iOS: Find my iPhone mit Bug

Schwere Sicherheitslücke oder nicht, dass darf eifrig diskutiert werden. Find my iPhone von Apple ist ein tolles Sicherheitssystem. Warum? Ganz einfach, weil gestohlene iPhones nicht einfach von irgendeinem zurückgesetzt und unter anderem Namen aktiviert werden können. Wird ein iPhone zurückgesetzt, ohne dass der Benutzer vorher die Find my iPhone-Sperre zurückgesetzt hat, so ist das Gerät einfach nicht mehr nutzbar.

iPhone 5s GoldBei MacRumors hat man nun herausgefunden, dass sich während der Laufzeit – am wohlgemerkt entsperrten Gerät – diese Funktion zumindest etwas aushebeln lässt. So kann man in den iCloud-Einstellungen ein falsches Passwort vergeben und im Anschluss den Account umbenennen – wie im Video zu sehen. Dies hebelt temporär den Schutz aus.

Aber: man kann nicht das Gerät löschen und man kann ebenfalls nicht das Gerät zurücksetzen und mit irgendeinem Namen einrichten. Man kann also nur kurzzeitig, während das Gerät entsperrt sein muss, die Ortung deaktivieren. Die Sicherheitslücke tritt in der finalen Version von iOS auf, nicht aber in der von mir hier eben getesteten Version 7.1 Beta 5. Apple scheint den Fehler also schon zu kennen und behoben zu haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Konnte das gerade nach mehreren Versuchen nicht auf meinem iPhone 5 mit 7.1b5 reproduzieren.

  2. Das schreib ich ja 😉

  3. @caschy: Sofern dein Foto oben aktuell ist: Du hast Safari als Standardbrowser. Ich habe das momentan auch, da Chrome laufend abschmiert, direkt nach einem frisch installierten Start. Geht es dir oder anderen hier ähnlich?

  4. Oops… Augen auf im Straßenverkehr. Sorry!

  5. @John: Nö, keine Probleme, bisher nie abgestürzt und dank JB ist Chrome tatsächlich bei mir Standard-Browser 😉

  6. @cashy: Ich muss wissen woher du dieses braune iPhone-Cover hast! 🙂
    @John: Bei mir ist seit iOS 7 Safari auch Standard-Browser. Es hat sich wirklich verbessert. Chrome ist mir zu langsam, vor allem beim App-Start. KO-kriterium für mich.

  7. Danke für die Antworten. Bin auch mit JB und Chrome unterwegs gewesen inkl. Browser Changer und Nitrous. Aber seit dem letzen Update von Chrome crasht der andauernd. Hatte erst meine JB Tweaks im Verdacht, deaktivieren brachte aber leider nix.

    Ich denke daher, dass das ein Bug ist, der mit meinem A7 Gerät zusammenhängt. Im AppStore beschweren sich auch einige über den Fehler und nen Thread bei Google Groups gibt es auch. Hat aber noch niemand das Problem eingegrenzt.

  8. Fehler gelöst. Hatte im iOS einen Proxy eingestellt und Chrome hat der wohl nicht gefallen. Dämlicher Bug…

  9. Zusätzliche Sicherheit:
    Settings > General > Restrictions > Accounts > Don’t allow Changes

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.