iOS 7 sperrt China-Kabel aus

Solltet ihr gestern auf iOS 7 aktualisiert haben und euch wundern, warum eure Kabel nicht mehr funktionieren, dann liegt dies nicht an eurem defekten Kabel, sondern an eurem iPhone mit iOS. Leser Tom berichtet, wie viele andere auch, dass sein günstig importiertes Kabel den Dienst an einem Gerät mit iOS 7 mit einer Fehlermeldung verweigert, bzw. nur mit einem Trick funktionieren.

Lighning-Apple

[werbung] Lightning-Kabel bekommt man aus diversen China-Shops für 1-2 Euro versandkostenfrei nach Hause geschickt, während die Kabel von Apple um die 20 Euro kosten. Diese Probleme sind nicht neu, sondern waren schon bei der Einführung von Lightning bekannt, hier prüfte ein Authentifizierungsmechanismus, ob das originale Apple-Kabel, oder ein lizensiertes genutzt wurde.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Also bei meinem 5er iphone mit iOS7 funktioniert das billige Kabel (2,99 EUR bei ebay) weiter wie bisher.

  2. Hmmm, das erinnert mich daran, als ich vor sehr langer Zeit im Office bei einem Apple McIntosh (http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Macintosh_128k_transparency.png) eine grössere HDD einbauen wollte.
    Das ging auch nur mit „zertifizierter“ Hardware. So kostete damals die 80MB-HDD statt 200DM rund 950DM …
    Es wundert mich nicht, dass das immer noch so gehandhabt wird.
    Genau das ist der Grund, warum ich mit dem Fallobst nichts zu tun haben möchte.

  3. Auch wenn Andys Wortwahl unterirdisch ist, so könnte er Rech haben. Als Apple hätte ich keine Lust auf Negativschlagzeilen wegen Toten durch billige Netzteile, etc

  4. Es ist eine Frechheit von Apple, die Käufer auf diesem Weg zum Erwerb ihrer überteuerten Hardware zu nötigen. (Ich wäre nicht überrascht, wenn sie den Artikel über den Todesfall in China selbst getürkt hätten). Jedenfalls haben sie mich als Kunden verloren – das iPhone 5 war mein letztes Iphone. Android – ich komme !!

  5. Bei mir funktionieren die Chinakabel auch nicht mehr. Es gibt nicht einmal eine Fehlermeldung

  6. @tatonka: Wenn die Leute so skandalgeil sind, dass sie Apple die Schuld für Schäden durch Kabel anderer Hersteller geben, dann ist eh Hopfen und Malz verloren. Dann sollte man sich eher nach anderen Zielgruppen umsuchen, die bisherigen Apple-Käufer können dann ja nicht besonders helle sein….

    Kabel aussperren…pfft. Gerade wenn ich ein so teures Gerät kaufe, erwarte ich, alles einfach so wie ich es möchte nutzen zu können. Apple darf gerne gute Kabel zertifizieren, diese dürfen dann auch gerne mehr kosten (wenn sie es wert sind) – aber ICH entscheide, was ich an mein Gerät anschließe. Apfel-Geräte sind ganz sicher nix für mich.

  7. Bei mir kommt die Warnung auch, wenn ich mein Original iPhone 5 Kabel an das original iPad Netzteil anstecke.

  8. Leute, es geht um das KABEL, nicht um den Netzadapter. Kein Kabel der Welt schafft es, aus einem 5V Netzteil eine lebensbedrohliche Spannung zu zaubern. Egal welches Horrormärchen sie euch verklickern wollen. Das hat mit Sicherheit nichts zu tun.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.