iOS: Foto-Backup automatisiert mit IFTTT zu Flickr schieben

Eigentlich sollte es heutzutage keine Ausrede mehr für verloren gegangene Fotos geben. Jede Plattform bietet mittlerweile ein eigenes Sicherheitsmedium in der Cloud an. Apples Photostream hält immer die letzten 1000 Fotos bereit, synchronisiert werden kann ganz einfach am Rechner.

960050_771185559561993_1976456501_n

[werbung]

Windows Phone hat den SkyDrive und Android-Nutzer können Google+ zum automatisierten Backup nutzen. Ebenfalls sollte man nicht Dropbox vergessen, hier lassen sich ebenfalls automatisiert Fotos von der Android- oder iOS-Plattform sichern. Doch bei all diesen Speichern ist der Platz beschränkt, als Alternative möchte ich deshalb hier etwas für iOS-Benutzer in die Runde werden, denn IFTTT gibt es leider noch nicht für Android. IFTTT wurde im Juli für iOS vorgestellt.

Ein Webdienst, den ich jedem ans Herz legen kann, auch wenn kein iOS-Gerät zur Hand ist. Die Webanwendung IFTTT (If This, Then That) sollten viele von euch bereits kennen, wir haben sie hier schon das eine oder andere mal im Blog vorgestellt. Kein Wunder, denn schließlich lässt sich einiges im digitalen Alltag sehr leicht automatisieren. Oft müsst ihr nicht mal selbst Hand anlegen, denn es gibt bereits sehr viele Rezepte, von den Benutzern fertig zur Verfügung gestellt.

ifttt

Ich nutze zum Beispiel die Funktion, dass markierte RSS-Beiträge bei Feedly landen – favorisierte Tweets ebenfalls. Man kann so unendlich viel damit machen. Jetzt kommen die Fotos ins Spiel. Flickr bietet dicken Speicherplatz völlig kostenlos an. 1 Terabyte! Hier kann man nicht nur seine normalen Fotos vom Rechner sichern, sondern auch alles anderen – zum Beispiel die mit dem iPhone geschossenen.

IFTTT
IFTTT
Entwickler: IFTTT
Preis: Kostenlos
  • IFTTT Screenshot
  • IFTTT Screenshot
  • IFTTT Screenshot
  • IFTTT Screenshot
  • IFTTT Screenshot
  • IFTTT Screenshot
  • IFTTT Screenshot
  • IFTTT Screenshot
  • IFTTT Screenshot
  • IFTTT Screenshot
  • IFTTT Screenshot
  • IFTTT Screenshot

Hier kommt IFTTT für iOS ins Spiel. Man kann die App auf seinem iPhone installieren und sich eines der Rezepte suchen, die Bilder vom iPhone zu Flickr schieben. Ich habe mich für eines entschieden, welches die iOS-Bilder so zu Flickr hochlädt, dass sie gleich auf „privat“ gestellt sind, das heißt: nur ich kann sie sehen, wenn ich eingeloggt bin.

Ist dieses Rezept aktiv, dann kann auf mehrere Arten vorgegangen werden: werft auf jeden Fall einen Blick in die Einstellungen von IFTTT für iOS! Hier könnt ihr einmal den Background Sync aktivieren oder deaktivieren, ferner lässt sich hier einstellen, dass Fotos nur bei WLAN-Verbindung, nicht aber im Mobilfunknetz hochgeladen werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Ich hätte gerne so ein hübsches Leder Case für mein N5 😀

  2. Also bei mir werden die Fotos auch auf public hochgeladen, wenn ich das von Dir verlinkte recipe verwende =/ ..

  3. mh, keine Probleme hier. Aber schau mal bei anderen notfalls: https://ifttt.com/recipes/search?q=flickr+ios&ac=false (kann auch an meinen Privacy-Settings bei Flickr liegen)

  4. Na dann hoffen wir mal, dass dann auch bald die Android App kommt! Da warte ich schon sehnsüchtig drauf!

  5. Wozu ifttt? Die Flickr App kann das doch auch selbst. Auto Upload nennt sich das da.

  6. Aktivieren sich ifttt und/oder flickr von selbst oder muss ich die Apps immer mal wieder starten.

  7. @Grummel: Flickr App brauchste nicht. Einfach im IFTTT-Backend Zugriff auf Flickr gewähren.

  8. Für den Mac wäre das fast noch praktischer; da fehlt mir noch ein guter automatischer Backup (zu Flickr oder ähnlichem) für alle Bilder, die ich neu von der Kamera ziehe. Habt ihr dazu auch was? 🙂

  9. Für mich wird eher umgekehrt was draus. Wenn ich Flickr sowieso nutze kann ich deren App auch für den Auto-Upload nutzen. Warum unnötig Dritte mit einbeziehen?

    @Ben
    Nutzt du Time Machine nicht?
    Hier ist der Uploader: http://www.flickr.com/tools/mac_howto.gne

  10. @Andy: Ja, Timemachine ist wohl doch der bessere Dienst. Danke aber für den Uploader, den hatte ihc nicht gefunden!

  11. Wenn bis zu 5GB reichen kann auch vom iPhone aus das iCloud-Backup genutzt werden… Wenn mehr Speicher benötigt wird, dann eben gegen Aufpreis. Aber bei geringen Mengen funktioniert es quasi auch mit Bordmitteln ohne Zusatzdienste.

  12. Ist es auch möglich die Fotos direkt in einen bestimmten Ordner bei Flickr zu schieben? Oder landen die erstmal alle als „pending“ bei Flickr?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.