 53). Several attempts did not do. Retried in DFU mode. no result.
    4. restore 8.0 via iTunes – device still bricked. Tried 5 times until it finally got restored with 8.0
    5. iOS 8.0 – Touch ID working again for about 12 hours then failing again
    6. Apple Care: device needs to be exchanged

    *In Englisch, weil aus meinem Bugreport rauskopiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.