Anzeige

iOS 13.3 Beta 1 für Entwickler verfügbar

iOS 13.2 ist da und auch nicht ganz fehlerfrei, wie sicherlich einige gemerkt haben. Aus diesem Grund schickt der Konzern aus Cupertino die Entwickler nun direkt in die nächste Test-Runde. Die erste Beta von iOS 13.3 ist da. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht bekannt, was genau geändert wurde. Apple wird sich hauptsächlich auf die Fehlerbehebung und die Verbesserung von Stabilität und Performance konzentrieren. Sollte etwas Gravierendes zu berichten sein, erfahrt ihr es natürlich hier. Das Update ist bei mir satte 3,8 GB groß. Neben iOS gibt es die entsprechende Beta auch als iPadOS und Apple veröffentlichte ferner tvOS in einer neuen Beta sowie watchOS 6.1.1 für Tester.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Ich hoffe sehr, dass Apple den Multitasking-Bug von iOS 13.2 behebt und das Schließen von Apps im Hintergrund nach nur 30 Sekunden behebt.
    Probleme macht wohl das RAM-Management, zumindest was ich so lese.
    Populäre Apps wie Outlook oder die Amazon-App werden einfach geschlossen nach kurzer Zeit im Hintergrund. Mal eben kurz die halb verfasste Email verlassen um im Internet zu recherchieren, dann zurück in die App um weiter zu schreiben geht nicht mehr, Outlook startet neu. Zum Glück gibt es den Drafts Ordner.
    Diese Probleme erinnern mich an meine Android-Zeit mit Samsung Geräten vor einigen Jahren. Damals gab es auch massiv Probleme mit neu startenden Apps, die nicht im Speicher gehalten wurden.
    Es ist schwer nachzuvollziehen, wie so ein Bug es in eine finale Version schafft und somit die Arbeitsprozesse von Usern unterbricht.
    Das ist wirklich enttäuschend. Die Vorfreude auf mein neues iPhone ist merklich getrübt.
    Hoffe jedoch, dass das Problem mit dem nächsten -hoffentlich schnell verfügbaren Update- behoben wird.
    Btw. Wurde dieses massive Problem eigentlich von Euch thematisiert im Blog?

    • Ich bin unter iPadOS 13.2 ebenfalls vom Multitasking-Bug betroffen. Apps, auch Safari, werden ständig gekillt, und das trotz iPad Pro.

    • Es hat sich wohl etwas geändert, aber es gibt weiterhin Probleme: https://9to5mac.com/2019/11/05/whats-new-in-ios-13-3-developer-beta-1/

      • @Jack68

        Ich hatte dies auch schon mehrfach angemerkt, das ein simpler Text ohne Notes ziemlich doof für einen News Blog ist. Wenn ich hier hin surfe, will ich alle relevanten Informationen an einer Stelle haben. Ohne mich auf 10 verschiedenen Blogs weiter erkundigen muss. Und wenn es zu dem Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Informationen dazu gab, muss man die Veröffentlichung des Beitrags halt um 1 oder 2 Stunden schieben.

        Aber vermutlich wird dieser Beitrag eh gelöscht, soviel zum Thema freie Meinungsäußerung.

    • Apple hat sich doch nur das aggressive App beenden um Akku zusparen von Huawei abgeschaut. 😛

  2. Und nur in diesem Blog wird dieses gravierendes Problem mit keinem Wort erwähnt. Schon komisch, oder? Da macht Apple Multitasking unmöglich und hier wird geschwiegen.

  3. was auch endlich kommt…
    new option in Settings to disable the Memoji keyboard from always appearing

  4. und es soll ja möglich sein, das Memoji-panel abzuschalten.
    und ich bin gespannt, ob man irgendwann auf die Kritik hört zum Thema „mail“ und dem bescheuerten Bedienpanel.

  5. Also bei mir scheint der RAM-Bug behoben zu sein.
    Testweise auf meinem 11 Pro mal 25 Apps geöffnet und siehe da,es wird nix neu geladen.

    • Starte die Amazon App, suche nach einen Produkt, geh zu Safari lies ein bisschen Caschy und geh dann zur Amazon App zurück und siehe da, egal ob Du auf das App Symbol tippst oder die App über die App Auswahl antippst (im Übersichtsbild siehst Du sogar noch den gesuchten Gegenstand) die App startet neu. Habe ich gerade auf dem 10,5Pro getestet. Es gibt aber trotzdem Unterschiede in den Apps, GMX Mail zum Beispiel startet nicht neu, warum Outlook das machen soll (verwende ich nicht) keine Ahnung.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.