iOS 15.4: Zweite Beta für Entwickler veröffentlicht

Apple ist gerade dabei, iOS 15.4 mit Entwicklern und freiwilligen Teilnehmern einem Test zu unterziehen. Im Gegensatz zu 15.3 sind hier wieder eine Menge Neuerungen versteckt, unter anderem kommt endlich Universal Control, persönliche Automationen können still ablaufen, Face ID mit Maske ist möglich und vieles mehr.

Seid ihr mit auf dem Beta-Zug unterwegs, dürfte euch freuen, dass es wieder eine neue Version gibt. Beta 2 für Entwickler ist da und kann ab sofort heruntergeladen werden. Besucht also die Einstellungen und startet das Softwareupdate, solltet ihr das Profil auf eurem Gerät installiert haben.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ich hab hier gleich ein paar Verbesserungsvorschläge, die aktuell von Apple noch ignoriert werden:

    1. Safari Weiterleitung in App unterbinden
    2. Copy & Paste unter Google verbessern. Sehr oft ist es so: Wenn das Textfeld in Google-Diensten länger als der iPhone Bildschirm ist und man hoch scrollen muss, lässt sich der Text nicht mehr vernünftig editieren (Beispiel Google Rezension usw)
    3. Wenn draußen die Sonne scheint verdunkelt sich automatisch das Display (bei maximaler Helligkeit)
    4. Kurzbefehle mit eigenen Icons werden nicht im Hintergrund ausgeführt (bald nur Automationen?)
    5. Benachrichtigungsfarbe lässt sich nicht frei wählen
    6. Apple räumt dem iPhone 13 Mini mehr Kamerafunktionen ein als dem iPhone 12 mini , technisch gibt es dafür keine Argumente. Aus kapitalistischen Gründen ist das nicht fair (Absatzsteigerung)

    Insgesamt muss man manchmal zu viele Wege gehen, um ans Ziel zu gehen.
    Viel unnötiges Geklicke. Zb wenn ich die Lampe über den Sperrbildschirm anklicke, muss ich über einen anderen Weg nochmal rein um die Helligkeit hochzustellen

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.