iOS 15, iPadOS 15 und watchOS 8 erscheinen am 20. September

Apple hat auf seinem Event zum iPhone 13, der iPads und der Apple Watch Series 7 auch bekannt gegeben, wann Nutzer das neue iOS 15 und iPadOS 15 auf ihre unterstützten Geräte installieren können. Ab dem 20. September kann man das Update auf die neue Version vornehmen. Was ihr alles erwarten könnt, das haben wir in zahlreichen Bereichen und Anleitungen schon festgehalten. In diesem Beitrag möchten wir aus diesem Grunde eine kleine Übersicht zur Verfügung stellen – nicht nur über die Neuerungen, sondern auch über die Geräte, die unterstützt werden. Und ja, auch watchOS 8 erscheint am 20. September.

Folgende iPhones werden iOS 15 bekommen:

iPhone 12
iPhone 12 mini
iPhone 12 Pro
iPhone 12 Pro Max
iPhone 11
iPhone 11 Pro
iPhone 11 Pro Max
iPhone XS
iPhone XS Max
iPhone XR
iPhone X
iPhone 8
iPhone 8 Plus
iPhone 7
iPhone 7 Plus
iPhone 6s
iPhone 6s Plus
iPhone SE (1st generation)
iPhone SE (2nd generation)
iPod touch (7th generation)

Bei den iPads sieht es mit iPadOS 15 wie folgt aus:

iPad Pro 12.9-inch (5th generation)
iPad Pro 11-inch (3rd generation)
iPad Pro 12.9-inch (4th generation)
iPad Pro 11-inch (2nd generation)
iPad Pro 12.9-inch (3rd generation)
iPad Pro 11-inch (1st generation)
iPad Pro 12.9-inch (2nd generation)
iPad Pro 12.9-inch (1st generation)
iPad Pro 10.5-inch
iPad Pro 9.7-inch
iPad (8th generation)
iPad (7th generation)
iPad (6th generation)
iPad (5th generation)
iPad mini (5th generation)
iPad mini 4
iPad Air (4th generation)
iPad Air (3rd generation)
iPad Air 2

Und nun ein paar Informationen  und Anleitungen zu iOS 15 und iPadOS 15:

Apple iCloud: Eigene E-Mail-Domain mit iCloud+

iOS 15 und iPadOS 15: Textgröße einzelner Apps schnell anpassen

iOS und iPadOS: Flotten Timer per Hand einstellen

iOS 15: iCloud-Backup über mobilen Datentarif möglich

iPadOS 15: Spotlight systemweit öffnen

iOS 15 und iPadOS 15: Geplante Übersicht für Benachrichtigungen einrichten

iOS 15 und iPadOS 15: Fokus einrichten

iOS und iPadOS 14 / 15: Schnell auf die Passwörter im iCloud-Schlüsselbund zugreifen

iOS 15 und iPad OS 15: So funktioniert „E-Mail-Adresse verbergen“

iOS 15 und iPadOS 15: EXIF-Daten anzeigen und editieren

iPadOS 15: Universal-Tastaturbefehle aufrufen

iPadOS 15: Schnellnotiz ohne Apple Pencil

Apple Home-App: Automationen lassen sich umbenennen

iPadOS 15 und die Kurzbefehle-App: Zwei Apps direkt nebeneinander öffnen

Apple: Update auf iOS 15 muss nicht durchgeführt werden

iOS 15 und iPadOS 15: 2FA-Verifizierungscodes lassen sich direkt erstellen

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Dann wird Beta 8 sicher zur Final… Die GM kommt ja sicher jetzt heute noch…

  2. Software Update auch für 6 Jahre alte Geräte, das ist eines der größten Vorteile von iPhone, und für besonders ältere Personen sehr angenehm – keine großes umstellen auf neues Gerät. Finde ich gut. Habe mich nach Jahren, fast schon Jahrzehnt bei Android für iPhone 12 entschieden u.a. wegen Datenschutz, Updatepolitik und Qualität. Beruflich ch nutze ich Android, werde also nichts vermissen.

    iPhone der 13ten Generation empfinde ich nicht als besonders großes Update zu der 12ten Generation. iPad Mini ist aber cool, ansonsten freue ich mich auf iOS 15 am 20 September.

  3. Ging das früher nicht fixer?

  4. Mensch vor einer Std. hab ich irgendwo gelesen das ‚mein‘ iPhoneX KEIN iOS 15 bekommen soll und ärger mich schwarz seit einer Std. … hier steht nun das es runter bis SE … da bin ich mal gespannt

  5. Erscheint iOS 15 mit der Scanfunktion, bei der Apple in die Privatsphäre eingreift? Auch wenn es aufgeschoben ist, von aufgehoben war ja noch keine Rede.

    • Ja, da sind erste Bestandteile in iOS15 enthalten. Die Fotos werden aber schon immer gescannt – was neu ist ist der Abgleich von Hashwerten – da wird das scannen der Fotos gar nicht benötigt.

  6. Danke für die Zusammenfassung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.