iOS 8 Alternativ-Tastaturen: SwiftKey kostenlos, Swype für 89 Cent, Minuum zum Einführungspreis

Für iOS-Nutzer beginnt heute eine neue Ära des mobilen Tippens. Schaute man jahrelang neidisch auf Nutzer von Android, die sehr früh alternative Tastaturen nutzen konnten. In der 8. Version von iOS erlaubt nun auch Apple die Nutzung solcher Tastaturen und die Entwickler der Android-Tastaturen sind direkt zum Start von iOS 8 bereit. Heute werden mindestens noch SwiftKey und Swype erscheinen, die das Leben der iPhone-Tipper einfacher gestalten wollen. Nicht vergessen sollte man allerdings, dass auch Apple selbst mit dem QuickType Keyboard erstmalig größere Änderungen an der Texteingabe von iOS vorgenommen hat.

SwiftKey_iOS8

Dass SwiftKey heute erscheinen wird, war bekannt. Unklar war der Preis, dieser zeigt sich mit „kostenlos“ überraschend niedrig. Hier wird man wohl langfristig auf das Shop-Modell zurückgreifen, wie es mittlerweile auch unter Android vorhanden ist. Dieser steht unter iOS noch nicht zur Verfügung, somit kommt die App erst einmal komplett kostenlos. SwiftKey kommt mit zwei Tastatur-Layouts, einmal hell und einmal dunkel. Die Tastatur kann – wie alle Alternativ-Tastaturen ab iOS 8 – systemweit genutzt werden. Die Eingabe erfolgt per Tippen oder Wischen, außerdem helfen Wortvorschläge bei der schnelleren Vervollständigung von Texten.

Swype ist ebenfalls von Android bekannt, wird aber auch als Tastatur für iOS 8 zur Verfügung stehen. Swype ist ebenfalls sehr bekannt unter Android, wird von manchen Herstellern sogar als Standard-Tastatur verwendet. 89 Cent wird Swype im App Store kosten, wenn es dort heute aufschlägt. Swype nutzt zur Eingabe von Wörtern die Wischbewegung über die Tastatur, man muss also die Buchstaben nicht mehr einzeln antippen. Zumindest unter Android funktioniert dies sehr gut, auch wenn man nicht sehr akkurat über die Tastatur wischt.

Minuum wird auch eine Tastatur für iOS anbieten. Hier hat man die Möglichkeit, sich voll auf die Wortvorschläge zu verlassen, die Tastatur an sich kann vom Bildschirm verschwinden, wenn nicht benötigt. Minuum wird zu einem Einführungspreis von 1,79 Euro im App Store angeboten, der Normalpreis wird später 3,59 Euro sein.

Über PopKey haben wir bereits geschrieben, die Tastatur, die statt Wörtern einfach mit animierten Bildern kommuniziert. Sicher nicht für ernste Unterhaltungen geeignet, aber es gibt ja auch Momente, in denen nicht alles ernst sein muss.

Ich bin gespannt wie sich die Tastaturen im Alltag schlagen werden. Mein persönlicher Favorit ist aktuell SwiftKey (und PopKey natürlich), vermutlich aber nur, weil ich mit SwiftKey bereits gute Erfahrungen unter Android gemacht habe. Wie sieht es bei Euch aus, werdet Ihr alternative Tastaturen ausprobieren oder detzt Ihr auf Apples QuickType Keyboard?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Blöde frage. Unterschied zwischen SwiftKey und Swipe? Ich dachte mit SwiftKey kann man wischen.

  2. Danke – good news – haette fuer SwiftKey auch jederzeit Euro 10,- bezahlt … 😉

  3. @JaySan25
    Sind halt 2 verschiedene Anbieter von Apps bzw. Tastaturen.
    Grundsätzlich kann man mit Swiftkey auch wischen.

  4. @jaysan swiftkey setzt auf eine unglaublich gute von deinem schreibstil zudem lernende Wort Erkennung. Zusätzlich kann man seit einiger Zeit auch das wischen aktivieren (swiftkey flow). Swype hingegen hat dies schon immer gehabt und sieht es zudem als key Feature seiner app. Unabhängig davon ziehe ich swiftkey wegen der wesentlich bessere Wort Erkennung vor.

