iOS 14: Apple warnt bei kompromittierten oder unsicheren Passwörtern

Da sicherlich nicht jeder von euch seit der ersten Beta von iOS 14 auf das neue OS von Apple aufgesprungen sein wird, erwähnen wir hier gerne noch einmal eine Neuerung im mobilen Betriebssystem, die vermutlich noch nicht jeder von euch auf der Naht hatte. Apple bietet euch in den Einstellungen nun nämlich eine neue Funktion für eure hinterlegten Passwörter an, die zum einen auf unsichere Passwörter hinweist, zum anderen aber auch regelmäßig checkt und warnt, ob eines der Passwörter Teil eines neuen Datenlecks gewesen ist, sodass ihr euch schleunigst kümmern solltet, dieses zu ändern.

„Sicherheitsempfehlungen“ nennt Apple diese Funktion, die euch nicht nur verrät, wie viele Passwörter betroffen sind, sondern auch, was am Passwort unsicher erscheint. Sofern die Webseite dies auch vernünftig implementiert hat, dürft ihr via „Passwort auf Website ändern“ auch flugs zur entsprechenden Einstellung wechseln, um dort euer Passwort zu ändern. Die mobile Webseite von Westermann.de erkennt den Vorgang beispielsweise noch nicht und schiebt euch derzeit einfach nur auf die Homepage. Da sind eben auch die Web-Entwickler gefragt.

  • Danke Arne!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Die Funktion ist schon nützlich und da schau ich gelegentlich rein. Unter iOS 13 gab es ja schon die Funktion doppelt belegte Passwörter anzuzeigen.
    Mein einziger Eintrag ist leider Kasa und tplink die den gleichen Account verwenden, aber verschiedene URLs haben. 🙂

  2. Erschreckend. Ich glaube, ich sollte mir mal ein paar Tage Zeit nehmen, um meine ganzen Kennwörter zu ändern.
    Neue Kennwörter erstelle ich normalerweise eh mit Keepass, aber gerade bei älteren Accounts sind es doch oft genug sehr ähnliche bis gleiche Kennwörter.

    Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, Keepass mit dem Schlüsselbund zu synchronisieren?

    • Oder mit 1Password?

    • Ich denke, keepass hat mehr Möglichkeiten als der Schlüsselbund. Von daher warum wechseln? Es gibt auch mehr als ein Plugin, das genau diese Funktion von iOS beherrscht. Ich hab den Namen nur nicht parat, war aber, glaube ich, auch hier bei Caschy mal beschrieben.

      • Ich benutze den Schlüsselbund schon seit Jahren und habe vor Kurzem erst damit begonnen, meine Kennwörter auch in Keepass zu sichern. Deswegen suche ich eigentlich eher eine Möglichkeit, sie auf einem einfachen Weg vom Schlüsselbund in Keepass zu bringen. Klar, Copy&Paste würde auch gehen, aber ich müsste für jedes Kennwort, das ich mir im Schlüsselbund anzeigen lassen will, das Admin-Kennwort eingeben. Ist ganz schön viel Getippe. Andererseits sind die Kennwörter im Schlüsselbund meistens eh solche, die ich ändern will, also könnte ich das ja auch in einem Abwasch machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.