iOS 15.4: Dritte Beta für Entwickler ist da

iOS 15.4 und iPadOS 15.4 werden die nächsten Releases für Apples Smartphone und Tablet sein, aktuell befindet man sich in der Test-Phase. Solltet ihr ein Entwickler-Profil auf eurem Gerät haben, dann dürft ihr ab jetzt die dritte Beta herunterladen, die öffentliche Testversion wird sicherlich spätestens morgen folgen. Im Gegensatz zu 15.3 sind wieder eine Menge Neuerungen mit dabei, unter anderem kommt endlich Universal Control, persönliche Automationen können still ablaufen, Face ID mit Maske ist möglich, die Tap-to-Pay-API ist in Arbeit und vieles mehr. Besucht also die Einstellungen und startet das Softwareupdate. Sobald wir wissen, was genau neu ist (abseits der bereits verarbeiteten Features), lassen wir es euch wissen. Ein Release ist angeblich im März 2022 geplant. Neben iOS und iPadOS hat Apple auch neue Betas für seine anderen Systeme veröffentlicht, darunter eine Beta für den Apple TV sowie die HomePods.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Apple Karten App im Tunnel: bisher ist es wohl nopch keinem aufgefallen, dass seit der iOS 15.4 beta 2 endlich wieder (!) die Position ohne GPS (z.B. in einem Tunnel) fortgeführt wird. Das war irgendwann ab iOS 14 nicht mehr der Fall und das Auto „stand“ am Tunneleingang. Juhu!

  2. Ich will doch nur, dass das Gerät, trotz aktiver Verbindung zur Uhr die Funktion „Schlafen“ mit der „Aufwachzeit“ auch klingelt. Genau so wie es iOS 13 der Fall war. Uhr vibriert und die Vögel zwitschern. Ich verstehe nicht wieso der Wecker klingelt und die Uhr vibriert aber „Aufwachzeit“ es nicht tut. Ah und Emojis wieder zurück in die Tastatur auswahl. Fünf aktive Sprachen, da ist der Auswahlknopf schön groß. Aktiviert man Emoji, wird der Knopf halbiert. Apple gibt es und es nimmt es wieder auch. Geheiligt seien deren Werke.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.