iOS 7 in Microsoft Word nachgebaut

Ein Video wollte ich noch mit euch teilen, da es vermehrt in meinem Stream die Runde macht. Da schnappt sich der Vaclav Krejci Microsoft Word und die Optik von iOS 7, beziehungsweise die Icons. Dieses iOS 7 bastelt er lediglich mit ein paar Bordmitteln, die Microsoft Word so mitbringt. Man fragt sich in Anbetracht dieses Videos, was spannender ist: die angebliche Einfachheit des Designs oder die Möglichkeiten von Word? Wer braucht da noch Photoshop? 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Ich wusste gar nicht, dass Word so gute Möglichkeiten der Bildbearbeitung hat 🙂
    da spart man sich ja wirklich fasst Photoshop

  2. nicht schlecht 😀 Viel schneller macht man das mit Illustrator auch nicht !

  3. Naja eine „Bearbeitung“ ist übertrieben ;-D

    Wegen der Fairness, sollte das mal mit einem damaligen Word nachgebaut werden, was dann wohl Word 2007 entsprechen könnte und ob da schon so viel Schnick Schnack Firlefanz dabei war ?!

  4. krass was alles mit Word möglich ist…

  5. Ja, das konnte Microsoft schon immer sehr gut – Programme mit unendlichen Funktionen „anreichern“, während die Kernfunktionen mit ihren Macken einen in den Wahnsinn treiben und von Version zu Version nicht angefasst werden…

  6. Coole Sache!

    Aber mir fällt nur sofort die Frage ein: „Warum kann Word das bzw. muss es so etwas können?“. Sehr beeindruckend, keine Frage… aber warum?

  7. @tapsi2308: Na ja, eigentlich, und das sagt er ja auch immer wieder, ist das meiste nur ein Zusammensetzen aus Schriftartensymbolen und Rectangles, die er mit nem Gradient versieht. Das sind alle Funktionen, die man auch zum Designen von Layouts braucht (bspw. Flyer etc.). Von daher sind das eigentlich gar nicht die übermäßig extremen Funktionen. Der Typ kombiniert die einfach nur genial;)

  8. Ok, er kennt alle Word Möglichkeiten, na und? Natürlich geht das, aber der Aufwand ist enorm, lohnt sich das? Nein! Wie lange hat das Ganze gedauert, und wofür?!? Ich finde es einfach nur schwachsinnig…

  9. @max: Wofür? Na um zu zeigen, dass sich ios7 Designer nicht mal die Mühe gemacht haben etwas eigenes zu designen sondern einfach schon vorhandene Fonts und einfachste Symbole verwendeten.

    Da machen sich andere, wie z.B. Windows phone, schon deutlich mehr Mühe…

  10. Mein erstes Youtube-Video welches ich 10 Minuten durchgeguckt habe ohne abzubrechen/pausieren.
    Pretty amazing.

  11. @zhet

    kannst du bitte sagen welche Kernfunktion ihre Macken hat ?

    ich komme super klar mit word

  12. @phadda: Das ist iOS 7. Das „damalige“ Word (für Win) war/ist Word 2013 😉

  13. krass 🙂

  14. Rainer Zufall says:

    Word ist da nicht zwangsläufig das Programm der Wahl, die Designer von Apple sind ja auf dem neuesten Stand. Die haben es sicher mit Viso gemacht. 😀

    Das Design von iOS 7 ist meiner Meinung nach sowieso eine ziemliche Katastrophe. Der Kontrast ist teilwiese dermaßend schlecht, das man sich fragt, ob sie das ganze auch nur einmal im Freien getestet haben.

    Aber da braucht sich Microsoft nicht zu verstecken. War Office 2010 noch eine solide Weiterentwicklung der Suite von 2007, ist Office 2013 ein wahrlicher Schlag ins Gesicht (bzw. in die Augen), wo man sich fragen muss, ob Microsoft wirklich noch nie eteas von Ergonomie gehört hat.

    In diesem Sinne: Die nächsten Jahre bin ich mit meinem Microsoft Office 2010 Professionlal Plus (University) vollkommen zufrieden. 😉

  15. @kjvision: na z.B.
    – die unkontrollierte „Vermehrung“ von Absatz/Zeichenformaten
    – das Einfügen von Texten über Copy/Paste (vor allem: wenn du unformatierten Text willst)
    – das Fonthandling (mix mal true-type und otf fonts und genieß den „Zufalls-Font-Auswähler“ 😉 )
    – Fußnoten und auf welcher Seite sollte sie erscheinen…

    Alles Punkte, die aus meiner Sicht über die Jahre nicht wirklich verbessert wurden, sondern einfach so mitgenommen werden. Für eine Textverarbeitung aber schon recht wichtige Punkte, wie ich finde. Ich glaube dir aufs Wort, dass du keine Probleme hast, ich finde es nur schade dass über die Jahre neue Funktionen dazu kommen, aber die bestehenden nicht mal überprüft werden. Denn die funktionieren mehr oder weniger gut

  16. Nette Umsetzung, echt lustig gemacht.

  17. Ich dachte „Word“ ist für Textverarbeitung gemacht???!!! Die sollen diese Funktionen mal lieber in das schreckliche „Paint“ packen!

  18. Die Symbole sind aber wirklich verblüffend ähnlich. Ob Johny Ive das vielleicht wirklich alles mit Microsoft Word (für den Mac natürlich) designt hat? 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.