iOS 13.2 Beta 2 für Entwickler ist da

Apple hat mit der ersten Beta von iOS 13.2 das nächste größere Update in die Testphase geschickt. Es bringt nicht nur kleinere Neuerungen mit, sondern mit Deep Fusion auch eine massive Verbesserung der Fotoqualität in mittlerem bis schlechtem Licht. Das Ganze ist jedoch ein Feature, über das sich „nur“ die Besitzer eines neuen iPhone 11 oder 11 Pro freuen dürfen. Aber auch andere Neuerungen gab es in Beta 1 mit Anpassungen in der Home-App, der Integration von Drittanbieter-Messengern in Siri und vieles mehr. Apple schickt nun die zweite Testversion des Releases für Entwickler ins Rennen. Solltet ihr das Entwickler-Profil auf eurem Gerät haben, könnt ihr also ab sofort das OTA-System bemühen und die zweite Beta testen. Viel Spaß dabei.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ronny Bläck-Stadale says:

    Siri fragt wegen Audioaufzeichnung nach, zwecks Verbesserung.

  2. Man kann nun auch endlich Videoeinstellungen direkt in der Kamera-App vornehmen und z.B. zwischen 30p und 60p wechseln. Allerdings iPhone 11 und 11 Pro vorbehalten.

    • Das wäre keine Verbesserung. Ich filme nur mit 60 fps und möchte die Einstellung für 30 fps weit entfernt haben, wo sie nicht aus Versehen geändert werden kann..

      • Bei schlechteren Lichtverhältnissen filme ich in 30p. In Final Cut kann ich dann noch immer bei Bedarf „Optischen Fluss“ (Zwischenframes werden gerendert) aktivieren und habe ein flüssiges 60p-Video. Das mache ich aber nur bei „dokumentationsartigen“ Videos aus der Familie oder Urlauben. Filmartige Videos sind bei mir eh immer auf maximal 30p in Final Cut, hier reduziere ich 60p-Material gerne uf 50% Abspielgeschwindigkeit. Mag aber auch keine Kinofilme die 60p haben – ist natürlich Geachmackssache. 🙂

  3. Es wäre schön, wenn die Bugs ebenfalls beseitigt werden. Die KameraApp bleibt auch mit der aktuellen Version alle paar Tage hängen. Der Fehler ist in Foren bereits beschrieben. Hin und wieder fühlt sich das Phone träge an. Nur ein Neustart hilft.
    UND ja ich freue mich drauf dass das iPhone auch endlich bei lichtschwacher Umgebung tauglich wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.