iOS: Songs of Innocence von U2 – ob du willst, oder nicht

U2 live bei Apple, U2 kostenlos bei iTunes. Man darf sich fragen, was Apple dieser Deal gekostet hat, mal eben für 500 Millionen Kunden ein Gratis-Album der Rocker rauszuschlagen. Noch läuft die Aktion, jeder iTunes-Kunde kann sich bis zum 13. Oktober die 11 Songs schnappen. Falls ihr es nicht sogar schon habt – denn Apple pushte anscheinend das Album auf die iOS-Geräte, ob der Kunde dies wollte, oder nicht.

iPhone 5s

So kann es sein, dass auf euren iOS-Geräten innerhalb der Musik-App schon Songs of Innocence von U2 vorhanden ist. Je nachdem, ob der Auto-Download angeschaltet ist oder nicht, findet ihr das Album bereits vor. Alternativ, so wie es bei mir der Fall ist, muss der Download aus der Cloud angeworfen werden – das Album ist auf jeden Fall da, ohne dass ich irgendwo ein Knöpfchen gedrückt habe, um mir den schrecklichen Bono zu zerren. Wer sich nicht für U2 interessiert, der schaut bei ArsTechnica vorbei, die beschreiben die Wege, das Album loszuwerden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

29 Kommentare

  1. Auch eine Möglichkeit die Chartpositionierung zu manipulieren. Eine erbärmliche zwar, aber bestimmt wirksam.

  2. die Charts sind eh manipuliert.. schau dir mal die gravierenden Abweichen zwischen den sog. Charts und den most played Listen der Streaming Dienste (Spotify etc) an.

  3. wenn das noch als verkauft gilt..na denn haben die jungs ja x fach diamant status 😀

  4. Zeigt nochmals eindrucksvoll was machbar ist, und sollte einem zu denken geben.

  5. In dubio pro bono – in unheiliger Allianz ….

  6. Jetzt gibt es schon was gratis und das auch noch nicht mal von irgendeiner Wald- und Wiesenband und wieder wird gemeckert. Irgendwas ist ja immer.

  7. Finde ich persönlich sehr dreist von Apple. Bin persönlich kein sonderlich großer Fan von U2 und da wird es sicherlich auch noch andere geben.
    Bei mir wird der Pushversuch allerdings erfolglos bleiben, da Speicher komplet dicht 😀

  8. Super Michael says:

    Ich bin mir nicht sicher wieso, aber mein iPhone zeigt keine Titel von U2 an, weder unter Artist noch unter Album. Ich hatte nie eine iTunes Match Mitgliedschaft oder auto-download an gehabt. Was mache ich falsch bzw. richtig?

  9. Ach, wenn man doch alle soooo wichtigen Probleme mit „Rechtsklick“ -> „Löschen“ lösen könnte 😉

  10. Mir gefällt das Album… Habe jetzt ein Jahr Spotify Premium ausprobiert und geh wieder weg von der kommerziellen Streaming-Cloud. Werde mir wieder Alben kaufen und bei mir selbst digital ablegen. Musik hören ist für mich auch Kultur und Styl. – Von dem her, mir kommts grad recht und ich möchte Apple für das Geschenk danken! Auch U2 danke ich für ein gelungenes Album.

  11. @caschy: Ich lese das Blog ja ganz gerne, aber die neuerdings im häufiger verinstagrammten Aufmacher-Bilder gehen mir auf … ähh, finde ich unpassend.

  12. Ein Album das ca 10-20 € kosten würde, wird von Apple an 500 Mio. User gepushed, wenn man das Mal zusammen zählt, kann ich mir gut vorstellen das Apple dieser Dienst enorm viel gekostet hat, aber die verwöhnten Apple User geht mal wieder nur darum, zu meckern, anstatt einfach mal Danke zu sagen und die Klappe zu halten, nein, da wird jede noch so sinnfreie Vorgehensweise durchdacht und über Chart Plazierungen geredet, als ob U2 es noch nötig hätten, sich auf verschissene Chart Platzierungen zu achten. Ich bin kein U2 Fan, auch nicht dieser Musikrichtung, trotzdem finde ich es toll, ein Album zu bekommen, das ich, falls es mir nicht gefällt, einfach wieder lösche, oder falls es mir gefällt, es einfach behalte…Danke Apple, danke U2 und danke Caschy…

  13. Das entlockt einem doch irgendwie ein Schmunzeln! 🙂 Ist das Apples Antwort auf die MS-Zwangsbeglückung mit Win 8? 😉 (ich glaube, es war schlicht – für Apple ungewohnte – Naivität)

    @Daniel

    Nach Deiner Rechnung hat uns Apple da ein Geschenk im Wert von ca. 5-10 Milliarden Euro gemacht. Wow. 🙂

  14. Sie wurden ge-U2-rolled! 😉
    Ich habe kein iTunes, aber hat sich die Lieder überhaupt schon mal angehört? Vielleicht sind das ja irgendwelche Schubladensongs, die es auf dem Weg nach Kalifornien seinerzeit nicht auf eine LP geschafft haben. Allein das Cover welches bei der Veranstaltung im LiveBlog gezeigt wurde, schaut mir so lustlus hingekritzelt zu sein …

  15. Ich pöbel jetzt mal unter der Annahme, dass Automatic Music Download als default off ist (war’s bei mir, aber ich bin Upgrader, evtl. ist bei neuen iPhones anders):
    ———————–
    Es wurde aktiv am Telefon eingestellt, dass gekaufte Songs automatisch runtergeladen werden. Jetzt wird ein Album geschenkt und jetzt behauptet man, dass Apple das unberechtigt auf das Telefon pusht.

