iOS 12.5 für ältere iOS-Geräte veröffentlicht

Nein, wir haben uns nicht verschrieben. Apple hat iOS 12.5 veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um ein Update für ältere iOS-Geräte – zum Beispiel das immer noch populäre iPhone 6 – die sonst nicht mehr in den Genuss eines Updates kommen. Neben dem Schließen von Sicherheitslücken bringt Apple auch das Framework für das Corona-Tracing mit, sodass Nutzer eine Corona-Warn-App auf älteren Geräten benutzen könnten.

iOS 12.5 lets you opt-in to the COVID-19 Exposure Notifications system for your iPhone. System availability depends on support from your local public health authority. For more information see covid19.apple.com/contacttracing

Neben iOS 12.5 wurde auch noch watchOS 6.3 für ältere Modelle der Apple Watch veröffentlicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Stark

  2. Martin Deger says:

    Sehr gut, das sollte die Abdeckung der Corona-Warn-App weiter erhöhen. Für welche iPhones gibt es das? Nur iPhone 6 oder auch andere?

    • iPhone 5s, iPhone 6 und 6 Plus, iPad Air, iPad mini 2 und 3. iPod touch (6. Generation)

      Also so gut wie Anne noch lebenden iPhones vermutlich.

    • Modelle ab 2013, also 5s.

      • Martin Deger says:

        Super, das ist wirklich gut. 5s hätte ich wirklich nicht erwartet. BT 4.0 hatte zwar schon BT LE, aber noch nicht den wirklichen energiesparsamen Modus, der erst mit BT 4.2 eingeführt wurde. Und das gibt es erst ab dem iPhone 6.

        Das iPhone 5s wurde am 20. September 2013 veröffentlicht. Somit übernimmt es in der Rangliste des ältesten Telefons mit offizieller Exposure-Notification-Unterstützung die Spitzenposition vom Nexus 5 (veröffentlicht am 31. Oktober 2013).

  3. Jetzt werden mit diesem Update auch noch die aller letzten (noch brauchbaren) Geräte verlangsamt.

  4. Nur bloed das die Corona warn App mindestens iOS 13.6 erfordert

  5. Genau dafür liebe ich Apple, ein 7 Jahre altes Telefon bekommt offiziell noch support.

  6. Apple liefert mit dem Update einen wichtigen Beitrag, mir ist jedoch nicht klar, WARUM die deutsche Corona App nur ab 13.6 funktioniert. Ich vermute, Apple hat nicht aus heiterem Himmel die Sektion “Begenungsmitteilungen” überarbeitet. Gibt es Insider, die dazu etwas sagen können und wollen? Ist mit einer Nachjustierung der deutschen App zu rechnen?

    • Martin Deger says:

      Es gibt schon einen Issue im Github-Repo, aber die Entwickler haben sich noch nicht geäußert. Die Bundesregierung hat wohl Google und Apple gebeten, dass diese das ENF auch für ältere Geräte zu ermöglichen. Da ich aber ansonsten noch nichts dazu gehört habe, gehe ich davon aus, dass es durchaus überraschend war, dass das jetzt implementiert wurde. Google hat wohl vor kurzem auch ENF auf Android 5 und 5.1 freigegeben (zumindest theoretisch).

  7. Könnte man das auch auf ein iPhone SE (erste Version) aufspielen, das mit iOS 14 läuft? Bitte nicht fragen, warum man das tun sollte. Einfach nur aus Interesse 😉

  8. Aha. Generell keine Updates mehr, aber Hauptsache die Coronoia-App läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.