iOS 14: Eine neue App-Ansicht soll im Anmarsch sein

Dank des geleakten Quellcodes von iOS 14 konnten wir schon allerlei über potenzielle Features, aber auch kommende Apple-Geräte erfahren. Auch zu Neuerungen, welche uns am Betriebssystem selbst erwarten, sind Infos durchgesickert.

Derzeit ist es ja so, dass iOS-Apps über sämtliche Seiten auf dem Homescreen verteilt werden können. An diesem Konzept möchte man wohl auch mit iOS 14 festhalten, ist aber gewillt dem Nutzer auch eine Seite mit einer Listenansicht über sämtliche installierte Apps zu zeigen – kennen wir ja schon von Android mit dem App Drawer. Jene Liste soll zudem einige Möglichkeiten zur Sortierung bieten.

So gibt es Filter, die die Apps nach der Häufigkeit der Benutzung ranken und auch an eine alphabetische Ordnung hat man da sicherlich gedacht. Als weiterer Filter steht wohl auch zur Verfügung, danach zu sortieren, ob Apps ungelesene Benachrichtigungen haben. Könnte ein guter Schritt in die richtige Richtung sein, denn gerade am Homescreen fehlen mir persönlich unter iOS die Möglichkeiten, mich da personalisiert auszuleben. Zusätzlich bleibt ja immer noch der Zugriff auf Apps über die Suchfunktion.

Ebenfalls will man nun intelligente Vorschläge seitens Siri in die Listenansicht integrieren. Diese sollen je nach Nutzerverhalten, Tageszeit und entsprechendem Ort variieren. Hört ihr beispielsweise im Bus zur Arbeit oftmals Musik, würde Siri euch die Musikanwendung vorschlagen – derartiges kennen wir ja bereits, Stichwort: App Actions.

Kleine Randnotiz: Gestern berichteten wir bereits über die in iOS 14 geplante Unterstützung für Maus und Trackpad in iPadOS, über das Trackpad soll es auch möglich sein mittels Gesten zwischen Anwendungen zu wechseln.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. > derartiges kennen wir ja bereits, Stichwort: App Actions

    Ich nehme an du hast dich vertippt und meinst Proactive: https://www.youtube.com/watch?v=7ZxjsXM_Qso

  2. Hübsch hässlich…

  3. Ja, schade. Es wird seit mindestens einem Jahr ja ein größeres Redesign inkl. Widgets im Homescreen erwartet. Die Siri-Vorschläge sind wohl das am meisten überschätze Smart-Funktion aller Zeiten. Je mehr ich es mir vornehme, es zu nutzen, desto unpassender erscheinen sie mir in der Praxis. Nach 10 Jahren Smartphone tut sich da nicht mehr viel smartes.

  4. An sich nicht schlecht, aber bitte auch wirklich in einem Launcher packen und den Home-Bildschirm komplett den User überlassen!

    • Mit einem Wisch nach unten auf dem Springboard könnte ich mir das durchaus als nützlich vorstellen. So wie auf dem Bild sieht es allerdings ziemlich langweilig und lieblos gestaltet aus. Warten wir es ab und schauen wie es evtl. Anfang Juni vorgestellt wird.

  5. Ich konnte mit solchen Launcher unter Android noch nie etwas anfangen und ich wüsste nicht, was Apple daran jetzt groß ändern soll..

  6. Andreas H. says:

    Dafür ziehe ich die Suchleiste runter und gebe den App Namen ein.

Schreibe einen Kommentar zu max Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.