iOS 13.2 verrät: Apples Bluetooth-Tracker wird AirTag heißen

Apple hat gerade iOS 13.2 sowie iPadOS 13.2 veröffentlicht, da gibt es auch schon die ersten Informationen zu Neuigkeiten, die etwas tiefer im Dateisystem entdeckt werden konnten. Bereits im August berichteten wir darüber, dass Apple möglicherweise an einem eigenen Bluetooth-Tracker im Stil von Tile arbeitet, da es Hinweise in der Find-My-App von iOS 13 gab. Im Dateisystem von iOS 13.2 befindet sich nun ein Ordner, der zumindest den Namen des Trackers verrät: AirTag.

Jenes Gerät wird sich an Gegenständen anbringen lassen und kann dann anschließend innerhalb der Find-My-App von iOS geortet werden. Eine Videodatei (BatterySwap_) innerhalb des erwähnten Ordners deutet außerdem noch einmal darauf hin, dass die Batterie der AirTags im Bedarfsfall getauscht werden könnte. 9to5Mac schreibt weiter, dass eventuell schon in dieser, spätestens vielleicht ja dann in der kommenden Woche, erste offizielle Informationen von Apple folgen könnten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Das Video erklärt bestimmt wie einfach es sein wird seine „AirTags“ in ne Geniusbar zu bringen und für günstige 29,95€ die Batterie tauschen zu lasen 🙂

  2. Bin gespannt, ob das Gehäuse der AirPod Pro die Funktion schon integriert hat.

  3. Der bisher unnötigste Krempel von Apple

  4. Ich finde das super! Ich bin jemand der sehr oft fliegt und würde gern so ein Tracker im Koffer legen, das ist sehr interessant so weiß ich wenigstens immer wo mein Koffer ist die wurden schon sehr oft geöffnete so kann ich dann wenigstens die Lage und den Standort herausfinden

Schreibe einen Kommentar zu Denni Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.