iOS 15.4 und iPadOS 15.4 veröffentlicht: Das ist neu

Nachdem man zum Apple-Event am 8. März das Release von iOS und iPadOS 15.4 bereits angeteasert hat, ist es nun so weit. In Cupertino hat man den Schalter umgelegt und das Update von der Leine gelassen – die Files sind bereits online für die Installation über iTunes, OTA dauert es manchmal noch ein paar Minuten. Version 15.4 bringt wieder eine Menge Neuerungen mit, die wir an dieser Stelle kurz für euch zusammenfassen möchten.

Die wohl hilfreichste Änderung ist die Möglichkeit, Face ID auch mit Maske zu trainieren. Fortan wird euch das Smartphone auch in öffentlichen Einrichtungen oder beim Einkaufen hereinlassen, ohne dass ihr einen Code eingeben müsst. Apple-Watch-Besitzer dürfen schon länger auch ohne Code entsperren. Face ID mit Maske funktioniert übrigens systemweit, also auch in Banking-Apps etc.

iOS 15.4 bringt auch das visuelle Nachschlagen mit, quasi ein Pendant zu Google Lens. Ihr erkennt die Funktion an dem hervorgehobenen „i“. Tippt ihr darauf, seht ihr, was das iPhone auf dem Bild erkannt hat.

Wenn ihr mit Automationen arbeitet, dürfte euch freuen, dass persönliche Automationen auf Wunsch auch still ablaufen können. Ihr erhaltet also nicht mehr zwingend eine Benachrichtigung.

Die Geimpften unter euch, nutzen vielleicht die CovPass- oder Corona-Warn-App, um die Impfzertifikate zu speichern. Das geht mit 15.4 nun auch nativ. Die Zertifikate erkennt die Kamera und kann sie auf Wunsch ins Wallet und Apple Health hinterlegen.

Nutzt ihr die Passwortverwaltung innerhalb des iCloud-Schlüsselbundes? Sollte das der Fall sein, dann dürfte euch freuen, dass ihr bald Notizen an die Passwörter hängen könnt, um mehr Details dazu zu haben.

Freunde der Emojis wird außerdem freuen, dass die 37 neuen Emojis aus Unicode 14 mit an Bord sind. Man hat also nun noch mehr Möglichkeiten, seine Texte mit kleinen Bildchen anzureichern.

Neu ist auch, dass ihr eure eigene Mail-Domain direkt innerhalb von iOS in die Mail-App integrieren könnt. Dazu besucht ihr die Einstellungen -> Apple ID -> iCloud -> Mail -> Eigene E-Mail-Domain und könnt durch den Prozess gehen.

iOS 15.4 bringt zudem eine Menge weitere kleinere Neuerungen und natürlich auch Fehlerbehebungen mit. Das Update kann ab sofort über die Einstellungen heruntergeladen werden. Apple-Watch-Träger haben obendrein die Möglichkeit, watchOS 8.5 herunterzuladen.

Text

Face ID

 • Face ID kann auch beim Tragen einer Maske zum Entsperren auf iPhone 12 oder neuer verwendet werden.

 • Apple Pay und das automatische Ausfüllen von Passwörtern in Apps und Safari kann mit Face ID auch beim Tragen einer Maske verwendet werden.

Emojis

 • Neue Emojis wie Gesichter, Handgesten und Haushaltsobjekte sind jetzt über die Emoji-Tastatur verfügbar.

 • Für das Emoji „Händeschütteln“ können für jede Hand verschiedene Hautfarben ausgewählt werden.

FaceTime

 • SharePlay-Sitzungen können direkt von unterstützten Apps gestartet werden.

Siri

 • Auf iPhone XS, iPhone XR und iPhone 11 oder neuer kann Siri Datum und Uhrzeit auch offline angeben.

Impfkarten

 • Health unterstützt das digitale COVID-Zertifikat der EU und ermöglicht es somit, überprüfbare Versionen von COVID-19-Impfungen, -Laborergebnissen und -Genesungsnachweisen zu laden und zu sichern.

 • COVID-19-Impfkarten in Apple Wallet unterstützen nun das Format des digitalen COVID-Zertifikats der EU.

Diese Version enthält zudem folgende Verbesserungen für dein iPhone:

 • Die Webseitenübersetzungsfunktion in Safari wurde um Italienisch und Chinesisch (Traditionell) erweitert.

 • In der Podcasts-App können Folgen nun nach Staffel, gespielten, ungespielten, gesicherten oder geladenen Folgen gefiltert werden.

 • Eigene E-Mail-Domains in iCloud können von den Einstellungen aus verwaltet werden.

 • „Kamera“ in der Tastatur kann Text zu „Notizen“ und „Erinnerungen“ hinzufügen.

 • Die App „Kurzbefehle“ unterstützt nun das Hinzufügen, Entfernen oder Abfragen von Tags mit „Erinnerungen“.

 • Die Option „Durch Halten anrufen“ in den Notruf SOS-Einstellungen gilt jetzt für alle Benutzer:innen. „Durch 5-mal Drücken“ kann weiterhin in den Notruf SOS-Einstellungen ausgewählt werden.

 • Auf iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max wird für „Nahaufnahme“ in „Lupe“ die Ultra-Weitwinkelkamera verwendet, damit du auch kleinste Objekte ganz groß sehen kannst.

 • Gesicherte Passwörter können nun deine eigenen Notizen in „Einstellungen“ enthalten.

Außerdem werden in dieser Version folgende Fehler auf dem iPhone behoben:

 • Die Tastatur setzt eventuell einen Punkt zwischen zwei eingegebenen Zahlen.

 • Fotos und Videos werden unter Umständen nicht mit der iCloud-Fotomediathek synchronisiert.

 • Die Bedienungshilfe „Bildschirminhalt sprechen“ kann in der Bücher-App unerwartet beendet werden.

 • Die Funktion „Live-Mithören“ wird eventuell nicht deaktiviert, wenn sie im Kontrollzentrum ausgeschaltet wurde.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.