    Nein, es wurde vom Nutzer gewünscht, dass ALLE gekauften Inhalte stets auf dem iPhone sein sollen.

    Hier wird ganz schön was verdreht, so wie Du das erzählst Caschy.

  16. Dabei ist das ganze doch nur eine versteckte Werbebotschaft für apple/ios8

    U2 – Songs of innocene
    rückwärts:
    iOS to you!

  17. Gibt es da ein Rückgaberecht? 😮
    Auch wenn ich kein Appleprodukt nutze, so stellt sich mir diese Frage. :3

  18. Ohje ohje, welch reißerische Aufmachung in der Überschrift, hatte @Caschy etwas anders in Erinnerung…
    Im Text selbst dann die nicht unwesentliche Erläuterung das u.U. ein paar nicht unwesentliche Vorbedingungen erfüllt sein müssen damit das Album den Speicher auf dem iOS Gerät mimimieren könnte. (im Kontrast zur Überschrift etwas viel: hätte, könnte, sollte, dürfte, …)

    Ich für meinen Teil hab „Auto-Download“ aktiviert und es passiert -> NIX.
    Wenn ich es haben möchte muss ich es laden (irgendwann mal).

    Leute: Ihr habt echte Probleme!

    Da wird auf einem nicht ganz kleinen groß gehyptem Event von Apple angekündigt es gibt ein ganzes neues Album für umme – von einer nicht ganz unbekannten Band – und ihr müsst sogut wie nix dafür tun es gehört euch einfach, ladet es einfach wenn ihr es haben wollt.
    Gibt es Geschrei (Bevormundung usw)

    Da wird auf einem nicht ganz kleinen groß gehyptem Event von Apple angekündigt es gibt ein ganzes neues Album für umme – von einer nicht ganz unbekannten Band – ihr müsst nur in iTunes das Album suchen und auf „Kaufen“ drücken u.U. nochmal eure Daten eingeben/bestätigen und das innerhalb einer bestimmten Frist.
    Gibt es Geschrei (warum nicht automatisch, wieso nicht dauerhaft, usw.)

    Ist wohl mal wieder eine Situation von: Egal wie Apple es macht – es ist sowieso verkehrt.

  19. Wirklich beschissene Überschrift. Bei mir ist kein Song in der Musik App. Sowas aber auch…

  20. Volle Zustimmung zu den letzten Kommentaren. Dann auch noch den Hinweis zu geben wie man es wieder „los“ wird…..Sorry – da kann ich nur fassungslos den Kopf schütteln. Die Ads von Apple dazu werden einschlagen wie Bombe und viele werden dann wieder im Itunes Store aktiv. 100 Punkte Apple. ALLES richtig gemacht.

  21. Ich finde sowohl die Überschrift als auch einige Kommentare echt dreist !
    Apple schenkt uns ein Album von einer Band die einer der Populärsten dieser Welt ist, ja schenkt da Apple bezahlt hat ! Angeblich 100 Mio $. Und es gibt immer noch Menschen die nichts besseres zu tun haben als zu motzen – unglaublich !

    Hört es oder lasst es sein, wie heisst es so schön einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Wobei mir persönlich U2 super gut gefällt und ich hätte mir das Album gekauft.

  22. Bono und Apple passen gut zusammen.

    Beiden geht es ja nicht ums Geld sondern um das Gute an sich….

  23. Wer sein Album nicht möchte darf es mir gerne als MP3 version schenken.
    (Oder sind die bei iTunes mittlerweile auch in MP3?)

    Klar automatischer Download ohne nachfragen würde mich auch stören.
    Aber es gibt sicherlich schlimmere Musik als die von U2.
    Stellt euch vor es wäre BAP. ;p

  24. @Michele Elia: Die Alben zählen natürlich nicht für die Charts. Um für die Charts zu zählen muss für ein Album ein bestimmter Mindestkaufpreis vorliegen.

    @Michael V: Die Abweichungen zwischen Spotify und den Single Charts sind bei den meisten Tracks eher gering. Es gibt vereinzelte Songs, die bei Spotify etwas höher platziert sind. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Songs, die eine relativ junge Zielgruppe hört. In dieser Zielgruppe wird halt sehr viel gestreamt aber relativ dazu wenig gekauft. Übrigens: seit diesem Jahr fließen auch Streams in die offiziellen Single Charts mit ein, um diese Entwicklung auch dort zu berücksichtigen. Aber als Chartexperte wusstest du das ja bestimmt schon 😉

  25. Hochgradig lächerlich von Caschy und der Hälfte der Kommentare hier. Auf einmal ist ein Album von U2 auf meinem Account und wenn ich automatische Downloads angeschaltet habe landet das auch noch auf meinem Telefon. Oh nein, das Drama!!!1!111!!!

  26. PS: in der Einkaufsliste in iTunes kann man das ausblenden. Dann tauchen die nie wieder irgendwo auf ausser man schaltet sie auf der Account-Seite wieder frei (unter iTunes in the Cloud).

  27. Bleibt das Album eigentlich für immer in der iCloud oder läuft es ab?

  28. Namenlos, weil Cookies gelöscht... says:

    Ich bin immer wieder erstaunt, wie viel Dummheit sich hier in den Trollentaren findet.
    Man soll sich recht freundlich bedanken, wenn man etwas Geschenkt bekommt?
    Bitte lebt endlich mal ab, Ihr unmündigen Schafe, oder holt Eurer Hirn doch bitte wieder aus dem Kinderparadies ab….

  29. Bono als „schrecklich“ zu bezeichnen ist völlig daneben…