Anzeige

iOS: USB Disk Pro kostenlos, verwaltet Cloud-Dienste

Apps, die verschiedene Dienste unter einer Haube verwalten, ziehen immer Nutzer an. USB Disk Pro ist eine von ihnen, eine ansonsten kostenpflichtige App, die derzeit kostenlos zu haben ist. Den irreführenden Namen denken wir uns jetzt einfach einmal weg, denn USB Disk Pro hat wenig mit USB zu tun, sondern ist einfach eine Oberfläche, um gewisse Dienste zu verwalten.usbdisk

Nutzer der Software können hier zum Beispiel ihr Google Drive-, Dropbox-, Box- oder Evernote-Konto angeben und dann innerhalb der App auf die Daten bei den jeweiligen Diensten zugreifen. Neben den genannten Cloud-Diensten ist natürlich auch ein Zugreifen auf WebDAV- und FTP-Server möglich, zudem lassen sich via eingebautem Server im Browser Daten auf das iOS-Gerät hochladen – und ja, natürlich ist dann auch ein Download möglich. Weiterhin lasse sich auf dem klassischen Wege auch Dateien via iTunes in die App übertragen, so ist sie als Multi-Betrachter einzusetzen.

Innerhalb der App ist zusätzlich ein Browser und ein Viewer verbaut, sodass ihr zum Beispiel die ganzen Daten, die ihr in irgendwelchen Cloud-Diensten speichert, auch betrachtet werden können. Das betrifft nicht nur Text- und PDF-Dateien, sondern auch Bildformate, Audio und Video. Wer der Meinung ist, so eine App mal auszuprobieren zu wollen, der hat jetzt die Möglichkeit.

Mein Favorit in solchen Dingen bleibt aber das generell kostenlose Documents von Readdle, denn dieses bietet ebenfalls diese Funktionen an, diese aber meiner Meinung nach unter einer schickeren Oberfläche, zudem hat Documents einen entscheidenden Vorteil für mich, denn von mir festgelegte Dropbox-Ordner werden auf Wunsch auf iPad und iPhone synchronisiert, eine Funktion, die nicht einmal die originale Dropbox-App anbietet.

Info: Dieser Beitrag beinhaltet Informationen zu einem kostenlosen App-Angebot. Bitte beachtet, dass die App jederzeit wieder kostenpflichtig werden kann, dies ist besonders dann der Fall, wenn es sich um ein zeitlich begrenztes Angebot der jeweiligen Entwicklers handelt!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Aus Interesse: Was kann bei der App der Browser? Insbesondere, hat er Tabs (manchmal für Login-Popups benötigt) und/oder merkt sich die geöffnete Seite zwischen Sessions? Das Fehlen dieser beiden Eigenschaften schränkt für meine Nutzung (Seiten von Webcomics archivieren) nämlich die Nutzbarkeit von Documents ein; Ich muss mit einem Bookmarklet arbeiten und ständig zwischen Chrome und Documents wechseln.

  2. Hauptsache mal USB im Namen.. m(

  3. LOL, Danke Cashy. Anstatt dieses USB Dingens zu laden habe ich mir deinen persöhnlichen Favoriten Documents by Readdle gezogen. Nicht schlecht. Erkennt sogar meine WD Cloud via WiFi.
    Soweit ganz praktisch. Aktuell bevorzuge ich aber lieber die Daten verschlüsselt auf Dropbox abzulegen. Da muss ich dann doch immer noch zusätzlich über das Crypt Programm öffnen. Wäre dann ein Step mehr als vorher. Sonst aber ganz praktisch.

  4. Danke für den Tipp. Leider ist aber nur die App für das iPhone umsonst, nicht die für das iPad.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.