iOS: Laden nicht verfügbar: Ihre Familie muss über eine gültige Zahlungsmethode verfügen

Über die Familienfreigabe von iOS 8 haben wir hier schon das eine oder andere Wort verloren. Wer davon bislang nichts hörte, der sei kurz ins Boot geholt. iOS 8-nutzende Familien können einen Initiator einer Familienfreigabe bestimmen. Man hinterlegt eine Kreditkarte und alle Teilnehmer einer Familienfreigabe zahlen über diese (Guthaben-Karten arbeiten weiter unabhängig).

laden nicht möglich

Bis zu sechs Personen können in einer Familie sein, dies bedeutet auch: die 4 Euro-App nur einmal kaufen und jeder in der Familie darf diese benutzen, solange er in der Familienfreigabe ist. Bitte beachtet auf jeden Fall auch diesen Beitrag, wo es um die Grenzen der Teilnehmer und deren Einladungen geht. Gestern Abend bin ich das erste Mal dazu gekommen, den Account meiner Frau in die Familienfreigabe mit einzubeziehen.

Sie hat damit volle Einsicht auf meine gekauften Apps und ich auf ihre. Gekaufte Apps können vice versa heruntergeladen werden. Doch bevor es soweit war, musste ich etwas knobeln. Als sich meine Frau eine von mir gekaufte App auf ihr iPhone herunterladen wollte, hieß es lapidar: „Laden nicht verfügbar. Ihre Familie muss über eine gültige Zahlungsmethode verfügen, um Inhalte zu laden.„.

Komische Sache das Ganze, habe ich doch meine Kreditkarte zur Zahlung von digitalen Inhalten seit Jahren hinterlegt. Die Erleuchtung kam spät, aber sie kam. Zwar war meine Kreditkarte ordnungsgemäß hinterlegt, aber anscheinend wurde aus Sicherheitsgründen (oder warum auch immer) nach meinem Gerätewechsel und / oder iOS 8-Update die Prüfnummer anders behandelt. So konnte ich zwar auf meinem Gerät Apps kaufen, aber meine Frau bekam halt das „Laden nicht verfügbar. Ihre Familie muss über eine gültige Zahlungsmethode verfügen, um Inhalte zu laden.“ zu sehen.

Nachdem ich in meinen Zahlungs-Einstellungen die Prüfnummer meiner Kreditkarte erneut hinterlegte und abspeicherte, tat sich etwas. Knapp 10 Minuten später konnte sich meine Frau meine Apps laden. Anscheinend alles, was ich jemals kaufte. Großartige Sache, wenn auch mit der Ausnahme, dass In-App-Käufe nicht mitgenommen werden können.

Übrigens: die Käufe der Familienmitglieder findet man im App Store unter „Updates > Käufe“.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Können die anderen Personen in der Familie dann noch weiter über Ihren Account kaufen? oder kaufen sie dann immer über den Account vom Familienoberhaupt?

  2. Wo kann man denn die Apps, die durch Familienmitglieder gekauft wurden, sehen?

  3. @Jochen: Steht im Text.
    @Rene: Geht nur um das Bezahlen.

  4. Ich habe genau das gleiche Problem, jedoch bisher keine Lösung !
    Inwiefern wird die „Prüfnummer anders behandelt“ ?

  5. Gib einfach deine Prüfnummer erneut ein und speichere. Danach sollte es ca. 10 Minuten später gehen. Wenn nicht:

    – Eine KK ist Voraussetzung

  6. Gut das es bei Apple keine PornoApss zu kaufen gibt 😉

  7. was passiert wenn die Kinder mal erwachsen sind und eine eigene Familie haben? Müssen sie dann alle Apps neu kaufen?

  8. @Ted: Man kann Kindern Käufe erlauben, von Vaters KK. Die Apps gehören dann dem Kinder-Account.

  9. Nutzt hier auch jemand Outbank DE? Nach dem Einrichten der Familienfreigabe, könnte ich meine Lizenz nicht mehr wiederherstellen und das als „Familien Haupt Account“.

  10. erstmal danke dass du dir Zeit genommen hast um zu antworten cashy, ich habe anscheinend das Problem falsch erklärt
    Seit ich familienfreigabe aktiviert habe, kann ich meine Kreditkarte nicht mehr hinterlegen, ich gebe die gleiche Prüfnummer wie schon immer an, aber es funktioniert nicht mehr, die Karte ist aktiv und gültig, habe erst gestern damit bezahlt

  11. @Raßhofer: Was funktioniert denn nun konkret nicht?

  12. @caschy vll. solltest Du auch erwähnen das „nur“ Apps gehen die dafür freigegeben sind. (wird nicht nicht jeder so auf den ersten Blick in seinen Apps mehr erkennen) u. vll. das alle Familienmitglieder ihre ID im gleichen Land haben müssen.

  13. Grundsätzlich ging das ja vorher auch. Meine Frau, Tochter und ich kaufen über einen Account und Kreditkarte ein. Zusätzlich hat jeder noch seinen eigenen iCloud-Account. So wenn zB. ich eine App kaufe, können sie die anderen beiden auch „kostenlos“ laden. Auf was ich gewartet habe ist die Freigabe Funktion vor dem App-kauf für meine Tochter. Die kann ich zwar einschalten und meine Tochter muss jetzt auf den „Fragen“ Button drücken aber leider kommt bei mir die Puhanfrage nicht an! Funktioniert das bei euch? Über einen Lösungsvorschlag wäre ich dankbar.

  14. Ging mir ähnlich. Die hinterlegte Kreditkarte war lang abgelaufen. Da immer iTunes-Karte gezahlt wurde, fiel das bisher auch nicht auf. 😉

  15. ..push!

  16. In-App wird nicht mit übertragen?
    Das ist Driss! Wird dann sicherlich zu einer Verschlimmerung der In-App Seuche führen.
    Dann bleibt es bei einem eigenem Account für den App-Store der auf mehreren Geräten geteilt wird.

  17. Kann man für die Accounts der Erwachsenen auch eigenständige Zahlungsmethoden wählen? Oder kann man grundsätzlich nur eine Methode für alle Teilnehmer der Freigabe setzen? (Guthaben-Karten mal außen vor)

  18. Habe das gleiche Problem, nur das bei mir gar keine Kreditkarte als Zahlart hinterlegt ist, sondern ClickandBuy. Gibt’s dafür vielleicht auch schon ne Lösung?

  19. Und was passiert wenn man sich scheidet, wer bekommt die Apps?

  20. Danke für den Tipp! Da wär ich nie drauf gekommen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.