iOS 15.4 und iPadOS 15.4: Fünfte Beta für Entwickler ist da

Keine Event-Einladung, aber iOS und iPadOS 15.4 gehen auf die Zielgerade: Apple macht mit dem Testen seines neuesten iOS- und iPadOS-Releases weiter. Am 8. März sollte laut letzter Gerüchte angeblich das nächste Apple-Event steigen, kurz darauf wird wohl auch iOS 15.4 in die finale Version gehen. Daher erhalten Entwickler ab sofort die fünfte Beta des Betriebssystems. Beta 1 und 2 wurden mit Neuerungen vollgepackt, in den letzten Betas ging es aber vor allem um Fehlerbehebungen und Verbesserungen hinsichtlich Stabilität und Performance. Das wird wohl auch in diesem Fall so sein. Bisher sieht es so aus, als würde 15.4 Universal Control mitbringen, persönliche Automationen können still ablaufen, Face ID mit Maske ist möglich, die Tap-to-Pay-API ist in Arbeit und vieles mehr. Solltet ihr das Entwickler-Profil auf eurem Gerät haben, dann besucht die Einstellungen und startet das Update. Sollten noch ein paar Neuerungen in der Version versteckt sein, dann lassen wir es auch wissen. Ansonsten auch: Augen auf, andere Systeme bekommen sicher auch bald das Update.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Trotz Wiederherstellung und neuem Akku hatte ich schon Jahre nicht mehr so viel Probleme mit einer iOS Version. iOS 15 und das iPhone X passen irgendwie nicht zusammen.

    • Was für Porbleme?

    • Tartaros84 says:

      Woher kommt der neue Akku?
      Ebay/Amazon? Würde mal prüfen ob der Akku nicht hin ist.
      Sehr sehr viele Akkus, sind einfach alte Akkus, die nur überklebt wurden und zurückgesetzt wurden. Damit zeigen die nicht ihren originalen verschleiß mehr an.

    • Apple hat eine Lösung für dich. Kauf dir jedes Jahr ein neues iPhone. Die Probleme kommen daher, dass einfach keine Zeit bleibt, alles an alle Geräte anzupassen, wo doch jedes Jahr neues Handys und Features angekündigt werden müssen. Mal davon abgesehen, dass iOS eh erst richtig funktioniert und Feautres Complete ist, wenn das nächste erscheint. Also mit iOs 16 wird iOS 15 bei dir auch super laufen. Genug der bitteren Ironie.

      BIn auch der Meinung Apple würde es guttun, einfach mal nur alle zwei oder drei Jahre ein neues Smartphone zu veröffentlichen. Aber das geht ja nicht, weil Konsum, Geld, Konsum, Geld und so weiter und sofort.

      • Was hat der Kommentar jetzt damit zu tun? Im Android Sektor sieht es ja nicht besser aus, da kommen ja gefühlt jeden Monat jede Menge Smartphones raus, mit einem Software Support der zum davon laufen ist. Bis auf Google und Samsung, der rest….naja.

      • Jährliche Updates finde ich OK. Du mußt ja nicht jedes Jahr neu kaufen. Ich habe mein iPhone jetzt über 2 Jahre und werde es noch etwas länger behalten. Ich finde es richtig Prozessor-Intensive Features nicht auf alle iPhones zu verteilen. Damit werden alte Geräte nicht langsamer.

        Vielleicht hat derjenige ja die BETA ausprobiert? Ich bleibe auf Produktionsversionen und habe keine Probleme.

    • Matthias___ says:

      Empfehle das neue humanOS 4.0, denn manchmal sitzt der Fehler nicht nur im Gerät

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.