iOS 16 unterstützt RoomPlan-API für schnelle 3D-Scans von Räumen

Spätestens mit der Einführung der LiDAR-Technologie in iPhones und iPads brachte Apple die Möglichkeit zum Endnutzer, Umgebungen möglichst genau zu erfassen und schuf dadurch neue Optionen für AR. ARKit war in der letzten WWDC kein großes Thema mehr, doch iOS 16 bringt auch in diesem Bereich Verbesserungen mit.

Unter anderem unterstützt das neue Betriebssystem eine RoomPlan API. Die können Entwickler zusammen mit LiDAR nutzen, um zügig 3D-Pläne von Räumen erstellen zu können. Solltet ihr euch mit iOS/iPadOS-Entwicklung beschäftigen, dann schaut mal auf der Seite zur RoomPlan Beta vorbei.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Black Mac says:

    Gibt es irgend jemand, der die Möglichkeiten des LiDAR-Scanners nutzt – abgesehen von der automatischen Verwendung in der Kamera-App? Ich habe nur ab und zu das Massband im iPhone verwendet, das ist ganz praktisch.

    Aber davon abgesehen, schreit alles, was ich scanne, nach einem “Kill me!”-Meme.

    • Da ich beruflich u. A. MR-Apps entwickele: Sieh Dir mal 3D Scanner App (free) und Polycam an.

      Beide Apps reizen LiDAR aus. Mit der 3D Scanner App kann man ziemlich gut 3D-Objekte erfassen (mal um’s Auto rumgehen usw.) Hinweis: Das Handy (in meinem Fall iPhone 13 Pro Max) wird relativ warm und und dem Akku-Balken kann man auch beim Sinken zusehen.

    • Ich habe bis jetzt nur mit der 3dPlanner App auf dem Ipad Pro rumgespielt. https://apps.apple.com/de/app/3d-scanner-app/id1419913995
      Beeindruckend was damit geht, um wirklich benutzbar zu sein, muss aber noch eine Menge passieren.

    • Zwei befreundete Familien nutzen die IKEA App, wo man mittels Kamera und App virtuell Einrichtungsgegenstände aus dem IKEA Sortiment einfügen kann. Ich fande das schon sehr praktisch, wenn sie z.B planen ein Sofa anzuschaffen und dieses dann virtuell anschaubar ist.
      Selber nutze ich die IKEA App nicht da ich andere Stile bevorzuge, nutze aber wie du meistens dies nur als Maßband, was durchaus sehr häufig das holen eines Zollstockes erspart hat, gerade auch bei großen Flächen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.