iOS: Alle Wecker auf einmal aktivieren oder deaktivieren

Mein Glück ist, dass ich eigentlich keinen Wecker brauche. Meine innere Uhr treibt mich immer passend hoch. Das geht anderen Menschen vielleicht anders – und außerdem, sofern ich unterwegs bin, stelle ich mir natürlich einen Wecker. Und wenn ich „einen Wecker“ schreibe, dann meine ich natürlich mindestens drei. Vielleicht deaktiviert man ja den einen ganz und verschläft. Passiert. Nun habe ich neulich im Gespräch erfahren, dass sich da jemand den Wecker im iPhone stellt, ebenfalls mehrere Weckzeiten. Genauer gesagt: drei an der Zahl.

Rappelt morgens der Wecker und mein Gesprächspartner kommt in Schwung, dann geht der Griff zum iPhone, um die anderen Alarme zu deaktivieren. Man will ja nicht unter der Dusche stehen und das Gerappel geht los. Habt ihr euch erkannt?

Falls ja, dann habe ich einen alten Tipp. Sagt einfach: Hey Siri, deaktiviere alle Alarme. Oder am Abend: Aktiviere alle Alarme. Dann legt Siri alle Schalter um, ihr müsst euch nicht mehr durch das Dickicht klicken. Alternative: „Hey Siri, deaktiviere die Wecker!“ Dann fragt Siri euch explizit, welcher Wecker deaktiviert werden soll.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Dies ist schon so alt man kann auch mehrere wecker in ein satz erstellen, genauso wie man Homekit Geräte des selben Gerätestandards in einem Satz aktivieren. Was mehr nervt ist der satz in … (Raum) … in (wohnsitz) sind es 21 grad . oder das man nicht standardmässig via Status + Gerätename eine Abfrage starten kann . genauso nervt bei siri wenn etwas nicht richtig verstanden wurde z.B Licht an und Lichter an der Befehl trotzdem ausgeführt wird anstatt zu fragen tut mir leid … verstanden dafür aber ….. soll dies aktiviert werden??? usw …. genauso nervt ist wenn man schon genau sagt was siri machen soll trotzdem die frage kommt sind sie wirklich sicher…. , wenn ich sage hey siri lösche ae Wecker entgültig braucht keine bestätigungsabfrage geschtet werden.

  2. Wozu mehrere Wecker? Dafür gibt es doch die Schlummer Funktion, wenn man einfach nochmal 10 Minuten liegen bleiben will.

  3. Viel schlimmer finde ich bei iOS das nicht festlegen können der Weckerlautstärke! Entweder höre ich es nicht oder ich stehe senkrecht im Bett…jemand einen Tipp ?

    • andere wecker apps

    • Die Wecker sind so laut wie gerade dein Klingelton eingestellt ist.

      • Richtig, dies ist das einzige was mich an iOS stört,
        ein Lautstärkeregler für Alles ;(

        • Ne, geh mal in Einstellungen und dann „Töne & Haptik“. Da kannst du dann sagen, ob du einen Regler für alles haben möchtest oder Hinweistöne (Klingeltöne, Wecker) und Video/Musik getrennt. Dann noch einen extra Regler für den Wecker wäre mir zu viel. Die Lautstärke vom Wecker an die Lautstärke vom Klingelton zu knüpfen finde ich auch richtig.

        • Musik/Medien/usw und Klingeltöne/Wecker sind separat.

          • Danke euch beiden für die Antworten, so richtig
            zufriedenstellend ist es aber nicht: Klingelton muss lauter sein (vor allem draußen
            Stichwort „Profil“) als der Wecker, dass ständige einstellen nervt schon,
            habe mich aber fast daran gewöhnt , bleibt mir ja auch nix anderes übrig …

            • Danke für die vielen Vorschläge. Es bleibt aber bei dem schlechten einstellen des Weckers. Jedes Billigphone kann das besser. Da kann man mal sehen wie behämmert die Programmierer sind den Wecker an den Klingelton zu koppeln. Dringender Nachholbedarf-ganz dringend!!!

  4. Jailbreak, da gibt es tolle Tools um Lautstärken perfekt einzustellen schönen 4ten Advent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.