  5. Wo WO WO WO WO =) Bis jetzt sehe ich die App noch nicht!?!? Gibt es eine Uhrzeit oder weitere Infos. Würde beide gerne mal testen.
    Habe auf Android immer gerne Swype genutzt.

  6. Ich war von virtuellen Tastaturen auf Glasscheiben noch nie begeistert und freue mich von daher auf eine gute Graffiti-Umsetzung für iOS, es gibt ja verschiedene Projekte in die Richtung auf Github.

    Dazu gibt es natürlich eine historische Parallele: Auch Newton OS wurde erst durch Graffiti tatsächlich benutzbar.

  7. @allgemein
    ich finde es auf der einen Seite ja toll, dass sowas wie og. Infos publiziert werden, nur was bringt das, wenn die Programme erst nach und nach (heute /morgen usw.) raus kommen?
    muss man diesbzgl. der 1. sein wo es publiziert?
    wäre es nicht sinnvoller, dann man facts zu kommen, wenn verfügbar.

  8. Was ist das Shop-Modell? Und wenn ich Swiftkey heute lade, ist es dann dauerhaft kostenlos für mich oder kann sich hier etwas ändern?

  9. @Bscgdi
    Bei SwiftKey(Android) konnte man immer schon andere Layouts und Skins kaufen. Das wird sicher auch weiterhin der Fall sein.
    Die Standart Tastatur die du dabei bekommst ist kostenlos und bleibt es dann auch wohl.

  10. War da nicht was bei der WWDC, als iOS8 vorgestellt wurde, dass bei der gezeigten Drittanbieter-Tastatur sämtliche Eingaben auf einen Server geladen wurden, um dann dort umgewandelt zu werden? Bei der Präsentation war da eine Meldung zu sehen, in der man das freigeben musste. Weiß jemand, welche Tastatur das war? Oder ist das bei allen so?

  11. @Marc
    Nach Deiner Aussage, dürfte dann auch erst nach dem erscheinen über das neue iPhone berichtet werden.

    Ich finde die News angebracht. Wenn man das nach Deinem Vorschlag macht, kommt von irgendwem wieder, „das habe ich aber vor 4 Tagen schon bein xxxxxx.de gelesen“.

    Weiter so.

  12. Wischen interessiert mich nicht so und die Funktionalität von SwiftKey ist in iOs 8 schon eingebaut. Mein Favorit bisher: http://www.downloadtype.com/

  13. Ich hab alternative Tastaturen bisher nicht vermisst, deswegen werde ich erst mal die neuen „Bordmittel“ ausprobieren, bevor ich Tastaturen von Drittanbietern teste.

  14. Leider alles noch nicht wirklich verfügbar… trotz installiertem iOS 8

  15. Das großartigste Feature an Swiftkey ist meiner Meinung nach, dass man Pfeiltasten für den Cursor einblenden kann. Damit geht das schnelle Korrigieren von Tippfehlern so unglaublich viel einfacher als mit diesem „Antippen und irgendwann mal mit der Lupe da treffen wo’s hin soll“. Das ist ein Punkt bei dem ich mich seit dem ersten iPhone frage, wie man je auf die Idee kommen konnte, die Pfeiltasten wegzulassen.

  16. @kook: Swipe Selection ist für sowas das beste Tool (leider nur mit Jailbreak möglich).

  17. @Kermit die Pfeile werden beim iPhone 6 und 6+ Auf der standardtastatur eingeblendet.

  18. Finde ich gut für Android nutzer, die zu iOS wechseln möchten. Ich persönlich würde mit der swipe Funktion nicht zurecht kommen

  19. SwiftKey war unter Android mein Favorit und werde mir die App sicher auch unter iOS 8 anschauen.
    Das wischen klingt zwar ganz nett aber hat sich bei mir in der Praxis dann doch als deutlich langsamer und fehleranfälliger erwiesen als gewöhnliches tippen.

  20. Ist eine der genannten Tastaturen auch für das iPad verfügbar? Weiß da jemand was?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.